• In Reykjavik gibt es die Möglichkeit des Fish Spa - habt ihr damit schon mal Erfahrungen gemacht vor Ort ? Wie ich hörte, ist das anderweitig teilweise hygienisch durchaus umstritten, die Adresse in Reykjavik betont jedoch wie sauber dort alles sei.

  • Ob sauber oder nicht, ich würd's bleiben lassen, schon den Fischen zuliebe. Hier nur ein kurzer Auszug aus der Seite Stiftung Warentest:


    Dirk Reher, Präsident des Zentral­verbands der Podologen und Fußpfleger Deutsch­lands, sieht den Trend kritisch: „Weder die Tiere noch das Wasser sind steril – auch nicht mit Filter im Becken.“ Schon durch kleine Risse in der Haut können sich Krankheiten über­tragen. Auch in punkto Tier­schutz ist der Einsatz der Fische schwierig. Das Umsetzen in verschiedene Becken stresst sie, auch können sie erkranken, wenn ein Kunde Fußpilz hat.


    Eine Hornhautfeile tut's auch ;)

  • Okay Bettina - du hast mich überzeugt. Es ist mit Sicherheit nicht jeder so bedacht, auf die Fusshygiene so zu achten, wie ich es persönlich für richtig halte. Die Gefahr der Krankheitsübertragung ist eigentlich zu gross - wäre halt extrem lustig geworden. Aber gut es gibt ja ein Alternativprogramm für den letzten Tag - einen Ausflug zu Grotta und dann an das Strandbad.





  • Aber gut es gibt ja ein Alternativprogramm für den letzten Tag - einen Ausflug zu Grotta und dann an das Strandbad.



    da hast Du eine gute Wahl getroffen und mit Sicherheit einen schönen Abschluss für Euren Urlaub ;)