Silvesterreise 2017/2018

  • eigentlich wollte ich einem freund per mail von der islandreise berichten, dann verselbstständigte sich jedoch der text und wurde immer umfassender. also, wer mag, kann ein bisschen lesen und vielleicht spass haben. (bilder gibt es vielleicht noch in den nächsten tagen.)

    Silvesterreise 2017/2018

    seit dem 5.1. 2018 sind wir, mein mann und ich, aus island zurück und so langsam werde ich wieder klar im kopf. Das braucht wie immer eine knappe woche, auch bei der 30. islandreise. Es war die 3. in 2017.

    es war eine unglaubliche zeit mit genialem wetter, bis - 10 grad, jedoch kein regen, kein schnee, kein wind, an einigen stellen lag natürlich schnee und es gab auch eis. allerdings nur wenige und schwache nordlichter. Oft habe ich 7 schichten oben und 5 schichten untenrum angehabt (jo inclusive merinowollhöschen ;.)). Isländische kälte ist anders. So andauernd schönes wetter hatte ich noch zu keiner jahreszeit bei keiner islandreise, aber auch noch nie soooo viele schichten an ;-).



    1. tag 28.12.

    icelandair ab frankfurt, ich freute mich schon auf das boardprogramm und habe mir den film ég man pig angesehen, gnadenlos isländisch brutal, aber sehr gut. wer das buch kennt: geisterfjord von yrsa sigurdardottir.....der film ist noch ne nummer härter!!!! das boardpersonal bringt frisches isländisches wasser, lecker. ankunft on time, inflight duty free, auto abholen. die dame sagte: wir haben keine schäden festgestellt, unterschreiben sie hier. ich sagte, in island gibt es kein auto ohne schäden. und so war es, wir haben eine riesige beule in der beifahrertür gehabt, etc. die dame bei hertz hat dann noch viele schöne zeichen auf das blatt gemalt, wir hatten alles fotographiert. Spikes hatte unser auto wie angefordert, bei hertz sind nicht alle damit ausgestattet.

    guesthouse in gardur, mein mann ist allergisch gegen hunde, puhh, es gab gleich zwei, ich habe mich in den husky schockverliebt ;-), so ein schönes tier, mein mann bekam globuki und es ging einigernmassen. keflavik-hamburger bei ohlsen ohlsen (ja zweimal o...), lecker wie sonst auch, gardur lighthouses, nordlichter, weihnachtsdeko par exellence in gardur, kunterbunt und sogar sehr schön. Es hatte schon wettbewerbscharakter. Die fehlenden icelandreviews aus 2017 habe ich hier noch ergattert, freu.


    2. tag 29.12.

    bonus-süssigkeiten, etc. bunkern, besonders hraun mit dunkler schokolade. Gnadenlose sucht.

    reykjanes mit gunnuhver, brimketill - grandiose brandung und vereister steg, hummersuppe und pönnekökur in grindavik - wie immer genial, seltun, graenavatn, kleifarvatn - sehr schöne eisformationen, reykjavik, pufa - fastvollmond riesengross über esjá aufgegangen, hotel in reykjavik, reykjavik by night, tjörnin-vereist, weihnachtsbeleuchtung!!!! perle und grotta. Keine nordlichter.


    3. tag 30.12.

    álafoss - sockenwolle kaufen, pingvellir, wie immer sind oben mindestens 2 parkautomaten defekt, an der kirche unten beim spaziergang fast alleine gewesen. die massen waren zum tauchen, schlangestehen in eiseskälte an der silfrá. öxaráfoss total vereist. Wir haben es sehr genossen.

    abends harpa und das langersehnte sigur ros konzert, es war vom feinsten, zum glück hatte mein schlagzeugspielender sohn uns entsprechenden hörschutz besorgt, der war schon angebracht. eine geniale lightshow. leider haben sie zuviel „vernebelt“, sodass die harpa in der pause fast evakuiert werden musste. der alarm war schon ausgelöst und die ichweissnichtwoplazierten riesigen absauganlagen machten außerhalb des eldborgsaales mächtig krach. musikbeseelt mit leichtem chaos im kopf ins hotel gefahren. für mich war es das 4. sigur ros konzert 8das 2. in island), für meinen mann das erste. er konnte es kaum in worte fassen, aber er meinte ein system in der musik erkannt zu haben und es gefiel ihm irgendwie, zumindest hat er zugestanden, dass es sich um genies in dem wahnsinn handelt ;-)).


