Hochland von Februar bis Mai im WoMo

Galerie

  • Da einige gefragt haben wie mein Dicker aussieht auf der Seite von Unicat sind Bilder von meinen Modell nur ist mein Führerhaus nicht Rot sondern Weiß.


    Und ja mir ist bewusst das auch ein Zetros sich festfahren kann ( auf holz klopfen ) mir zum Glück noch nicht passiert. Und was die wendigkeit angeht ist er um Welten besser wie mein alter Tatra 815 8x8. Das fahren auf Schnee und Eis habe ich schon des öffteren am Polarkeis sowohl in Europa und in Kanada erfahren.

    Soweit ich weiss befinden sich der Polarkreis und Kanada nicht auf Island :/

  • Na na, er spricht doch nur von den Fahrerfahrungen. Taetschel-Haetschel

    Wobei ich mir schon vorstellen könnte, dass der Schnee weiter nördlich anders (fester) ist, als auf Island.

    Ich bin nun nicht der Schneefahrprofi. Wenn ich mir aber die vielen Videos anschaue, die im Winter von den Einheimischen (Profi-)Fahrern aufgenommen worden sind und wenn ich mir noch in Erinnerung rufe, wie ein Einheimischer über ein Schneebrett gefahren ist, bei dem ich genau 3 Meter weit gekommen bin (ok, ohne Hilfsmittel einzusetzen - umdrehen ist auch keine Schande), dann wüsste ich, dass ich mit einem solch schweren Fahrzeug alleine den Versuch nicht starten würde.

    Das Problem dürfte sein, wenn sich der Zetros festfährt, dann ist guter Rat teuer (bzw. die schwere Raupe, die dann vermutlich kommen muss).

    Alle mir bekannten Fahrer fahren mit stark modifizierten Geländewagen (aber eben keine schweren LKW) und mit Ballonreifen. Ich denke, dass der Bodendruck pro cm² bei diesen Fahrzeugen deutlich geringer ist, als beim Zetros (auch wenn hier 6x6 vorliegt). Und das könnte der entscheidende Unterschied sein, oder? Mal ganz abgesehen davon, dass man einen Patrol/HZJ o.ä. mit gleichwertigem Gerät mal schneller geborgen bekommt als einen großen Zetros.

    islandwinke

  • Ich versteh halt nicht wieso man als, in diesem Fall Fremder, bewusst volles Risiko eingehen will. Da nützt einem noch so viel Schnee-Fahrerfahrung nix, wenn man einbricht/absackt, weil das Terrain absolut unbekannt ist.

    Man kann auch so absolut viel und ungefährlichen Spass haben ohne, dass man viel Geld, Zeit und vorallem Nerven aufs Spiel setzt :P


    P.S. Arctic Trucks Experience vermietet sogar ihre Fahrzeuge inkl. Fahrer, damit man mal einen Einblik bekommt, leider nicht ganz günstig aber super genial!

  • Soweit ich weiss befinden sich der Polarkreis und Kanada nicht auf Island :/

    Das mag ja sein aber wenn ich so auf meine Landkarten schaue liegt Islands Nordküste knapp unter dem Poloarkreis. Korrigiert mich wenn ich da Falsch liege.


    Meine Absicht war es eigentlich etwas abseits der Piste mein Dicken zu parken und dann die Schneeschuhe unter zu schnallen und einfach der Nase nach und ausschau nach den Rentieren zu halten, oder mit dem Quad etwas die Sau rauslassen. Meine Frau hätte auch was dagegen wenn ich den Dicken zu Schrott fahre.









  • Meine Absicht war es eigentlich etwas abseits der Piste mein Dicken zu parken und dann die Schneeschuhe unter zu schnallen und einfach der Nase nach und ausschau nach den Rentieren zu halten, oder mit dem Quad etwas die Sau rauslassen.

    Mit den Rentieren wirst du im Hochland kein Glück haben. Die halten sich hauptsächlich im Osten und Nordosten auf, wo sie auch Nahrung finden.

