Reykjanes mit WoMO

  • Ich plane immer. Auch weil es Spaß macht.

    Kreuze knallrot auf der Reise-Know-How-Karte immer an, wo ich was sehen will.

    So sehe ich auf einem Blick, wie wir Touren variieren, anpassen, ergänzen oder verändern können.


    Mein Männe mag gerne Straßen finden und fahren, die ich nicht im Visier hatte.

    Fahren tun wir nämlich nach detaillierteren anderen Karten.


    Habe meinen selbst gemachten kleinen Reiseführer auf DINA4-Blättern dabei.

    Und mit Hilfe der Blätter und der Karte sehe ich auf einen Blick, ob ich was verpasse, wenn wir die Route ändern.

  • Ich war mir nicht sicher, ob das mit womo geht. Auf vegas.is ist zwar die Strasse als asphaltiert eingezeichnet. Hatte aber etwas Respekt mit dem Gerät so weit in die Berge zu fahren...

    Theoretisch geht das mit dem Womo... ABER: Die einzige Furt direkt vor dem Campingplatz schafft Ihr nicht - und auf dem Parkplatz davor darf nicht übernachtet werden.

    Außerdem ist die Piste bis dorthin schon ziemlich rumpelig. Mit einem normalen Auto noch machbar, aber mit dem Womo würd ich's mir nicht antun - zumal Du bei Gegenverkehr dem ja auch ausweichen mußt (Strenggenommen ohne dabei die Piste auch nur um einen Meter zu verlassen!).

    Island bietet auch auf den normalen Straßen so überwältigend viel, daß Ihr sowieso (im positiven Sinne) erschlagen werdet - und da trägt Deine besonnene Sichtweise sicherlich auch zu. Du hast ja die richtige Einstellung, wenn Du da nicht einfach mit der Liste in der Hand durchhetzen willst - im Gegensatz zu den meisten "Ersttätern"...



  • Theoretisch geht das mit dem Womo... ABER: Die einzige Furt direkt vor dem Campingplatz schafft Ihr nicht - und auf dem Parkplatz davor darf nicht übernachtet werden.

    Mit dem Mietwohnmobil ist die 208 tabu!
    Wir bieten aber auf Nachfrage für unsere Wohnmobilkunden einen Geländewagen ab Hrauneyjar (Straße 26, nahe des Abzweigs der 208) zur Halb- und Tagesmiete an.
    Und es gibt den Linienbus nach Landmannalaugar.

  • Mit dem Mietwohnmobil ist die 208 tabu!

    Ich würde immer das "F" bei Hochlandpisten dazuschreiben - also F208. Daraus erklärte es sich dann von selbst, daß es eine Hochlandpiste ist, die man (allesamt) nicht mit Mietfahrzeugen ohne Allrad befahren darf.

    Viele Island-Neulinge (wie auch "sonnenblume 1"!) denken immer, daß dieses Verbot für grundsätzlich alle Schotterstraßen gilt.


    @ sonnenblume1: Das Verbot gilt eigentlich nur für alle Pisten mit "F" davor. Verwirrenderweise gibt es allerdings auch ehemalige "F-Pisten", die mittlerweile das "F" verloren haben, aber bezüglich Mietwagen weiterhin wie "F-Pisten" behandelt werden (wie die 35 Kjölur und die 550 Kaldidalur).


    Ich war davon ausgegangen, daß es sich um das eigene Wohnmobil handelt (mit dem ich auch nicht die F208 fahren würde - mit dem eigenen Pkw auch ohne Allrad dahingegen schon...).

  • Die 208 ist zwischen dem Abzweig von der 26 und Landmannalaugar keine F-Straße mehr, aber dennoch für Mietwagen und Wohnmobile die vom Vermieter nicht für das Hochland freigegeben wurden verboten.

  • Hier schon mal der Bus-Planer

    https://www.nat.is/travelguide…ravel_planner_around_.htm


    Kannst Du Dir ja mal abspeichern.


    Noch sind aber nicht alle Linien und Zeiten für Sommer 2018 erfasst.

    Bei Landmannalaugar fehlt noch Reykjavik Excursions. Bei denen könnte man sich aber eventuell am Sommerfahrplan 2017 orientieren. Da gab es noch den 20:00 Bus zurück.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die 2018 nicht mehr fahren. Aber weis mans.

    https://www.re.is/media/brochu…ses-and-bus-passports.pdf

  • Mit dem Mietwohnmobil ist die 208 tabu!
    Wir bieten aber auf Nachfrage für unsere Wohnmobilkunden einen Geländewagen ab Hrauneyjar (Straße 26, nahe des Abzweigs der 208) zur Halb- und Tagesmiete an.

    Das wäre für uns eine gute Alternative, denn wir werden sicher nicht mit dem WoMo da hochfahren. Mein Mann meint zwar, er kommt überall hin... Trotzdem wollen wir es mal nicht übertreiben.

    warum denn nicht? wenn das womo allrad hat, wird es mit der F208 klarkommen. angepasstes tempo vorausgesetzt

    Das WoMo wird übrigens keinen Allradantrieb haben. Somit hat sich die Frage erledigt.

