Welche Seite im Flugzeug ist besser für Ausblick auf Island im Landeanflug?

  • Guten Morgen zusammen, :gutenmorgen:


    mir ist im Verfeld zu unserer diesjährigen Islandreise ne Frage in den Kopf gekommen, die vielleicht noch nicht hier im Forum behandelt wurde:
    Auf welcher Seite sitzt man im Flugzeug am besten, um schon im Landeanflug bei geeignetem Wetter tolle Ausblicke auf die Insel erhaschen zu können?
    Ist es wie ich vermute die (in Flugrichtung) rechte Seite? Die Flugroute ist ja grob Südost nach Nordwest und vielleicht spätestens auf Höhe von Vik müsste schon der Sinkflug beginnen. Was kann man eurer Erfahrung nach so alles sehen? Und hat vielleicht jemand Tipps zur manuellen Einstellung der DSLR, um Reflexionen der Flugzeugfensterscheibe zu vermeiden und halbwegs brauchbare Aufnahmen der Landschaft zu erzielen?
    Wir sitzen wohl in der ersten Reihe, da mit Baby JR junior unterwegs - Tragflächen somit kein Sicht-Problem wikinger2


    Gruß JR Senior

  • Wir sitzen wohl in der ersten Reihe, da mit Baby JR junior unterwegs - Tragflächen somit kein Sicht-Problem wikinger2

    HI.
    Also Rechts stimmt schon im normalen Anflug. Bin aber auch schon vom Snaefellsnes oder über RKV hereingekommen.


    Tja, erste Reihe. Bei WOW weiß ich das mangels Erfahrung nicht. Aber bei der 757 von Icelandair wäre das Reihe 10 oder 11 je nach Economy Comfort Kunden und da hat es leider Türen. Aber viel Platz. Zu den Kameraeinstellungen müssen die echten Profis was sagen.
    Bei denen hat es auch Vorbestellungen und ich hab da auch schon Klein- und Kleinstkinder weiter Hinten sitzen sehen..

  • Es ist ein Flug mit Germanwings ab Düsseldorf - Zum Typ des Flugzeugs hab ich grad nichts gefunden in den Unterlagen. Vielleicht ne 737? Vorgemerkt ist jedenfalls Reihe 1 - Sitze irgendwas von A-F, wobei sie sich offenhalten, dass eine Sitzplatzgarantie nicht erfolgt. :wacko:

  • D.h. ich nehme E wie Ehrenplatz für meine Frau und F wie Fensterplatz für mich :P
    Vor uns wird, so wie ich das verstehe, ne Wand sein mit ausklappbarer Babyliege für den Junior. Da unter 2 Jahren, hat er noch keinen eigenen Sitz und wir nur ca.30 € für seine Befördernug zu zahlen :thumbup: Und mehr Beinfreiheit dürfte ebenfalls drin sein - Man sieht: Kinderkriegen lohnt sich! :D



  • Ich habe im Sommer auch gute Erfahrungen auf der rechten Seite gemacht.
    Zur Technik: Du solltest auf keinen Fall versuchen, bei einer Plastikscheibe mit einem Polfilter zu arbeiten. Da kommen dann die Verspannungen im Kunststoff erst recht heraus. Du solltest einfach versuchen, dass kein Licht von hinten (das sind dann nämlich die Reflektionen) an die Scheibe rund um das Kameraobjektiv kommt. D.h. evtl. vorhandene Streulichtblende abnehmen und Objektiv möglichst platt auf die Scheibe aufsetzen. Auf keinen Fall die Kamera steil nach unten halten. Dann am besten noch ein Tuch oder ein Schal drum, damit da kein Licht von der Seite mehr einfallen kann. Verschlusszeiten möglichst nicht länger als 1/250 verwenden und möglichst im Brennweitenbereich 16-50mm bleiben. Die Zoombrennweiten verwackeln viel schneller. Klappt dann meistens ganz gut. Wenn möglich in RAW fotografieren, dann kannst Du eine mögliche Farbverfälschung durch die Plexiglasscheibe später noch durch einen nachträglichen Weißabgleich korrigieren.
    Sieht dann etwa so aus:


    [Blocked Image: http://i57.tinypic.com/2wn8az4.jpg]


    Beim Rückflug habe ich auch rechts gesessen und hatte das Glück, dass die Maschine erstmal recht lange noch über die Insel Richtung Osten flog und ich die ganze Zeit den Küstenstreifen rechts von mir hatte. Aber das ist natürlich auch immer Glücksache und vom Verkehrsaufkommen und Wetter abhängig.
    VIel Erfolg und einen tollen Urlaub auf Island.

