erste Islandreise im Februar - Bitte um Hilfe

  • Hallo und Servus an alle, nachdem ich schon recht viel mitgelesen habe bräuchte ich jetzt eure Hilfe.


    Wir fliegen am 23.02. nach Island und in der Früh am 27.02. zurück. Es sollte bewusst ein kurzer Schnuppertrip sein, da es auch finanziell außerplanmäßig machbar war. Ankunft ist ca. 14:30, danach Mietwagen Abholung und das Hotel liegt etwas südlich von Reykjavik. (Kriunes). Als meine bessere Hälfte Fotos vom Jökulsarlon sah war der spontane Ausruf -will ich sehen. Daraufhin eine Nacht (25.-26.) im Fosshotel Glacier Lagoon gebucht welches ich noch bis Reiseantritt stornieren kann. Der Plan war am Ankunftstag noch Reykjavik anschauen, zweiter Tag Golden Circle, 3.und4. Jökulsarlon. Doch nach Lesen von mehreren Berichten ist das wohl ziemlich blauäugig und auch nicht sinnvoll sowie schade um die Zeit.


    Jetzt bitte ich Euch um Empfehlungen welche Aufteilung ihr für sinnvoll haltet. Was anschauen und was weglassen.


    Welche Dinge würdet ihr unbedingt bei einer ersten Tour einbauen, was geht in der Zeit überhaupt. Vielen Dank schon mal für alle Tipps.

  • Bei so wenigen Tagen Beschränkung auf Region Reykjavik, da gibts genug zu sehen. ich würde nicht die ganze Zeit in Reykjavik übernachten, viel schöner ist es außerhalb. Schaut mal ob Nupar für Euch noch buchbar ist und in Frage kommt. Ein guter Ausgangspunkt für Touren im Süden ist Selfoss oder Hveragerdi oder andere Orte in dieser Region.
    Núpar I-II cottages in south Iceland

  • Hallo,


    ich verstehe den Wunsch deiner Frau, die Gletscherlagune Jökulsarlon sehen zu wollen. Aber wie du vielleicht schon in anderen Threads über die Reiserouten im Winter gelesen hast, steckt doch ein erhebliches Risiko in eurer Planung, denn es könnte doch leicht passieren, dass ihr durch schlechte Wetter- und Straßenbedigungen den Flieger verpasst. Außerdem "vergeudet" ihr 2 von den eh nur 3,5 Tagen auf Island, dadurch dass ihr einmal hin und wieder zurück praktisch nur im Auto sitzen werdet und kaum Gelegenheit habt, euch die vielen schönen Plätze entlang der Strecke anzuschauen.


    Also streicht Jökulsarlon und bleibt in der weiteren Umgebung von Reykjavik. Im besten Fall würde ich spontan, wenn sich stabiles, gutes Wetter ergibt, bis Vik fahren, und am 26. dann zurück nach Keflavik. Es macht ja Sinn, die letzte Nacht in Flughafennähe zu verbringen, denn der Flieger geht ja wohl kurz nach 7 Uhr, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, und 2 Stunden vorher solltet ihr schon am Flugplatz sein.

  • Also erst einmal Danke für die vielen guten Hinweise. Jetzt muss ich erst einmal ordnen.


    Von unserem Hotel sind es ca. 50 km bis zum Flughafen. Der Flieger geht tatsächlich um 6:10 Uhr. Sollten wir für die letzte Nacht also unbedingt ein Hotel am Flughafen suchen? Darf ich davon ausgehen das ich auch so früh am Morgen den Mietwagen am Flughafen abgeben kann?


    Bei Euren Vorschlägen Golden Circle, Reykjanes , Vík,Richtung Borgarnes ist da die Empfehlung eine extra Übernachtung zu buchen oder einen Tagesausflug zu machen?


