Fototour durch Südisland - viele Fragen

  • Hallo zusammen,


    ich plane gerade eine Fototour durch den Süden Islands und habe dabei noch viele offene Fragen, da es meine erste Reise auf die Insel ist.
    Vorneweg - ich bin in nem 4x4 unterwegs, in welchem ich auch übernachten werde. Mein Plan ist immer Nachmittags an einem Platz anzukommen, dort zu übernachten und am nächsten Morgen weiter zu fahren.


    Fragen habe ich viele: ?(
    1. Reisezeit (inkl. Hveravellir) - April oder Juni? Eher Juni, oder?
    2. Reiseziele und Farhbarkeit:
    a) Golden Circle - vom Gulfoss nach Hveravellir
    b) Hveravellir - Weiterfahrt nach Vik
    c) Südküste - weiter zum Jökursarlon
    d) Gletscherlagune - zurück nach Landmannalaugar
    e) Landmannalaugar nach Keflavik


    Realistisch stehen mir 7 bis 9 Reistage zur Verfügung - in wie weit ist mein Plan denn realisierbar und lasse ich eine echt Attraktion aus? Thorsmörk vielleicht?


    Ihr seht, es steht noch einiges an Planungsarbeit an - ich danke euch jetzt schon für die Hilfe.


    VG Alex

  • Hallo Alex,


    ich würde Dir so oder so Juni empfehlen.
    Unsicher ist die Wettersituation auf Island so oder so, aber wenn ich´s mir aussuchen könnte, dann Juni (wir waren bisher 2x im Juni und einmal im September).
    Dein Programm ist straff für 7 - 9 Tage, vor allen Dingen wenn Du viel fotografieren willst.
    Machbar ist es aber.
    Ich mach´s immer so: auf Google maps gebe ich die Reiseroute ein für den jeweiligen Tag.
    Dann hänge ich noch mind. die Hälfte der errechneten Zeit dazu für´s Fotografieren (MINDESTENS!!!).
    Berücksichtige das und plane entsprechend.
    Und pass auf dass Du Dir nicht zu viel zumutest.
    Ich bin sogar Nachts im Schlaf Auto gefahren weil wir zum Teil leider zu viele Kilometer im Auto gesessen sind um ja nix zu versäumen.
    Konnte gar nicht mehr abschalten.


    Ich wünsche Dir noch viel Spaß bei der Reiseplanung!


    Gruß,
    Sabine

  • Danke schonmal für die Einschätzung- Landmannalaugar und Hveravellir sind nur mit 4x4 zu erreichen, oder?

    Jain. Beides sind f-Straßen. Die Vermieter lassen dich nur mit Allrad auf f-Straßen (ansonsten hast du keinen Versicherungsschutz und musst evtl. sogar Strafe zahlen). Mit dem eigenen Kfz wird angeraten nur mit Allrad f-Straßen zu befahren, ob es wirklich aber verboten ist mit einem 2wd das Hochland zu befahren ist strittig (auch hier im Forum).


    Ansonsten kann man in 7-9 Tagen an der Südküste schon eine ganze Menge sehen. Warum willst du denn nach hveravellir? Geothermalgebiete gibts doch im Süden zuhauf (Geysir, auf reykjanes, hveragerdi,...). Sicher würde ich vom gulfoss aus ein paar km in die kjölur auf Asphalt reinfahren, aber nicht bis zur Mitte. Und wegen thorsmörk - mach deine Tour ganz normal und schau auf dem Rückweg ob noch zeit ist...



  • Ansonsten kann man in 7-9 Tagen an der Südküste schon eine ganze Menge sehen. Warum willst du denn nach hveravellir? Geothermalgebiete gibts doch im Süden zuhauf (Geysir, auf reykjanes, hveragerdi,...).

    Hm - eigentlich wollte ich wegen der blauen Pools nach Hveravellir. Das bringt mich natürlich schon ins Wanken - eigentlich hatte ich vor im Hochland und in Landmannalaugar im SUV zu übernachten.


    BTW: hat jemand Erfahrungen, in welchem SUV man mit 1,85 alleine ganz gut übernachten kann?
    (Sollte die Frage hier keinen Platz finden, bitte einfach löschen)

  • Mir scheint aber, dass Du Dir für die Strecke Hveravellir - Vík ziemlich viel vorgenommen hast. Die Straßen und Pisten sind auf der Karte sehr dünn eingezeichnet. Keine Ahnung, wie man da durchkommt...
    Oder wolltest Du die Kjölur wieder zurück und auf die Hauptstraße fahren...

    Ich wollte eigentlich vom Gulfoss nach Hveravellir und zurück fahren und währenddessen eine Nacht im Hochland verbringen!

