Wo kann man im Mai auf Island wandern (mit Zelt)

  • Hallo zusammen,
    leider muss ich hier um Hilfe bitten. Es trug sich zu, dass vor einigen Tagen ein Paar Flüge Mitte Mai nach Island gebucht wurden. Im Zuge der weiteren Recherchen kam jetzt heraus, dass die Idee doch nicht ganz so clever war.
    Ich hatte mir überlegt den Laugavegur mit der Freundin zu laufen, ggf auch nur abschnittsweise. Je mehr ich mich allerdings einlese, umso mehr scheint es mir unmöglich. ich habe zwar Erfahrung im Schnee und Gebirge (Kaukasus, Tadschikistan, Tatra, usw. ) aber der Dame die Sache schön reden gelingt mir nicht.
    Zumal offensichtlich die Busse noch nicht fahren und man dann quai nicht so recht wieder zurück kommt.


    Daher jetzt die Suche nach Alternativen.
    Mitte Mai ist gesetzt, zelt und Ausrüstung ist mehr als ausreichend vorhanden. Was kann man im Mai machen um möglicht viel zu sehen, trotzdem zu wandern und nach Möglichkeit zu zelten. Mietwagen haben wir wegen der Kosten ausgeschlossen, dann aber fest gestellt, dass ein reiner Busurlaub auch nicht gerade billig ist.


    Fahren die Busse auf der Ringstraße?
    Welches Busunternehmen fährt ausserhalb der Saison?
    Wo kann man im Mai Zelten, wandern und sieht trotzdem das "Typische Island" und möglichs viele Facetten? Wir haben 2 Wochen Zeit.
    Vielen Dank für die Hilfe.

  • Danke, die seiten kenne ich teilweise, meist ist jedoch kein fahrplan für mai 2017 verfügbar... sondern erst ab mitte juni 2017. oder noch alte Pläne, die auch erst ab ende Mai 2016 gültig waren. daher meine Sorge, was denn anfang mai mit dem bus möglich ist. Wie sind da eure erfahrungen?

  • daher meine Sorge, was denn anfang mai mit dem bus möglich ist. Wie sind da eure erfahrungen?

    Nichts, ausser die gängigen Orte, Borgarnes, Akranes, Hvolsvöllur usw.. in die Natur kommt ihr nicht ohne Mietwagen. Irgendwie müsst ihr ja auch einkaufen usw..

    Mietwagen haben wir wegen der Kosten ausgeschlossen, dann aber fest gestellt, dass ein reiner Busurlaub auch nicht gerade billig ist.

    http://icelandmonitor.mbl.is/n…ensive_country_in_the_wo/ :gutenmorgen:

    Wo kann man im Mai Zelten, wandern und sieht trotzdem das "Typische Island" und möglichs viele Facetten?

    http://vu2030.thomas.1984.is/campsites/


    Duschen und Klo muss man ja auch mal.. viel sehen werdet ihr nicht ohne Bustouren oder Mietwagen.

    Es trug sich zu, dass vor einigen Tagen ein Paar Flüge Mitte Mai nach Island gebucht wurden. Im Zuge der weiteren Recherchen kam jetzt heraus, dass die Idee doch nicht ganz so clever war.

    Erst informieren, dann buchen ;)
    MMn muesst ihr euer Budget erhöhen und wenn das nicht möglich ist stornieren.
    Ich glaube nicht, dass ihr Island so auf eine schöne Weise kennenlernen werdet.

  • Ich denke da gibt es schon ein paar Möglichkeiten. Wie schon erwähnt Snaefellsnes
    Snæfellsjökull National Park - Umhverfisstofnun


    Dann wäre da, oft total unterbewertet, Reykjanes Reykjanes Geopark | Reykjanes Geopark


    Beides relativ spannend - im Mai kann es hier aber noch recht hart sein.


    Öffentliche Verkehrsmittel gibt es in der Gegend schon aber eher sporadisch. Für wenigstens einen Teil der Zeit wäre ein Auto nicht schlecht.


    Ich würde im Mai eher nicht mit Zelt wandern gehen - ich bin aber auch nicht sooo hart ;)



  • erstmal danke für die zahlreichen antworten.
    ich fasse mal zusammen:

    Borgarnes, Akranes, Hvolsvöllur, Snaefellsnes, Geysir, Gullfoss, Hveragerdi, Kerid sind ziele, die man einplanen kann. ggf noch skogar.


    ich werde versuchen daraus mal ne route zu machen und wenn die Busfahrpläne draußen sind (sollen wohl im januar kommen, so die auskunft vom Busunternehmen), schauen was günstiger ist. ob mietwagen oder bus und ab und an trampen.


    Stornieren ist bei wow air nicht möglich. also fliegen wir eben da hoch und schauen, was geht. :)

  • Auf Island ist Zelten im Mai unter Umständen nicht sehr gemütlich, das Hauptproblem sind die evtl. auftretenden starken Winde....bei uns würde man das schon als Orkan bezeichnen.
    Abgesehen davon, das das Zelt das schaffen muß ( Windstabilität, Gestänge !!!!) ist es mit der Nachtruhe nicht weit her, wenn die Zeltbahn ohrenbetäubend knattert. Windschutz auf Zeltplätzen ist eher selten.
    Ihr werdet in der Regel auch keine geheizten Aufenthaltsräume finden, auch nicht wenn die Campsites schon offiziell geöffnet haben.
    - wenn ihr Euch für einen Mietwagen entscheidet, nehmt einen Campervan, schläft sich deutlich komfortabel und man kann auch heizen !!!!!
    Budgetreisen auf Island ist bei dem derzeitigen Boom fast unmöglich geworden.
    Da es keine Strassenränder wie bei uns gibt, ist gehen an der Ringstrasse auch nicht besonders witzig.
    Mit dem Bus kommt ihr bis Höfn im Osten, müßt dann eine gewisse Strecke überbrücken (trampen, wenn sich jemand findet) ab Egilstadir fährt der Bus wieder rum. Umgekehrt kommt ihr bis Egilstadir ab Reykjavik. (und ein Stück weiter)


    IMMER fahren die Ausflugsbusse, also Goldener Zirkel, Wasserfälle im Süden und auch zum Jökulsarlon gibt es ein- und zweitägige Touren. Billig ist das aber nicht.


    Das kommt davon, wenn man sich nicht ausreichend beliest und "billig" bucht. :D