    Falls wir nicht großartig aus Reykjavik rauskommen sollten ( wenn das Wetter wirklich so schlecht ist)sehen wir das auch nicht zu verbissen. Was meint ihr zur blauen Lagune? Die Frau wollte schon gern hin weil sie hofft das das Wasser ihrer Haut gut tun wird. Oder gibt es noch andere schwefelhaltige Bäder.


    Dann werde ich das Hotel am Jökulsarlon erst mal stornieren und noch mal neu planen. Jetzt muss ich erst mal ins Bett. Schöne Woche an alle und danke.

  • Guck doch mal beim Autovermieter, ob die so gegen 4 Uhr ihr Office besetzt haben. Sicherer, wegen des Wetters ist aber sicher in der Nähe vom Flughafen zu übernachten.

    Grüße aus dem schönsten Bundesland Schleswig-Holstein
    --------------------------------------------------------------------------------


    Island Mai 2016, September 2016, Mai 2017, August/September 2018, August/September 2019 und kein Ende.



  • Ich war bisher zweimal im Februar in Island. Beide Male hatte ich für die letzte Nacht ein Zimmer in Keflavik gebucht.
    Gerade wenn man morgens früh fliegt.
    Beim letzten Besuch waren es nur 5 km bis zum Flughafen trotzdem haben wir dafür eine halbe Stunde gebraucht.
    Allein 20 Minuten hab ich das Auto freigeschaufelt morgens um 3 Uhr.
    Die Strasse von Reykjavik wurde an diesem Tag übrigens für den Verkehr gesperrt, da haben es nicht alle geschafft.


    Die Fahrzeuge die ich am Flughafen von verschiedenen Vermietern übernommen hatte, die konnte ich dort auch immer abgeben. Auch Nachts.
    Manchmal einfach abstellen, manchmal waren Büros auch geöffnet.
    Wenn zu der Zeit morgens schon Flieger reinkommen, dann ist es meistens geöffnet.
    Die Tour zum Jökulsarlon halte ich für eine solche Kurzreise für etwas zu stressig. Damit tut ihr euch keinen Gefallen.

    Gruß Manfred


    Island-Bilder (und andere Aufnahmen) gibt es hier:
    Hinter jedem Bild steckt ein ganzes Album
    [url='http://portfolio.fotocommunity.de/manfred-bartels'] Sommer- und Winterbilder - Einmal rum und zweimal Westfjorde - Lava, Pferde und Badewasser..

  • Wenn der Flieger um 7.00h geht würde ich ohnehin den Leihwagen am Vortag abgeben und mir in der Nähe des Flughafens ein Zimmer mit Shuttle-Service suchen. Warum den Leihwagen noch für einenn Tag mehr bezahlen nur um damit zum Flughafen zu fahren? Das kostet morgens nur unnötig Zeit und den Shuttlebus musste ich auch noch nie vom Schnee befreien :D

  • Er kommt um 14:30 Uhr in Keflavik an, hat dann den Mietwagen spätestens um 16:00 Uhr. Also müsste er auch den Wagen bis 16.00 am Tag vor dem Abflug abgeben. Das verkürzt noch einmal die "Reise" um einen halben Tag - bleibt nicht mehr viel. :D


    Ich hatte mehrfach Abflug um 7:10 und konnte meinen Mietwagen immer problemlos abgeben. Übernachtet hatte ich immer im B&B Keflavik Airport, wo es ab 4:30 Uhr Frühstück gibt (aber auch einen Shuttle-Bus). Allerdings wenn der Flieger schon um 6:10 Uhr geht ?( Aber das wusste man ja spätestens beim buchen :blerg:

  • Ich bin kein großer Fan der blauen Lagune, weil einfach nur groß und überfüllt. Es wird aber sicher für Deine Frau durchaus ein Highlight sein. Der Eintritt kostet aber um die 45 € und man muß online vorbuchen.
    Im Prinzip hat aber jedes Schwimmbad eigene "heisse Töpfe" die mit stark mineralischen Wasser gefüllt sind- und da kostet der Eintritt nur ca. 5 €. Eine nette Alternative ist das Laugarvatn Fontana und die Secret Lagoon in Fludir. Dürfte auch längst nicht so überlaufen sein. Euer Hotel hat ebenfalls einen HotTub und Sauna.


