Reiten in Island

  • Hallo :)
    Ich fliege in den Pfingstferien mit meinem Bruder (23) nach Island und plane schon mal alles ein bisschen.
    Jetzt ist mir aufgefallen, dass ich vor Ort unbedingt einmal mit einem dieser Wunderschönen Pferde reiten würde. Im Internet habe ich bisher leider nur Angebote für Reiterurlaube gefunden, deswegen wollte ich hier gerne mal fragen, ob jemand eine Möglichkeit/ einen Ort kennt, an dem wir für ein paar Stunden mit einer Gruppe oder einem Reitlehrer in der Landschaft Ausreiten können.
    Am besten irgendetwas lockeres, d.h. Pferd "ausleihen" und nach einer gewissen Zeit wiederbringen. :D


    Ich hoffe, mir kann jmd helfen :) LG

  • Hallo erst mal

    Am besten irgendetwas lockeres, d.h. Pferd "ausleihen" und nach einer gewissen Zeit wiederbringen. :D

    Also einfach so wird Euch hier niemand Pferde geben. Die" 10 € in den Schlitz steck und Runde dreh " Pferde hat es hier nicht.
    Ihr könnt aber sicher mit Pferden geführt ausreiten, von Einer Stunde bis Tage. Das kommt drauf an was Ihr investieren wollt.
    Das geht von kleinen Gruppen bis alleine.
    Es kommt darauf an in was für einer Gegend ihr seid, meist sind in den Tourist Infos Flyer ausgelegt oder es hängt was am schwarzen Brett.
    Martin

  • wo werdet ihr euch denn aufhalten in reykjavik? sólhestar ist auch super, die bieten 1h ritt oder mehrer stunden an, je nachdem fuer was du dich entscheidest. habe mit denen super erfahrungen gemacht, diese haben auch nur sehr klein gruppen. die holen die gæste auch von den hotels ab.


    ansonsten viking horses, die haben auch nur kleine gruppen bis max 8 personen, bin selber mit denen noch nicht geritten, aber ich finde es immer besser wenn die gruppen klein gehalten werden, dann kann besser auf die beduerfnisse der einzelnen reiter eingegangen werden



  • Seid ihr erfahrene Reiter, könnt auch ein Pferd selbst satteln etc? In dem Fall evtl. mal bei Örn in Husey anfragen, der bietet eig wochenweise Pfrd wie zur freien Verfügung, kann man aber sicher auch abkürzen. Die Gegend dort ist wunderschön.

  • Hallo Ihr.
    hätte mal einen kleinen Vorschlag, wie wärs denn wenn wir mal ein neues Thread aufmachen, wo wir alle Reitanbieter sammeln (mit Link) die so im Forum bekannt sind.
    Würde für viele neu die Suchen bestimmt hilfreich sein. dafuer1


    Hab gesehen das gibts schon, war wohl zu voreilig.
    Reiten auf Island - Island Pferde - Island-Forum


    Viele Grüße

  • Hallo zusammen,
    ich plane meine erste Reise nach Island im August und hab mich für eine Ferienwohnung entschieden. Wir werden also eine feste Base haben und von dort Ausflüge machen. Ich will jetzt auch nicht das gleiche fragen, wie andere... das lese ich gerne nach...:-)
    aber.. die Isländer Ponys sind ja sehr bekannt. ich bin Reiterin und möchte gerne einen Ausritt machen. Kann mir jemand sagen ob das dort total easy überall geht.. sozusagen mit Werbung am Hof "Hier Ponyreiten" oder ob man das besser organisiert buchen sollte? Mich interessieren Detaisl ob man die Ausrüstung (Helm) dort leihen kann,weil ich den nicht im Koffer mit schleppen will.


    Nächster Punkt.. sind Geocacher hier, die schon dort cachen waren? das ist mein zweites Hobby und ich würde mich über Erfahrungsaustausch zu PQ´s, Netz, Offlinekarten, usw. freuen..


    merci..
    Fenja

  • Hallo,

    aber.. die Isländer Ponys sind ja sehr bekannt. ich bin Reiterin und möchte gerne einen Ausritt machen. Kann mir jemand

    wenn du dich in Island nicht unbeliebt machen willst, sprich nicht von Ponys sondern von Pferden. Da wird Wert drauf gelegt.

    Nächster Punkt.. sind Geocacher hier, die schon dort cachen waren? das ist mein zweites Hobby und ich würde mich über Erfahrungsaustausch zu PQ´s, Netz, Offlinekarten, usw. freuen..

    Geocaching.com hat eine ganze Menge an Caches im Land, als Karten geht entweder die Openstreetmapkarte oder die "Island Topo Karte" von Ourfootprints. Die letzte ist zwar nicht routingfähig, aber sehr detailliert.


    Gruss


    Christian



  • wenn du dich in Island nicht unbeliebt machen willst, sprich nicht von Ponys sondern von Pferden. Da wird Wert drauf gelegt.


    In Deutschland übrigends auch.


    An vielen Höfen stehen entsprechende Schilder wenn du keine spezielle Tour machen möchtest müsste das auch vor Ort gehen.
    Musst halt aufpassen, dass du nicht in eine totale Anfängergruppe gerätst, die dann nur im Schritt um den Hof zuckelt.