    Viele Island-Neulinge (wie auch "sonnenblume 1"!) denken immer, daß dieses Verbot für grundsätzlich alle Schotterstraßen gilt.

    Ja, das dachte ich auch. Ich weiß auch nicht, wie ich da drauf gekommen bin. Ich lese schon seit gut einem Jahr immer wieder im Internet und auch hier im Forum nach. Irgendwo muss ich es aufgeschnappt haben.

    Nun bin ich aber froh, dass ich endlich mal eine klare Antwort habe.


    Das Wohnmobil ist noch nicht fix gebucht, wird aber über Kria T. und Europcar gebucht werden.



  • Hier schon mal der Bus-Planer

    Danke!

    Werde mir dann mal ansehen, wo wir günstiger liegen - Bus oder Tagesmiete!

    Beim Bus haben wir doch den großen Vorteil, dass wir sehr kurzfristig entscheiden können.

    Wir bieten aber auf Nachfrage für unsere Wohnmobilkunden einen Geländewagen ab Hrauneyjar (Straße 26, nahe des Abzweigs der 208) zur Halb- und Tagesmiete an.

    Wie kurzfristig könnten wir denn ein geeignetes Auto ab Hrauneyar für einen halben Tag bekommen??

    Je nachdem wieviele Tage uns noch zur Verfügung stehen und vorallem wie das Wetter ist, würde ich mir diese Option möglichst lange offen lassen!

  • Kurzfristig können wir das nicht immer garantieren, wenn aber einen Tag vorher angerufen wird können wir schnell nachschauen ob ein Fahrzeug frei ist.

    Nach Hrauneyjar kommt man übrigens sehr gut über die Straße 32 und kann auf dieser auch den schönen Hjálparfoss und Þjóðveldisbærinn (Nachbau von Stöng) besuchen.

  • Kurzfristig können wir das nicht immer garantieren, wenn aber einen Tag vorher angerufen wird können wir schnell nachschauen ob ein Fahrzeug frei ist.

    Nach Hrauneyjar kommt man übrigens sehr gut über die Straße 32 und kann auf dieser auch den schönen Hjálparfoss und Þjóðveldisbærinn (Nachbau von Stöng) besuchen.

    Ein Tag Vorlaufzeit reicht uns schon aus. Wenn Wetter und Zeit passen...

    Den Hjalparfoss habe ich schon notiert!

  • Wie kurzfristig könnten wir denn ein geeignetes Auto ab Hrauneyar für einen halben Tag bekommen??

    Ich weiß schon: Die Zeit ist IMMER knapp bemessen, aber für Landmannalaugar sollte man schon mindestens einen GANZEN Tag einplanen. Zumal man mit dem dann vorhandenen Gefährt auch noch "mal eben" zum Haífoss rauffahren könnte / sollte!

  • Ich stimme flakkari zu. Ein halber Tag geht ja schon für Anfahrt und Rückfahrt drauf. Und für Landmannalaugar selbst sollte man schon mindestens 2-3 Stunden einplanen, wenn man nicht nur hin und direkt wieder zurückfahren will. Für uns ist LML einer der klassischen Tagesausflüge. Meist früh am Morgen ab Hrauneyjar los, nach ca. 2 Stunden in LML, dort über den stetig wachsenden Massenandrang staunen, ein bisschen wandern (wenn man Pech hat, in Kolonne :wacko:), Fotos etc, dann nach Süden wieder raus. Da Ihr ja zurück nach Hrauneyjar müsst, denselben Weg zurück, aber bevor man das tut, kann man ja auch noch ein Stück nach Süden fahren und sich von der schönen Landschaft bezaubern lassen.



  • Edith, ich freu mich schon jetzt auf deinen Reisebericht und darüber, was am Ende aus der ganzen Planung rausgekommen ist.

    Es bringt Spass deine Threads zu lesen, man ist ja nie zu alt um was zu lernen. Für mich steht jetzt schon fest: auf meine 4. Reise wird auch die 5. folgen. Das Forum gibt immer wieder Tipps, die man sich merken muss. Keine Chance wo anders hinzu reisen.GoIceland

  • Edith, ich freu mich schon jetzt auf deinen Reisebericht und darüber, was am Ende aus der ganzen Planung rausgekommen ist.

    Ich hab heute begonnen, dass Ganze neu aufzurollen!:P Wieder von vorne:patsch:!


    Was soll´s! Ich versuche es auch mit Modulen!!

    Habe mir erstmal die ganze Insel in Bereiche eingeteilt. Dazu schreibe ich mir nun, was es dort zu sehen gibt und uns auch interessiert.

    Habe nun angefangen, die einzelnen Punkte nochmal auf Machbarkeit, Öffnungszeiten, ... und auf ein paar Infos dazu zu Bearbeiten. Funktioniert schon mal ganz gut.


    Ich habe gute Erfahrungen mit Modulen gamacht. Für jede Gegend die erreichbaren Ziele mit Kurzbeschreibung.

    Danke Islandvirus!!

    Finde die Idee gut.


    Da es eben das erste Mal mit WoMo ist, müssen wir erst lernen, dass wir soviel Freiheit haben! GoIceland