Reisebericht Juli 2015

  • Unsere vierte Islandreise im Juli dieses Jahres liegt nun auch schon wieder geraume Zeit hinter uns.
    Mein Reisebericht ist jetzt auch fertig. Vielleicht habe ihr ja Freude daran ein wenig in den Seiten zu stöbern.



    Unsere Schwerpunkte waren dieses Jahr die Ostfjorde, der Südosten sowie Landmannalaugar und Þakgil.
    Ihr habt mich zwar vorgewarnt. Aber das die Ostfjorde wettermäßig ihrem Ruf alle Ehre gemacht haben, in dem sie außer am Ankunftstag, eine Woche lang keinen einzigen Sonnenstrahl durch die Wolken ließen - damit habe ich nicht gerechnet. Das schlug dann doch gelegentlich aufs Gemüt.


    Das war dann aber schnell wieder vergessen, da wir im Südosten, viele Ziele ansteuern konnten, für die bei einer normalen Rundreise die Zeit zu knapp ist.


    Für die Fahrt zwischen den festen Unterkünften in Eskifjörður und dem Cottages an der 208 hatten wir 4 Tage zur Verfügung mit jeweils einer Zwischenübernachtung auf der Hin- und Rückfahrt. Auch wenn sich mein Reisebericht von der Reihenfolge der Lokalitäten so liest, als hätten wir alles auf einem Rutsch abgehakt. Das ist natürlich nicht machbar.


    Insgesamt haben wir einen nassen, kalten Juli erwischt. Im Süden und Westen war das Wetter wohl besser. Aber so ist das nun mal in Island. Was man am wenigsten planen kann ist das Wetter.


    Es war auf jeden Fall wieder wunderbar. Man muss auch nicht in die entlegensten Ecken fahren, um Stille und Einsamkeit pur zu erleben.


    In meinem Reisebericht sind z. Zt. nur die Seiten der Reise 2015 miteinander verlinkt, ansonsten nur von der Indexseite erreichbar.


    LG Carlotta

  • Ein sehr schöner Bericht und das Regenwetter im Osten habe ich auch schon erlebt, da kann ich nachfühlen, was Du da schreibst. Aber insgesamt war das doch wohl wieder eine fantastische Reise, wie Deine Bilder ja eindeutig belegen. Ich habe auch noch einige Stellen entdeckt, die wir demnächst auch noch mal genauer unter die Lupe nehmen sollten. Ich werde da sicher immer wieder mal reinschauen. Besten Dank für Deine ausführlichen Beschreibungen. thx1
    Wie man an Deinem Reisebericht-Index sehen kann, scheint der Island-Virus ja nicht länger als 1 Jahr aufhaltbar. Mal sehen, wie lange wir noch durchhalten - dieses Jahr hat es leider noch nicht geklappt und für den Rest des Jahres sehe ich da auch kaum Möglichkeiten.


    GoIceland

  • Ein toller Bericht mit vielen sehr schönen Fotos und Informationen.
    Wir hatten im Juli nicht nur in den Ostfjorden sehr schlechtes Wetter, auch im Südosten war es nicht besser. Schon ein Grund, diese Ecken auf die "Wiederholungsliste" zu setzen! Und in diesem Bericht gab es viele Anregungen für das nächste Mal.
    dankeschoen1islandwinke



  • Danke für den Bericht und die Bilder.
    Wer die Ringstrasse in einer Woche fährt, der hat kaum Zeit für Abstecher. Dabei ist es sehr lohnend rechts und links abzufahren. Einiges kannte ich schon, aber ich stelle fest, ich hab mir auch noch nicht genug Zeit genommen.
    Ich mag das Wetter, Sonne ist nicht unbedingt erforderlich. Auf schlechtes, dunkles und ungemütliches Wetter ist man vorbereitet.
    Schlechtes Wetter wird ignoriert, vom ärgern wirds ja nicht besser...

    Gruß Manfred


    Island-Bilder gibt es hier:

    [url='http://portfolio.fotocommunity.de/manfred-bartels']

  • Ich finde den Bericht ebenfalls klasse daumenhoch !!


    Da bei uns nächstes Jahr auch wieder Island ansteht und der Reiseschwerpunkt wahrscheinlich im Osten und Südosten liegen wird, waren einige tolle Anregungen dabei dankeschoen1 .

  • Mir gefällt der Reisebericht auch sehr gut ... :thumbup:
    und ... nun ja ... das Wetter ... Das macht halt was es will - aber viele sehr sehr gute Fotos gibt es eben auch bei "schlechtem" Wetter ...