Bargeld und/oder Kreditkarte in Island

  • Hallo zusammen,
    ich bin auch neu hier im Forum, es macht Spaß eure Beiträge und Tipps zu lesen.


    Vielleicht habe ich etwas übersehen, aber wie sieht das in Island aus mit Bargeld?


    Ist es sinnvoll z.B. Für den Bustransfer vom Flughafen nach Reykjavik oder zum Einkaufen von Lebensmitteln etwas Bargeld dabei zu haben? Oder kann man den Bus auch mit Kreditkarte bezahlen?

  • Zwar kann man selbst den HotDog und den Kaffee mit der Visa karte bezahlen, und aus Bequemlichkeit mache ich es auch oft- allerdings kostet das natürlich Gebühren.
    Zumindest in Reykjavik zahlt man die Bustickets in bar, Touren, Rundbustickets und Streckentickets kann man im BSI mit der Kreditkarte bezahlen oder vorab online erwerben.
    Unterkünfte kann man mit Kreditkarte zahlen, aber etwas "Notbargeld" mitzuhaben ist kein Fehler, ich habe immer genug dabei für eine Tankfüllung und eine Übernachtung sowie ein Essen zu zahlen.


  • Zumindest in Reykjavik zahlt man die Bustickets in bar, Touren, Rundbustickets und Streckentickets kann man im BSI mit der Kreditkarte bezahlen oder vorab online erwerben.


    Bar muss man nur im Bus bezahlen.
    Tickets in Papierform oder als Karte für die Straeto-Busse gibt es auch online zu kaufen oder in diversen Shops und an den zentralen Busstationen.
    Es gibt auch eine App.

  • In Island kann man so ziemlich ALLES mit Kreditkarte bezahlen. Auch wenn Du dir nur ein Kaugummi kaufst.


    Aber hebe mir trotzdem immer am Flughafen direkt ein paar tausend Kronen ab. Einerseits um halt auch mal so zu bezahlen.
    Anderseits ist es finde ich auch immer mal schön "fremdes" Geld von Orten in der Hand zu haben wo man halt nicht alle Tage ist :-) :P


    Hab die letzten zwei Reisen auch immer noch was mit nach Hause gebracht, was ich dann z.B. für die nächste Reise gut als Taxigeld nehmen konnte vom Flughafen zum Gästehaus zum Beispiel :-)


    Im Kringlan Einkaufscenter standen letztes Jahr auch noch Automaten wo ich Geld abgehoben hab.
    Klar auch alles mit Gebühren, aber immer noch Welten weniger als wie wenn Du das Geld hier in Deutschland tauschen lässt ;)



  • ich habe gelesen dass viele Tankstellen kein Bargeld akzeptieren! Gilt das auch für Restaurants und / oder Supermärkte?


    Ich besitze keine Kreditkarte und möchte auch keine haben. Nur Bares ist Wahres wikinger2 Bezüglich der Mietung eines Autos habe ich die Möglichkeit eine Ausgeliehen zu bekommen, da es wohl keinen Anbieter gibt der ohne verleiht.


    Aber damit kann ich dann natürlich nicht an jeder Ecke bezahlen! Komme ich ohne zurecht oder sollte ich mir doch noch son Plastikding organisieren?

  • Also, ob wirklich alle Tankstellen in Island kein Bargeld akzeptieren kann ich nicht sagen, aber viele (kleinere) Tankstellen haben nur eine Zapfsäule und keinen Kiosk, spätestens da kommt man nur mit Kreditkarte weiter. In Supermärkten und Restaurants konnte man eigentlich immer mit Bargeld oder Karte bezahlen, ich habe zuletzt aber immer mit Kreditkarte bezahlt, da man im Supermarkt wie ein Alien angeschaut wird, wenn man einen großen Einkauf mit Bargeld bezahlt. Ich würde mir auf jeden Fall eine Kreditkarte besorgen, das ist nun einmal das übliche Zahlungsmittel auf Island!


