Währungsvorteil mitnehmen

  • Hallo zusammen


    Ich mal wieder - dies mal mit einem Thread, den ich nicht wusste wo er am besten hinpasst. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, wurde der CHF Mindestkurs zum EUR aufgehoben und nun hat der CHF deutlich an Wert gewonnen (ca. 20% - was bei 4x4 Mietwagen für 2 Wochen etc. viel ausmacht). Unter anderem auch, gegenüber den ISK. Da ich mein Mietwagen in ISK im Juli zahlen muss und sicher auch sonst etwas Geld brauche, habe ich mir überlegt, wie ich den Währungsvorteil nutzen könnte.


    Problem: Eigentlich mag ich Bargeld im Urlaub überhaupt nicht (Verlustrisiko) - ausser in kleinen Mengen (praktisch). Aber ob der Kurs im Juli noch so tief ist?! Überlege mir jetzt mal das "Urlaubsgeld" ohne Mietwagen jetzt zu bestellen.


    Wie machen das die Schweizer im Forum, welche dieses Jahr nach Island fahren? Tauscht ihr jetzt um oder hofft ihr auf gleichbleibende Kurse?


    Es grüsst


    goicego

  • Nun bin ich zwar kein Schweizer, habe aber beruflich ein wenig mit der Thematik zu tun. Die Glaskugel hat sicher keiner, aber aus meiner Sicht wird sich der Schweizer Franken in diesem Jahr (und vermutlich auch darüber hinaus) zum Euro hin in einer Spanne von 0,95 bis 1,10 bewegen. Tendenz eher zu 1,10 (nicht kurzfristig).
    Was den Mietwagenpreis angeht, würde ich den eventuell jetzt schon bezahlen, sofern Du ausreichend Liquidität hast (Sollzinsen wären schon kontraproduktiv).
    Was die Lebenshaltungskosten angeht, lieber vor Ort mit der Kreditkarte. Der Devisenkurs ist deutlich günstiger als der Sortenkurs für Bargeld. Zudem dürfte es nicht ganz leicht sein, überhaupt die ISK in Deutschland zu bekommen. Alternativ zur Kreditkarte vor Ort ist die EC-Karte vor Ort am Geldautomaten (auch dann Devisenkursabrechnung).
    Viele Grüße
    Bernd

  • Danke Bernd - das ist eine gute Idee mit dem Mietwagen. Frage da mal nach ob ich den schon vorbezahlen kann.


    ----


    Was ich noch vergass zu schreiben - ich arbeite auch bei einer Bank (nichts mit Devisen zu tun) und kann somit zum Devisenkurs Geld beziehen (auch physisch). Werde mir wohl jetzt auch ein Teil holen. Weil auch wenn es nicht nach oben geht, günstiger wird der Kurs wohl kaum noch. Ausser am Wochenende wählen die Griechen den Sparkurs ab. Dann könnten evtl. die Währungen noch mehr unter Druck kommen.

  • Um den aktuellen Wärungsvorteil des CHF zu nutzen werden wir unseren 4x4 Geländewagen für unsere Islandreise im August/September in den nächste Tagen buchen. Man muss einfach abklären, ob die Autovermietung den Betrag auch gerade belastet oder nicht. Da wir bei unserer "Vermietung des Vertrauens" buchen, wissen wir, dass der Betrag sofort der Kreditkarte belastet wird. Wir werden so um die 700 CHF sparen als wenn wir schon vor dem 14. Januar 2015 gebucht hätten :thumbup:


    Bargeld werden wir keines kaufen, da wir in Island grundsätzlich mit der Kreditkarte unterwegs sind. Für die kleineren Beträge werden wir vor Ort mit der EC/Postcard Bargeld an den Bankautomaten beziehen.


    Hatte auf meiner Seite auch noch ein Beitrag zu diesem Thema geschrieben: Island ist für Schweizer günstiger geworden - Gabaglio



  • Nun, vermutlich hättest Du eine ähnliche Summe gespart, wenn Du schon im November gebucht und bezahlt hättest, ist also alkes relativ.
    Zur Zeit hat man am klügsten ein Eurokonto, vermutlich bleibt der Franken aber noch eine ganze Weile so teuer, und das hat ja auch genügend Nachteile.