    Du hast Kriunes gebucht (?) - das liegt ja eigentlich recht günstig für Ausflüge.Je nach Wetter, kannst Du einen Tag Reykjanes umrunden ( Brücke zwischen den Kontinenten, Seltung Geothermalgebiet, evtl. Gunnuhver heisse Quelle und das dann mit der blauen Lagune verbinden- länger wie 3-4 h ist man da meist nicht drin. der Ausflug Goldener Zirkel ab Kriunes kann in südlicher Richtung startend über Hveragerdi / Selfoss gehen Richtung Fludir/ Gullfoss (30 oder 35) und dann wieder zurück je nach offenen Strassen. Es wird gg halb 7 abends dunkel, die Tageslänge ist aber immerhin schon knapp 9 h. Allerdings hat das bei schlechten Witterungsbedingungen nicht viel zu sagen.Besorgt Euch auf alle Fälle Schuhspikes, die werdet ihr gut gebrauchen können ! Solltet ihr gutes Wetter haben, könnt ihr im Süden bis zu den Wasserfällen Seljalandsfoss und Skogafoss fahren, auch zum Reynisdrangar Strand ( hier bitte vom Wasserrand wegbleiben und Warnschilder beachten !!!!!!!! ).

  • Er kommt um 14:30 Uhr in Keflavik an, hat dann den Mietwagen spätestens um 16:00 Uhr. Also müsste er auch den Wagen bis 16.00 am Tag vor dem Abflug abgeben. Das verkürzt noch einmal die "Reise" um einen halben Tag - bleibt nicht mehr viel. :D

    Wenn man dann zur einbrechenden Dunkelheit ab 16;00h noch etwas sinnvolles machen kann, ist das natürlich ein Argument. Zu lange sollte man aber auch nichts unternehmenm, wenn am nächsten Morgen der Wecker um 4:00 Uhr klingelt :P


    Edit: Sehe gerade Ende Februar ist die Rückreise, dann geht die Sonne erst ca. 18:30h unter. Ich weiß schon warum ich solche Kurztrips nicht mache :wacko:



  • Am letzten Abend gab es noch einmal die Chance auf Polarlichter und das Wolkenloch sollte bei Grindavik sein.
    Ohne Fahrzeug wären wir da nicht hingekommen. Und wir hatten an diesem Abend eine tolle Nordlicht Sichtung.
    Eine Fahrt dahin bietet sich auch ohne Nordlicht an. Der Blick übers Meer ist von dort sehenswert.
    Dort ist es ruhig und man kann einen schönen Abschluss seiner Reise finden.
    Thermoskanne Tee mitnehmen und alles sacken lassen.

    Gruß Manfred


    Island-Bilder (und andere Aufnahmen) gibt es hier:
    Hinter jedem Bild steckt ein ganzes Album
    [url='http://portfolio.fotocommunity.de/manfred-bartels'] Sommer- und Winterbilder - Einmal rum und zweimal Westfjorde - Lava, Pferde und Badewasser..

  • Mein Vorschlag würde so aussehen - immer vorausgesetzt das Wetter spielt mit:


    23.02. Ankunft: Mietwagen abholen, Reykjavik besichtigen, dann weiter nach Kriunes.
    24.02. Golden Circle (Thingvellir, Geysir, Gullfoss, Kerid) (s. Beitrag #12 von Camperfan)
    25.02. Fahrt nach Vik und zurück, auf dem Weg Skogafoss und Seljalandsfoss mitnehmen (s. Beitrag #12 von Camperfan)
    26.02. Auschecken in Kriunes (falls ihr die letzte Nacht dort noch stornieren könnt), Reykjanes besichtigen (Seltun, Gunnuhver, Brücke zwischen den Kontinenten usw.) und - falls es denn unbedingt sein soll- ein Besuch in der Blauen Lagune. Ich fand unseren Aufenthalt dort sehr schön, das ist allerdings schon ein paar Jahre her und man konnte spontan hingehen für einen akzeptablen Preis.
    Dann würde ich in der Nähe des Flughafens übernachten und am nächsten Morgen in aller Frühe entspannt heimfliegen.