    Viele Grüße


    Michael

  • Sorry , wenn ich jetzt dumm frage - aber kann man ein Auto mit fremder ( ausgeliehener ) Karte mieten ?


    Was das Tanken betrifft , das geht wenn Du wie oben erwähnt eine Karte , z. B. von N1 kaufst , da brauchst Du dann keine Kreditkarte. Du bist dann an diese Kette gebunden, aber ich denke man kann ja auch mehrere Karten von verschiedenen Tankstellen kaufen :)

  • Ist schon häufig hier Thema gewesen und das Fazit: Nein, man kann nicht mit fremder KK-KArte zahlen.
    Sollte ich mich irren, was ich als unwahrscheinlich erachte, bitte ich um Entschuldigung.
    Man muss doch beim Vermieter unterschreiben und die Unterschrift wird mit der auf der KK-Karte verglichen -sollte zumindest, vorausgesetzt man bucht bei einer isländischen Firma.

    Grüße aus dem schönsten Bundesland Schleswig-Holstein
    --------------------------------------------------------------------------------


    Island Mai 2016, September 2016, Mai 2017, August/September 2018, August/September 2019 und kein Ende.



  • Mal ein Beispiel:


    Person A leiht Person B die KK, Person B mietet einen Wagen in Island.
    Durch Grund XY hat Person B einen erheblichen Sachschaden am Mietwagen, den die Vermietfirma erst am nächsten Morgen bemerkrt, Person B hat den Wagen nachts (ausserhalb der Öffnungszeiten) zurück gegeben. Vermietfirma behält nun die Kaution von 2.000€ auf KK von Person A. Person A weigert sich allerdings die Kosten zu zahlen, da nicht Fahrer gewesen. Person B will Person A aber nicht da Geld zahlen. Dann bleibt entweder Person A auf den Kosten sitzen oder die Vermietfirma, weil diese nicht belegen kann, dass Person A der Mieter war.


    Daher immer nur EIGENE KK.

  • Sorry , wenn ich jetzt dumm frage - aber kann man ein Auto mit fremder ( ausgeliehener ) Karte mieten ?


    1) Wenn Du eine fremde Kreditkarte nutzt und einen Beleg unterschreiben musst, müsstest Du ja die Unterschrift des KK-Besitzers fälschen. Das ist dann auf jeden Fall Urkundenfälschung und Kreditkartenbetrug. Wenn die dann noch Deinen Ausweis sehen wollen, weil die Unterschrift vielleicht etwas holprig aussieht, bzw. sich wundern, dass Dein Führerschein, den sie garantiert sehen wollen, auf einen anderen Namen läuft, war's das dann wohl. Da könnten die auch schnell mal die Polizei dazu rufen wegen Betrugsversuch bzw. vermutetem KK-Betrug.


    2) Wenn Dir der KK-Besitzer seine PIN mitteilt, damit Du damit Geld am Automaten abheben oder Tanken gehen kannst, verstößt er gegen seinen Kreditkartenvertrag in dem garantiert steht, dass er die PIN nicht an Dritte weitergeben darf. Rechtlich also alles äußerst kritisch.


    Bevor ich mich auf so ein Wagnis einlasse, würde ich mir doch liebe eine eigene Kreditkarte zulegen. Es gibt doch günstige und sogar kostenlose Karten mit denen selbst Bargeldabhebungen im Ausland kostenfrei möglich sind.


    Und teil dem Kreditkartenunternehmen dann auch gleich mit, in welchem Zeitraum Du Dich im Ausland aufhältst und welche Währung Du in der Zeit nutzen wirst. Ansonsten könnte der Computer des KK-Unternehmens auch mal außergewöhnliche Zahlungen auf dem Kartenkonto feststellen und die Karte vorsichtshalber erst mal sperren.