    4.tag 31.12.

    silvester, isländische freunde auf der perle getroffen, neues gletschermuseum – führung durch imposante gletscherhöhle, im neuen restaurant unter der kuppel ein schickes jolabrunch gegessen, gar nicht teuer und sehr umpfangreich. und zum ersten mal laufabrauð gegessen, das wollte ich soooo gerne probieren und es war lecker. außerdem habe ich den leckersten skyr ever dort gegessen. die isländer haben ja bis zum 6.1. weihnachtszeit. neben uns wurde eine fernsehtalkshow aufgezeichnet, die zeitversetzt um eine stunde gesendet wurde. Alles abgesichert, aber wir durften die persönlichkeiten aus politik, etc. um die ecke mal anschauen. lange die aussichtsplattform, jetzt mit riesendekolavasteinen auf holzpaletten ;-))) und den neuen wirklich schönen shop genossen. nauthólsvik.

    um 20.30 uhr das grosse brenna an der ægissíða am meer mit feuerwerk und vielen menschen natürlich. es war ein megafeuer. ich habe noch nie so ein schönes grosses feuer gesehen. Sehr beeindruckend und mächtig gewaltig. allerdings bin ich mit meinem teuren "plastikoutdoorjäckchen" ständig vor den hyperaktiven kindern mit den sehr beliebten riesenwunderkerzen geflohen, um keine brandlöcher zu bekommen. Irgendwo vorm feuer kamen wundersame trommelgeräusche her, damit auch die elfen freude hatten.

    anschließend auf die perle, es ist gegen 22 uhr. um diese uhrzeit haben sich schon an die 10 busse entladen, was da wohl noch so alles angekarrt wird. schönes feuerwerk genossen und dazu noch ein nordlicht auf das bild bekommen. die isländer fangen ja schon sehr früh an alles was das zeug hält nach oben abzuschießen. von 22.30-23.30 uhr schauen die isländer einen satirischen jahresrückblick im fernsehen und das feuerwerk wird entsprechend ab- und angestellt ;-). im hotel haben wir noch einen teil dieses besagten fernsehjuwels gesehen.......ok, andere länder, andere geschmäcker..........das eigentliche feuerwerk ab 23.30 uhr haben wir vom hotel aus gesehen, unser zimmer war im 5. stock, der blick genial. es war aufgrund der wetterkonstellation - trocken, kein wind - smog angesagt, den es eh schon gab, da die spikes der autos den asphalt kontinuierlich abreiben und in reykjavik die straßen völlig verstaubt waren. im nu war auch alles vom feuerwerk vernebelt und wir froh, nicht diese luft zu atmen. also fenster bis morgens zu.

    5. tag  1.1.2018!!!!

    borganes, deildartunguhver, das neue schwimmbad krauma angesehen, von außen ist alles sichtbar, sieht chic aus. hraunfossar, bjarnarfoss. es war alles schön vereist, auch die flüsse unterwegs. am foss haben wir unsere schuhspikes gebraucht. die vereisten straßen war auch mit den spikes gut zu fahren. es waren sehr wenige menschen/autos unterwegs. Heute waren es einige kilometer zu fahren und wir bleiben abends zuhause.


    6. tag 2.1.

    skeifan - outletshops - nichts dabei, raudholar, hellisheidi - schön verschneit, sonnenschein und der wind fegte den schnee ganz zauberhaft quer zur fahrbahn, hveragerdi, selfoss-im húsasmiðjan reduzierte weihnachtsbaumdeko aus glas gekauft, frau brauchte das :-), pfeifgespräch mit dem papageienvogel des baumarktes.