    Alles vorausgesetzt, das Wetter spielt mit. Ansonsten müsst Ihr es Euch einfach im Hotel gemütlich machen oder Euch mit Reykjavik / nähere Umgebung begnügen, da gibt es bei schlechtem Wetter auch genug zu sehen.
    Viel Spaß!

  • Ich war zwar eine Weile nicht in Foren unterwegs aber was ich hier erlebe ist beeindruckend. Danke von ganzem Herzen für die gutgemeinten und ehrlichen Hinweise!


    Das Hotel in der Nähe des Jökulsarlon ist storniert. Im Kriunes kann ich zwar die letzte Nacht nicht stornieren,suche aber ein Hotel in direkter Flughafennähe für die letzte Nacht.


    Den Mietwagen habe ich bei Budget gebucht und die sollten das Büro ganztägig besetzt haben. Als nächstes werde ich mir Eure Streckenvorschläge detailliert anschauen. Ranunkel.68/ Camperfan haben ja tolle Vorschläge gemacht. Jetzt fühle ich mich deutlich wohler und mache mir wegen des Wetters nicht mehr so viele Gedanken. Das wir natürlich auch gern ein paar Nordlichter sehen würden habe ich bei der ganzen Planerei fast vergessen.


    Danke und einen schönen Abend

  • Sind seit gestern in Island und haben heute zum Glück wegen des Sturms die golden circle Tour gestrichen. Sonst würden wir jetzt vielleicht nicht im Hotel sitzen. Gestern Nacht haben wir unsere ersten Nordlichter gesehen. Toll. Dem Weckservice des Hotels sei dank.
    Aber jetzt meine frage an euch. Vorausgesetzt durch den regen sind die Straßen morgen wieder befahrbar. Die Sonne versucht jetzt schon durch die Wolken zu schauen. Es regnet schon seit geraumer Zeit aber mit Sturmböen.
    Ist es sinnvoll bei entsprechend frühem Start geysir,Gullfoss und Vik mit Seljalandsfoss zu schaffen. Oder am Sonntag (wir übernachten am Flughafen )die Tour Vik mit Seljalandsfoss, Krýsuvík und ab 15.30 Uhr Blaue Lagune zu versuchen.
    Irgendwie will ich trotzdem noch alles sehen. Was empfehlt ihr?



  • Danke, ich werde mich an die Empfehlung mit morgen halten. Früh noch mal in die Karte schauen und dann sehen wie gut wir vorwärts kommen. Es ist ja zum Glück schon recht lange hell. Der Sturm hat sich gelegt, es taut immer noch.

  • Hallo! Darf ich fragen wo ihr das Auto gebucht habt??? Wir fliegen am 16.3. und würden gern einen Wagen von Deutschland aus buchen....


    LG Petra

  • Wir haben den wagen über Check 24 (bei AVIS)gebucht. Die Abholung War problemlos.
    Wir haben die Monstertour gemacht! Und kein bisschen bereut. Vom Wetter War alles dabei. Geysir und gullfoss bei Sonne. Seljalandsfoss War toll zum Glück mit Grödeln und Regenmantel. Reynisfjara voller Leute, schön aber tatsächlich gefährlich. Wir hatten ordentlich Sturm. Auf dem Rückweg noch hoch zum Leuchtturm, da konnte man sich kaum auf den Beinen halten. Gegen 20 Uhr waren wir zurück. Es War sicher anstrengend aber wunderschön und unvergesslich.