  • So sehe ich das auch Klaus ! Ich hab mir damals die Karte ja auch in erster Linie wegen Island und Automiete besorgt. Ich verstehe auch die Vorbehalte gegen die KK' s nicht wirklich , das ist etwas was heute halt dazugehört und für den Umgang damit ist jeder selber verantwortlich.



  • Die Karte MUSS immer im Namen des Fahrers sein auf Grund vn Versicherungsgründen.

    Ja, ich freunde mich mit dem Gedanken an, mir - wenn möglich kurzfristig - eine eigene aus den genannten Gründen zuzulegen

  • es war zwar ausdrücklich angegeben dass ich auch eine Fremde ( mit einwilligung des Eigentümers natürlich ) Karte zur Buchung nehmen kann, jedoch war nicht ganz ersichtlich ob diese dann tasächlich auch belastet wird oder nur die Daten als Sicherheit hinterlegt werden.

    Ich habe letztes Jahr von Deutschland aus ein Zimmer in Reykjavik für meine Tochter gebucht die bereits in Island war und einen Tag Zwischenaufenthalt in Reykjavik hatte. Angegeben habe ich bei der Buchung meine Kreditkarte und bin davon ausgegangen dass der Betrag dann auch meiner Karte belastet wird. Als meine Tochter dann ausgecheckt hat, hat man ihr aber erklärt dass unsere Karte nur als Sicherheit gedient hat, sie den Betrag vor Ort aber mit einer eigenen Karte (KK oder EC) bezahlen muss. Zum Glück hatte sie noch ihre eigene prepaid Karte mit etwas Restguthaben so dass sie mit dieser zahlen konnte. Also ich denke dass die von dir angegebene Karte auch nur als Sicherheit dient und Du vor Ort Cash oder mit EC-Karte zahlen kannst.

  • Hallo - ich habe mich auch intensiv mit dem Thema schon beschäftigt und meine Bankberaterin mit Fragen gelöchert, z. B. EC / Debitkarte oder Kreditkarte, weil unser erster Trip nach Island auch noch ansteht. Die EC-Karte wurde mir dabei als wesentlich teurer dargestellt als meine Kreditkarte, z. B. Mastercard. Und dann hast du noch den positiven Effekt bei der Kreditkarte, dass der Betrag wesentlich später abgebucht wird, also eine Kreditierung -und wenn die Karte verloren geht, gibt es eine begrenzte maximale Haftung deinerseits - also alles auf jeden Fall m. E. besser als Bargeld.

  • Also wie schon oft geschrieben jetzt, für Mietwagen ist eine Kreditkarte zu 99% Pflicht.


    Alleine schon weil viele Autovermieter eine Kaution über die Kreditkarte "blocken" im Falle eines Unfalls, zwecks Selbstbeteiligung.


    Und nicht immer funktionieren überall alle EC-Karten. Meine z.B. hat auch nur selten funktioniert um Geld ab zu heben oder zum bezahlen.


    Mit einer Kreditkarte bist Du dann aufjedenfall auf der sicheren Seite. Nicht dass Du nachher drüben bist, aber nicht an Geld kommst ;):thumbdown:


    Zudem hast Du wenn Du bestimmte sachen über Kreditkarte buchst (Flüge, Hotels, Mietwagen), jenachdem bei wem Du die Kreditkarte beantragst auch Versicherungen/Reiserücktritt gratis dabei. Was sonst extra kosten würde ;-)


    Wenn Du ja so abgeneigt dagegen bist, musste halt mal kurz in den sauren Appel beissen.


    Sobald Du aus Island wieder zurück bist, alles bezahlt und gut gegangen ist kannst Du die Kreditkarte ja sofort kündigen und unbrauchbar machen indem Du sie einfach in viele kleine Einzelteile schneidest.
    :D:essen:


    Dann ist sie unbrauchbar und somit kann auch danach nichts mehr passieren bezüglich Diebstahl o.ä. ;)


    So wäre mein Plan :D