  • Danke für die Tipps und Wünsche! :sekt:
    An RAW will ich selbst auch gerne rangehen für die Island-Bilder; nachdem ich seit Erwerb der Nikon 5300 im Okt. 2014 nun vor allem die zahlreichen Funktionen und Einstellungen im jpg-Format ausprobiert habe. (v.a. hunderte Baby-Bilder ;) ).
    Auf Empfehlung von habe ich inzwischen auch Cokin Grau- und Grauverlaufsfilter in meinem Besitz und die Verlaufsfilter auch schon testeshalber mit ganz guten Ergebnissen in der grandiosen saarländischen Landschaft eingesetzt :D:D:D - je nachdem, wie gleißend hell der Himmel vom Flieger aus ist, könne ich mir damit auch ganz passable Ergebnisse bei den "von-oben-Bildern" vorstellen.
    Welchen Bereich/Küstenabschnitt sieht man denn auf dem tollen Foto von Dir, Klaus?

  • Wenn du solches Wetter hast wie wir im letzten Mai nützt dir der beste Sitzplatz nix.. Sichtweite keine 50m. Haben nun im Juli ebenfalls auf der rechten seite reserviert - im Rückflug auf der linken. Hoffe da geht was in Sachen Bilder



  • Auf Empfehlung von Ice55 habe ich inzwischen auch Cokin Grau- und Grauverlaufsfilter in meinem Besitz


    Ja, das ist eine gute Empfehlung für Island. Für Aufnahmen aus dem Flieger ist das Grauverlaufsfilter als Schraubfilter sicher auch nützlich, aber mit dem Cokin-Halter vor der Scheibe schaffst Du zusätzliche Reflexionsquellen, da Du das Objektiv nicht mehr so dicht an die Scheibe bekommst. Da würde ich in diesem Fall dann lieber drauf verzichten (ich habe bei dem Foto auch keins verwendet, bei anderen Luftaufnahmen schon). Ich habe zwar auch ein Cokin-Set, aber das ist für Luftaufnahmen mit Fotofenster untauglich(falls ihr mal einen Rundflug in Island macht), das fliegt Dir dann gleich weg. Da bist Du mit einem Schraubverlaufsfilter (ein quasi Immer-drauf) dann doch besser bedient. Aber nimm ein gutes Filter, z.B. B&W. Sonst argerst Du Dich später.


    menni : Danke für die Ergänzung.
    Vorne, die Spitze vor Grindavík, kann man übrigens umrunden. Man fährt da durch einen Schiffsfriedhof und ein schöner Leuchtturm steht auch noch da.

  • Da hast Du ja wirklich einen tollen Landeanflug gehabt. Glück gehört beim Landeanflug natürlich auch immer dazu. Ich fahre die letzten Jahre ja meistens mit der Fähre und meinem Auto rüber. Das letzte Jahr war bei der Einfahrt ins Fjord leider auch nichts zu sehen. Nur Regen/Nebel. Steckt man halt nicht drin. Aber es bleibt ja immer noch die Hoffnung auf das nächste Mal.


    GoIceland

  • Auf ebendiese unvergesslichen Ausblicke hoffe ich! Die tollen Bilder machen schonmal soooowas von Lust!! thx1
    Und vielleicht passt es ja bei uns mit dem Wetter - bin da einfach mal optimistisch :thumbup:
    von der Tageszeit (Landung geplant für Ortszeit 22:50 Uhr, Mitte Juni) her dürfte es vielleicht sogar ein schönes abendliches Licht geben, das das Land in goldene Farben taucht Foto--Smiley



  • Um die Erwartung nicht so hoch zu schrauben... das war meiner Meinung nach ein Megaglück mit dem Wetter und der Route!



    Ich bin, glaube ich, bis jetzt zweimal nach Island geflogen und hab nie wirklich was gesehen.

  • Vielleicht findet sich noch irgendwo eine alte Gummisonnenblende zum einschrauben ins Filtergewinde. Die kann man direkt an die Scheibe setzen.
    Erstens klappert es dann nicht mehr durch die Vibrationen und zweitens kann man die auch mal etwas verkanten.
    Weil sie auf der Scheibe aufsitzt gibt es dann auch keinen Lichteinfall mit Reflexionen.
    Manuell fokussieren ist auch empfehlenswert, Zeit dafür ist genug...

    Gruß Manfred


    Island-Bilder gibt es hier:

    [url='http://portfolio.fotocommunity.de/manfred-bartels']