  • Hm - eigentlich wollte ich wegen der blauen Pools nach Hveravellir. Das bringt mich natürlich schon ins Wanken - eigentlich hatte ich vor im Hochland und in Landmannalaugar im SUV zu übernachten.


    BTW: hat jemand Erfahrungen, in welchem SUV man mit 1,85 alleine ganz gut übernachten kann?
    (Sollte die Frage hier keinen Platz finden, bitte einfach löschen)

    prinzipiell ist es kein Fehler die Kjölur reinzufahren und "karges" Hochland zu schnuppern. Wenn du tatsächlich diesen Tag "opfern" willst, ist er sicher nicht schlecht aufgehoben wenn du auch noch Kerlingarfjöll mitnimmst. Selbst wenn man nur ne Stunde dort wandert ist es wunderschön. Hveravellir ist auch nett, aber nicht soooo überragend. Bei schönem Wetter ist es eine überragende Stimmung in dieser Einöde zwischen den Gletschern. Ich würde wirklich schaun ob das Wetter so halbwegs mitspielt, bei trübem regnerischem Wetter würde ich den Ausflug aber sein lassen und lieber mich Richtung Südküste orientieren - ich denke dort kann man schlechtes Wetter besser überbrücken.


    Was ich aber auf jeden Fall machen würde ist die Verbindung von Landmannalaugar nach Vik auf der F208 (oder eine andere Strecke im Fjallabak). Die Strecke ist wunderschön, grün-schwarz Kontraste. Lass dich von den Furten nicht abschrecken, die sollten machbar sein (letztes Jahr im sehr trockenen August sind wir da mit dem VW-Bus lang).


    Wie schon geschrieben, sind im April definitiv die beiden Hochlandstrecken (Kjölur und Landmannalaugar) nicht offen. Anfang Juni ist auch nicht sicher...


    Alleine sollte man in so fast jedem SUV halbwegs schlafen können. Irgendwo habe ich mal einen Reisebericht von jemandem im Jeep Cherokee gesehen, der war wohl recht geräumig (kann mich aber auch irren). Bequem ist sicher anders...

  • Und genau da tu ich mich mit meiner Reiseplanung etwas schwer.


    Ich will eigentlich unbedingt nach Landmannalaugar, die Busse fahren aber erst ab 20.6. und ich wäre nur bis 19. auf Island.
    D.h. ich bräuchte für die Strecke über die F208 nen Wagen mit 4x4. Für den Rest an der Küste reicht mir eigentlich ein kleiner, billiger Wagen und ich könnte in den Hostels absteigen. Die gibts ja recht weit verbreitet.


    Gibt es eine andere, öffentliche Alternative, um nach Landmannalaugar zu kommen, als den Bus?


    Edit: Geht die Sonne Mitte Juni eigentlich noch unter? Laut Internet eher nicht mehr und ich möchte auf jeden Fall Sonnenuntergänge erleben. Dafür würde ich auch Hochland und Landmannalaugar opfern.



  • Superjeep.is fährt ganzjährig nach Landmannalaugar Schnee--Smiley


    Aber doch nur wenn die Straße nicht gesperrt (no passage) oder keine Frühjahrssperre ist. Oder haben die eine Sondergenehmigung?


    Wenn es kein Druckfehler ist, nicht im Oktober und Mai: Landmannalaugar & Vulkan Hekla Tour, Jeep-Safari ins Hochland - Superjeep.is

  • Und genau da tu ich mich mit meiner Reiseplanung etwas schwer.


    Ich will eigentlich unbedingt nach Landmannalaugar, die Busse fahren aber erst ab 20.6. und ich wäre nur bis 19. auf Island.
    D.h. ich bräuchte für die Strecke über die F208 nen Wagen mit 4x4. Für den Rest an der Küste reicht mir eigentlich ein kleiner, billiger Wagen und ich könnte in den Hostels absteigen. Die gibts ja recht weit verbreitet.


    Gibt es eine andere, öffentliche Alternative, um nach Landmannalaugar zu kommen, als den Bus?


    Hallo,

    Aber doch nur wenn die Straße nicht gesperrt (no passage) oder keine Frühjahrssperre ist. Oder haben die eine Sondergenehmigung?

    No passage im Winter heisst, das die Strasse nicht geräumt wird und sie nicht passierbar ist. Dir steht aber frei, trotzdem zu fahren. Die Frühjahrssperre gilt natürlich auch für sie.


    Gruss


    Christian

  • Ich vermute die haben Sondergenehmigungen denn auf ihrer englischen Seite schreiben sie : "The tour runs all year around"


    Und die angegebenen Daten beziehen sich ja nur auf die Mindestteilnehmerzahl...

  • No passage im Winter heisst, das die Strasse nicht geräumt wird und sie nicht passierbar ist. Dir steht aber frei, trotzdem zu fahren. Die Frühjahrssperre gilt natürlich auch für sie.


