Rabenmutter

  • Einzelheiten weiß ich zwar nicht dazu, aber ich habe auch schon gelesen, dass zumindest einige Zugvogelarten im Flug schlafen.

    Irgendeine Möglichkeit der Erholung müssen sie ja haben, wie auch immer die Natur das geregelt hat. Vor allem, wenn weite Zugstrecken übers offene Meer führen, auf dem die Singvögel ja keine Rast einlegen können. Wo sollten sie da landen, sitzen, schlafen ...?




    Alles in Ordnung da unten? Alle Eier noch da und heil?

    Scheint so! Sie setzt sich wieder zurücht und brütet weiter, - und behält ihr Geheimnis für sich, wieviel Eier es sind ...

  • Tolle Information. Ich wunderte mich schon immer, wieso die Zugvögel solche Distanzen überwinden können. Wechseln sich die Gehirnhälften auch ab mit dem Schlafen? Die Frage ist ernst gemeint.

    Ich denke schon, dass sie die Gehirnhälften abwechseln können. Das können übrigens nicht nur Vögel, sondern z. B. auch Delfine, Schwertwale, Seelöwen und Krokodile.

    Neuere Untersuchungen haben gezeigt, dass auch bei Menschen, die die erste Nacht in einer neuen Umgebung verbringen, nur in einer Hirnhälfte Tiefschlafphasen auftreten, während die andere relativ wach und "alarmbereit" bleibt. Spannendes Thema!


    Dieses Phänomen nennt sich "Halbhirnschlaf". Im INet gibt's jede Menge Infos dazu.


    Und jetzt schalte ich den Klugscheißmodus mal ganz schnell wieder aus und widme mich der spannenden Rabenbeobachtung... 8)



  • Vista, das war kein Klugscheissen. Ich finde es äußerst interessant. Man könnte noch weiter ausholen, passt aber nicht hier rein.

    Tut mir leid dass ich mich hier einmische, aber Vista hat den “Klugscheisser” auf sich selbst bezogen (so wie ich es verstehe).


    Vielseher : merke erst jetzt, dass man Deinen Beitrag auch anders lesen kann - Du hälst Vistas Beitrag gar nicht für Klugscheisserei.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Furtenschisser () aus folgendem Grund: @vielseher: merke erst jetzt, dass man Deinen Beitrag auch anders lesen kann - Du hälst Vistas Beitrag gar nicht für Klugscheisserei.

  • Tut mir leid dass ich mich hier einmische, aber Vista hat den “Klugscheisser” auf sich selbst bezogen (so wie ich es verstehe).

    Genau so ist es. Ich wollte doch gar nicht "klugscheißen", sondern nur einen Gedanken bzw. eine Erkenntnis in die Runde werfen, weil das (Halbhirnschlaf bei Vögeln) so spannend ist. Dann kommen Nachfragen, soll ich die ignorieren? Gehört hier alles nicht hin, weiß ich. Es geht um die Raben, und dabei soll es auch bleiben! Schwierig in diesen speziellen Foren. Danke dafür, dass ich trotzdem noch bei Euch sein darf :) Schmeißt mich einfach raus bzw. sperrt mich, wenn es nicht mehr passt!



  • Ein paar Brutpausen/ lüften ist wohl auch normal und wichtig, dass die Eier nicht zu warm werden. Wie sich das allerdings mit der futersuche ausbalancieren lässt, weiß ich nicht. zulange dürfen die Pausen ja sicher auch nicht dauern, vor allem wenns sehr kalt ist, damit die Eier nicht zu sehr auskühlen.

  • Aber ich frag mich immer noch, wo eigentlich ihr Mann ist. Der sollte sie doch jetzt versorgen, oder?

    Macht das den Eiern nichts aus, wenn sie selber auf Futtersuche fliegen muss?


    Er versorgt sie schon, aber das sind immer absolute Blitzbesuche, die nur wenige Sekunden dauern: Er landet, befördert seinen Schnabelinhalt in ihren Schlund essen1 und ist auch schon wieder weg...


    Gesehen habe ich es schon mehrmals, war aber immer zu langsam mit dem Kamerafinger ;)



  • Das Abendessen wird geliefert! Endlich steht Mr. Rabe einmal nicht mit dem Rücken zur Cam, sondern lässt uns auch seinen gut gefüllten Schnabel sehen Clap Er versorgt sie wirklich gut, aber seine Besuche sind so kurz, dass es viel Geduld (oder Glück) braucht, ihn zu erwischen Foto--Smiley