Arbeiten in einer isländischen Behörde

  • Moin moin aus dem "südlichen" Hamburg.


    Ich verfolge schon seit einiger Zeit viele Beiträge in diesem Forum, insbesondere diejenigen, die sich mit Lebenshaltungskosten, Immobilienmarkt und oder sich generell mit dem Auswandern nach Island beschäftigen.


    Leider habe ich in meiner bisherigen Suche noch keinen Hinweis darauf gefunden, unter welchen Vorraussetzungen man ggf. in einer isländischen Behörde arbeiten kann. Insbesondere würden mich hier die isländische Polizei sowie die Küstenwache interessieren.


    Nun zu meinen eigentlichen Fragen:


    Ist es als Ausländer möglich in einer solchen Behörde zu arbeiten?


    Welche Voraussetzungen muss man dafür erfüllen?


    Wie hoch ist der Verdienst in einem "normalen" Dienstverhältnis, d.h. ohne großartige Führungsverantwortung? Streifenpolizist, Seemann)


    Gibt es evtl. Schulen (Polizei,- Küstenwachschulen), an denen man eine dementsprechende Ausbildung abschliessen muss?


    Ich würde mich sehr freuen, wenn einer von euch vielleicht etwas zu den Fragen antworten könnte.


    Es stellt sich aber sicher auch für euch die Frage: Warum will er das ausgerechnet auf Island machen?


    Ich hatte bereits 1997 und 1999 das Vergnügen, mit der Bundesmarine den Hafen von Reykjavik für mehrere Tage anlaufen zu dürfen. In diesen zwei Besuchen hat mir die Insel sofort den Kopf verdreht. Seitdem hat sich zwar einiges in meinem Leben verändert, aber Island habe ich nicht vergessen :D


    Heute bin ich wieder auf dem Wasser Tätig, allerdings als Wasserschutzpolizist. Daher mein spezielles Interesse an den oben genannten Tätigkeiten auf Island.


    Mein Auswanderungswunsch ist allerdings noch nicht konkret, ich sammle lediglich zunächst viele Informationen, um diesen Gedanken irgendwann manifestieren zu können.


    So, jetzt aber erstmal genug. Ich danke euch schon einmal im voraus und wünsche ein schönes Wochenende.




    Gruß, Anska

  • Ahoi!


    Das Merkblatt "Leben und Arbeiten in Island" der Deutschen Botschaft in Reykjavik kennst Du sicherlich, oder!?


    Bei der einen oder anderen Adresse könntest Du Antworten auf Deine Fragen bekommen (sofern sie hier nicht "abgearbeitet" werden). Das Merkblatt ist zwar von 2013 aber es ist soviel ich weiß noch aktuell.


    Beste Grüße aus Hamburch

  • Ich habe mich jetzt schriftlich an die isländische Polizei gewandt. Die Antwort war, ich könne mir den Dienstalltag an einer Wache in Reykjavik ansehen und auch mit den Kollegen vor Ort reden. Es gibt bisher wohl eine (1) Polizeibeamte auf Island, die nicht auf der Insel geboren wurde, daher würde ich auch sehr gerne mir ihr sprechen. Zufälligerweise versieht sie ihren Dienst passenderweise auch in Reykjavik.
    Im Oktober ist es dann also so weit für mich, um viele Stellen in der Hauptstadt anzulaufen, und weitere Informationen zu erlangen. (Dank dem hervorragenden Tip aus dem Forum, bezüglich supergünstiger Flugpreise :D)
    Ihr seid echt eine starke Community hier :D


    Anska

  • Es gibt bisher wohl eine (1) Polizeibeamte auf Island, die nicht auf der Insel geboren wurde, daher würde ich auch sehr gerne mir ihr sprechen.

    kann es sein das du damit die polin (Aleksandra Wójtowicz) meinst die für die polizei in REY arbeitet?
    es gibt aber auch bei der isl. küstenwache eine helicopter pilotin die aus frankreich ist :)



  • Quote

    kann es sein das du damit die polin (Aleksandra Wójtowicz) meinst die für die polizei in REY arbeitet?


    Genau um diese Dame ging es :) . Bei der Küstenwache habe ich bisher noch nicht angefragt, aber vielen Dank für den Tip.
    Es gibt weiterhin also viel zu tun, packen wir es an


    Gruß, Anska