    Da komme ich wieder ins straucheln.


    Ich dachte gemäß vegagerdin
    impassable = schlecht/ nicht befahrbar - trotzdem erlaubt
    no passage = Strecke gesperrt - nicht erlaubt (jetzt wohl auch schon welche bzw die erste Straße mit Schranke)
    closed = an einem bestimmten Punkt gesperrt

  • Hallo,

    Ich vermute die haben Sondergenehmigungen denn auf ihrer englischen Seite schreiben sie : "The tour runs all year around"

    aber nicht wenn das Hochland im Frühjahr gesperrt ist. Da machst du nicht nur die Wege kaputt, da steckt man schnell tief im Schlamm fest. Oder wie es ein Bekannter mal ausdrückte "man wühlt sich bis zu den Spiegeln ein".


    Gruss


    Christian



  • Ich denke Chris hat recht. Eine Ausnahmeregelung fände ich fatal. Warum sollte eine Firma die Landschaft verschandeln dürfen und die anderen nicht? Es handelt sich hier um die Frühjahrsperre und nicht um Wintersperren. Wer trotzdem fährt macht sich strafbar. In http://www.vegagerdin.is ist das eigentlich auch unmissverständlich mit Closed (und bzw. auch No passable) gekennzeichnet.


    Ich würde Anbieter anrufen, und das vorher klären.


    Freunde Dich mit dem Gedanken an, auf Landmannalaugar verzichten zu müssen. In 2011 wurde die nördliche F 208 erst am 21. Juni geöffnet. Wir waren dann am 22. da. Die F208 Richtung Vik war weiterhin gesperrt, ebenso die F225.


    Kannst aber auch Glück haben, und die Wetterbedingungen, bescheren frühere Öffnungszeiten für Privatfahrzeuge. Kannst Du Deine Reisezeit nicht um eine Woche nach hinten verschieben? Dann ist die Wahrscheinlichkeit auf geöffnete Hochlandpisten immerhin erheblich höher.

  • Vielen Dank für die vielen Antworten mit all den Links.


    Meine Reisezeit kann ich leider nicht wirklich ändern...maximal um 2 Tage.


    Eine Frage noch - wie ist es denn mit dem öffentlichen Bus.
    Der Fahrplan für 2014 sieht den Fahrdienst ab 20.6. vor - ist das dann auch nur vorbehaltlich?


    Ich werde wohl auf Landmannalaugar verzichten müssen...zu der Einsicht gelange ich langsam auch.
    Dadurch habe ich nun deutlich mehr Zeit an den einzelnen Etappen und könnte dort ein wenig wandern.
    Unter diesem Gesichtspunkt ist es im April eigentlich noch zu kalt, oder?

  • Ich werde wohl auf Landmannalaugar verzichten müssen..

    Dadurch gewinnst du Zeit für andere Dinge...
    Ich war noch nie in Landmannalaugar, es gibt soviel anderes zu sehen und zu erleben, das Hochland habe ich daher auch noch nicht vermisst.
    Such dir irgendwo ein warmes Bad und genieße den Tag, davon hast du mehr, als wenn du jetzt noch eine Wanderung reinquetschen willst.
    Unser tägliches Bad hatten wir immer mit eingeplant, sowas gibt es nur in Island.

    Gruß Manfred


    Island-Bilder gibt es hier:

    [url='http://portfolio.fotocommunity.de/manfred-bartels']

  • Über die Feiertage konkretisieren sich meine Pläne etwas:
    - 1 Tag Golden Circle
    - 1 Tag Reykjanes
    - 3 Tage Südküste (um Vik)
    - 2 Tag Jökursarlon
    Ist das denn realisierbar? Unterkünfte sollten eigentlich immer Cottages sein.


    Ist meine Info richtig, dass die Straße zum Kap Dyrholaey bis zum 25.6. gesperrt sein wird?
    Wenn ja - gibt es denn einen vergleichbaren Aussichtspunkt an der Südküste, der den Blick über den schwarzen Strand ermöglicht oder geht das dann nur noch von Vik aus?


    Welche besonderen Plätze entlang unserer Tour sind denn noch empfehlenswert?
    Wir werden machen: Krysuvik/Thingvellir/Geysir/Gullfoss/Seljalandsfoss/Skogarfoss/Reynisdrangir/Fjadrargljufur/Skaftafell/Jokursarlon


    Für den Moment meine letzten Fragen - bezügl. Mietwagen:
    Gibt es mittlerweile einen deutschen Anbieter, der Sand, Asche und Kiesel mitversichert?
    Welche der Versicherungen sind auf unserer Route denn wirklich nötig?
    Welcher gute isländische Anbieter ist empfehlenswert?


    Vielen Dank euch allen für die Mühe und erholsame Festtage,
    Alex