  • Das mag ja sein aber wenn ich so auf meine Landkarten schaue liegt Islands Nordküste knapp unter dem Poloarkreis. Korrigiert mich wenn ich da Falsch liege.


    Meine Absicht war es eigentlich etwas abseits der Piste mein Dicken zu parken und dann die Schneeschuhe unter zu schnallen und einfach der Nase nach und ausschau nach den Rentieren zu halten, oder mit dem Quad etwas die Sau rauslassen. Meine Frau hätte auch was dagegen wenn ich den Dicken zu Schrott fahre.

    Ich machs ja nicht gern, aber ich bin trotzdem mal der Spielverderber...


    Es ist nicht erlaubt, "abseits der Piste" zu fahren und parken genauso wenig!


    Wie man das Problem löst, dass man bei dicker Schneeschicht gar nicht sieht, wos langgeht, weiss ich auch nicht. Und ob das dann überhaupt als offroad gilt?


    Aber ich würd mich an deiner Stelle mal mit Organisationen in Verbindung setzten, die selbst solche Super-Jeep-Hightech-Riesen-Brummer-Touren anbieten und mich da mal erkundigen, wo sie langfahren, was erlaubt ist...

  • Es ist nicht erlaubt, "abseits der Piste" zu fahren und parken genauso wenig!


    Wie man das Problem löst, dass man bei dicker Schneeschicht gar nicht sieht, wos langgeht, weiss ich auch nicht. Und ob das dann überhaupt als offroad gilt?


    Aber ich würd mich an deiner Stelle mal mit Organisationen in Verbindung setzten, die selbst solche Super-Jeep-Hightech-Riesen-Brummer-Touren anbieten und mich da mal erkundigen, wo sie langfahren, was erlaubt ist...

    Sobald eine geschlossene Schnee- oder Eisdecke vorhanden ist darf man Querfeldein fahren.

    Im Winter setzt niemand solche Fahrzeuge wie den Zetros für Touren im Hochland ein, da diese Fahrzeuge dafür nicht geeignet sind.


    Noch einmal die Darstellung der Situation im Winter:

    Es gibt keinerlei Pisten oder Straßen im Winter im isländischen Hochland.
    Bei geschlossener Schneedecke ist das Hochland in Gänze frei um auf eigenes Risiko dort mit geeigneten Fahrzeugen zu fahren.
    Meist versucht man mittels GPS ungefähr der Route der Hochlandstrecken zu folgen, da dort das Risiko von tiefen Spalten geringer ist.
    Vor ein paar Jahren ist ein Geländewagen in eine etwa 10m tiefe Spalte gestürzt als eine Schneebrücke einbrach, leider mit tragischem Ausgang.

    Mit einem Quad im Tiefschnee zu fahren ist alles andere als eine gute Idee, dass macht in Island niemand.

    Die Bedingungen im Hochland während des Winters sind nicht mit irgendwelchen Autotouren im Winter in Kanada oder Lappland vergleichbar und auch nicht mit Fahrten auf den isländischen Straßen während des Winters.

  • Du wirst doch wohl in Island neue Ski-Doos kaufen. Direkt mit Kindersitzen und allem Schnickschnack als Sonderanfertigung. Enttäusch uns nicht.

    Wieso sollte ich, da ich seit vier Jahren in Yellowknife lebe habe ich da auch die Ski-Doo`s stehen. Und mir braucht auch keiner zu sagen das das Autofahren auf Island im Winter mit nichts zu vergleichen ist derjenige sollte erstmal einen Winter bei mir verbringen bevor er solche Spüche loslässt.





  • Hm, ich erlebe hier gerade ein Déjà-vu.

    Jeder möchte Island auf seine eigene Art und Weise bereisen, erfahren, erleben, kennerlernen oder was auch immer.

    Wie oder mit welchen Möglichkeiten er es tut, bleibt ihm überlassen. Solange man es so tut, dass die Belastung für die Umwelt, folglich natürlich auch für die Bewohner, so gering wie eben möglich - und auch zulässig ist!!