    Reykjavik - kringlan, shoppen ohne einzukaufen, weihnachtsdeko bewundern ;-), hamborgarafabrikkan lammburger essen. eis bei valdis, tjörnin, rathaus-moos an den wänden wunderschön vereist, austurvöllur - riesiger tannenbaum, grotta, hafen-blick auf peace tower.


    7. tag 3.1.

    reykjaviktag, hallgrimskirkja - voll, riesige schlange zum fahrstuhl, wir verzichten auf den ausblick vom glockenturm, skolavorstustigur runter downtown, der blick zum meer ist futsch, baustellen, baustellen, baustellen vorm arnarhvoll und neben der harpa. essen mittagsfischbuffet im restaurant reykjavik für 2200 isk, sehr, sehr lecker und weihnachtlich, auch mit lamm und hangikjöt, wieder laugavegur hinaufgelaufen. seit juni hat sich schon wieder sooooo viel verändert!

    Tjörnin - jaaaaa wir haben uns getraut, das eis ist dick und wir sind bis zur mitte des zugefrorenen sees gelaufen. echt sehr glatt, doch es war toll. Später haben wir gesehen, dass der sender ruv genau als wir auf dem eis waren, die menschen um uns im film hatte, zum glück nicht uns mit dem wackelgang.

    grotta once again.


    8. tag 4.1.

    blöd, packen. 9 packungen dunkle hraun passen gut rein ;-), anderes süsses, marmeladen, wolle, mützen, shirts, neue bonustragebeutel, zeitungen……..und weihnachtsbaumbehang, eigentlich habe ich wenig gekauft dieses mal ;-). abschiedsblues. abschiedsrunde zur grotta und zur perle. Hafnarfjördur - hatte bei der stimmung nicht mehr viel charme, grindavik - hummersuppe essen und.............marled mit hans und freunden getroffen und sofort in die arme gefallen. wir kannten uns bisher seit jahren immer nur vom schreiben in foren, auf facebook und haben es nie geschafft, uns auf island zu sehen, und dann jetzt ohne "termin", welch eine freude. ein toller abschluss. dann noch wehmütig zum sonnenuntergang nach gardur, perfekter moment. hotel in ásbru eingechekt, auto am flughafen abgegeben ohne beanstandung, mit shuttel zum hotel.

    isländisches fernsehen....pause, und ja, die issis stricken einen windschutz für ihre mikrofone, jedes hat ein anderes isländisches muster!!!! ich konnte gar nicht mit lachen aufhören. das letzte lightbeer, wecker stellen.


    9. tag 5.1.

    4 uhr aufstehen, 5 uhr shuttle zum flughafen, einchecken am automaten in sekundenschnelle, dafür vergessen tax free einzuwerfen, doof ;-((, , nochmal durch die security, nö, im duty free geräucherten lachs kaufen und bis ans letzte ende des terminals zum boarden laufen. An board gibt es noch eine 66 north mütze für meinen mann. Die gibt es zur zeit für kleines geld im duty free. geschafft. pünklich gestartet und gelandet.


    danke icelandair, dass wir noch die letzten plätze bekommen haben und mit dir fliegen durften (wir haben ohne aufpreis sogar immer am notausgang gesessen mit viel beinfreiheit), denn air berlin hat uns jetzt als gläubiger in der liste :-). zum glück waren die flugkosten über meine kreditkarte abgesichert und wir haben die air berlin flugkosten komplett zurückbekommen, obwohl bereits im mai gebucht.


    keine haftung für rechtschreibfehler:-)islandwinke

  • Ach Isga, das hat aber jetzt mitten ins Herz getroffen. ;(Genau so hätte ich die Woche verbracht, das war einfach perfekt, ich hab beim Lesen alles genau vor mir gesehen. Zum Trost muss ich nun einen Beutel Schokokugeln mit Lakritzfüllung verputzen, extra gebunkert für solche emotionalen Sehnsuchtsmomente.;(