    Herzlich Willkommen auch noch, hätte ich fast vergessen.
    islandwinke

  • An vielen Höfen stehen entsprechende Schilder wenn du keine spezielle Tour machen möchtest müsste das auch vor Ort gehen.


    Auch an den Tankstellen und in den Läden am" schwarzen Brett " hat es oftmals Flyer mit Nr. zum anrufen oder Wegbeschreibungen.



    Evtl. " baut es die " Silke schreib1 " Admin ja irgentwo anders hin um :)


  • In Deutschland übrigends auch.


    Achwas, das sind (in Deutschland) nur die versnobten, die ein Problem damit haben :D
    Isländisch kennt nur "Pferd" (hestur), das ist der Grund, warum die Pferde dort Pferd heißen und die einzige vorhandene Rasse nicht in Pferde und Ponys unterteilt wird.


    Zur Frage: Es gibt in Supermärkten, Tankstellen, Touristeninformationen ausreichend Infos für Reitmöglichkeiten. Man ruft dann idealerweise den Hof an und bucht einen Ausritt.
    Reitkappen sind immer vor Ort da. Da das Thema Vermeidung von Krankheit einschleppen/Desinfektion ein wichtiges ist, nimmt man keinen Reithelm mit (außer der angepeilte Hof wünscht dies ausdrücklich, ist aber allenfalls bei vorgebuchten längeren Touren so). Auch Reitkleidung muss zwingend desinfiziert sein (zB Reithosen in Sagrotan/Impresan oder ähnlichen Hygienespülern waschen, wir waschen immer ALLE unsere Kleidung vor einer Reise nach Island darin, da wir zB keine spezielle Reitunterwäsche u.ä. haben und potentiell alles mit Pferd in Berührung gekommen sein kann). Schuhe sind idealerweise auch hierzulande noch nie in einem Stall gewesen. Reithandschuhe darf man nicht gebraucht einführen, auch sonstiges Equipment, speziell aus Leder, bleibt daheim. Besonders mit den hierzulande derzeit gehäuft auftretenden Drusefällen sollte man extrem vorsichtig sein, die Inselpferde haben einer solchen Infektion NICHTS entgegen zu setzen!
    Hier findest Du die offiziellen Regeln vom isländischen Vet-Amt dazu.



  • ... und so als Tip am Rande- bequeme, halbhohe Schuhe reichen völlig aus, ich nutze auch zuhause überwiegend Trekkingschuhe zum Reiten im Gelände, die "guten" Reitstiefelletten hab ich nur bei Reitkursen an :). Früher hatte ich auch enganliegende Aigle-Jagdgummistiefel im Gepäck, aber bei Reittrekkings ganzen Tag Gummistiefel an, muß man mögen :). Die kann man auch gut desinfizieren.
    Ich habe Trekkingsschuhe ohne Lederbesatz, die ich dann ebenfalls in der Waschmaschine vorwasche und dann nochmal desinfiziere.

  • ... und so als Tip am Rande- bequeme, halbhohe Schuhe reichen völlig aus, ich nutze auch zuhause überwiegend Trekkingschuhe zum Reiten im Gelände, die "guten" Reitstiefelletten hab ich nur bei Reitkursen an :). :).

    Danke danke... Trekkingschuhe hab ich hier auch zum reiten an. Mir gings eher um die Reitkappe. Die braucht nämlich echt Platz im Koffer. Ohne Kappe auf fremdem Pferd macht man besser nicht. :-)


  • Zur Frage: Es gibt in Supermärkten, Tankstellen, Touristeninformationen ausreichend Infos für Reitmöglichkeiten. Man ruft dann idealerweise den Hof an und bucht einen Ausritt.
    Reitkappen sind immer vor Ort da. ....

    Diese Antwort hat mir mal richtig geholfen, danke Dir dafür!
    Zum Thema Pony oder Pferd.. für mich ist das Wort PONY eher als liebes Kosewort gedacht. ich hab auch meinen 1,80 Wallach Pony genannt.. - ich wollte also keinem Isländerpferd zunahe treten.
    Ich reite auch sonst alle Rassen und hatte schon viel Spass mit einer Isländerstute in Deutschland. Darum mache ich mir da wohl einfach keine Gedanken drüber.
    aber durch Island per Pferd, das ist ein Traum den ich mir gerne erfüllen würde. Darum die Fragen. Danke für die hilfreiche Antwort. die Reitschuhe bleiben dann auch zuhause.


    thx1

  • So viel Platz nimmt die jetzt auch nicht weg, ich hatte auf allen Trekkingreittouren immer meine eigene Kappe dabei, liegt aber auch daran das ich einen sehr kleinen Kopf habe und ich von der Paßform her in nur sehr wenigen Helmen zurechtkomme.
    Soo viele Klamotten muß man jetzt echt nicht mitnehmen, das man mit 20 kg Freigepäck nicht auskommen könnte. Klar, mit nur Handgepäck wirds eng :)
    Meine Reitkappe ist aus Kunststoffmaterial und kann natürlich desinfiziert werden.