    Sven (Saxnot) hat in seinem ersten Post erzählt, dass er mit seinem Zetros reist. Gleichzeitig hat er sich von Idioten abgegrenzt, welche nicht die einfachsten Regeln beherrschen oder befolgen.


    Nun ist seine ursprüngliche Frage gewesen, ob man, ich zitiere nicht und gebe es sinngemäß wieder, bei einer geschlossenen Schneedecke im Hochland die gesamte Fläche befahren darf obwohl man nicht sieht ob man auf einer Piste ist oder nicht. Ergo also auch offroad fährt.

    Ich setze Piste jetzt mit einer F - Strasse gleich.

    Nach meiner Kenntnis ist es nicht erlaubt. Ich kann mich aber auch irren.

    Ich verstehe nun Sven (Kria Tours) so, als sei es erlaubt und auf eigene Gefahr möglich.

    Mirjam wiederum sagt das Befahren außerhalb von Pisten ist nicht gestattet, auch das Parken nicht.

    Was ist nun richtig?

    Erlaubt oder nicht erlaubt kann ich hier und jetzt nicht klären. Ist für mich aber auch im Moment nicht wichtig, wenn sich jeder danach richtet, und ich gehe bei Sven (Saxnot) davon aus das er tut was er sagt, sich jeder so verhält wie ich es oben beschrieben habe.


    Nun zum Dèjá-vu.

    Was das Forum nicht gebrauchen kann, ist, wenn man sich gegenseitig niedermacht und respektlos behandelt oder bevormundet. Das ist meine / unsere feste Überzeugung und hat mit Island nichts zu tun.


    GoIceland

  • Saxnot wird hier ein wenig vom Neid verfolgt!!! Er scheint etwas mehr Möglichkeiten zu haben (als andere hier im Forum) und wenn ich ehrlich bin, dann hätte ich diese Möglichkeiten auch gerne ;-) . Trotzdem sollte er gute Antworten bekommen. Denn er war immer freundlich...

  • Hallo Jörg, im Winter liegt das Hochland unter einer geschlossenen Svhneedecke. Pisten sind nicht erkennbar. deshalb gilt bei ausreichend dicker Schneedecke, was Sven schreibt. Er hat in dem Post Mimi deshalb korrigiert.

    Natürlich ist dann das Befahren auf eigene Gefahr und nur mit wirklich dafür geeigneten Fahrzeugen möglich, da die Schneedecke tückisch ist.

    Die Warnungen an Saxnot haben also nicht zum Hintergrund, dass wir annehmen würden, dass er keine Rücksicht auf die Natur nehmen würde sondern berechtigte Sorge, dass er die Gefahren, die unter der Schneedecke lauern unterschätzt und sich und seine Familie in Gefahr bringt.


    Johanna, nein es ist nicht Neid, der mich beim Aufzählen der fahrbaren Untersätze und bei der Erwähnung des Standortes der Ski-Doos in Kanada beim Wohnort Deutschland zum Schmunzeln brachte. Es war für mich die Assotiation zu dem Werbespot „mein Auto - mein Haus - mein Pferd“. ;):)

    Ich liebe mein Camperlein und ich gönne jedem sein Riesengefährt - zumal mich im vergangenen Jahr ein ganz lieber Mensch mit einem solchen aus einer misslichen Lage gerettet hat. daumenhoch Mein Dank wirkt immer noch nach!

  • Doris, tausend Punkte. Denn so prahlen und andere damit niedermachen wollen, sorry, der Ton stimmt da nicht. er ist auch nur ein Mensch wie jeder andere. Materie ist leider nicht alles im Leben. 

    Meine Meinung!!!! Und hier helfen ja eh keine Ratschläge, er kennt sich ja bereits bestens aus, wie er immer betont. Da kommt nichts an. Vergebene Mühe. Meine Meinung und für mich erledigt 😀😀😀😀👍