Mit dem WoMo in die Westfjorde und nach Landmannalaugar?

  • Bei unserer vierten Islandreise vor 10 Jahren waren wir mit dem VW-Bus in den Westfjorden. Damals konnte man problemlos bis Latrabjarg fahren.

    Wer weiß ob das auch mit einem größeren (Dethleffs 7017 - nicht 4x4 und nicht Hochland tauglich) WoMo möglich ist.


    Und wie ist die Straße (F208 von Süden) nach Landmannalaugar. Furten gehen mit dem WoMo nicht!

    Gibt es ggf. öffentliche Verkehrsmittel nach Landmannalaugar und wenn ja ab wo?


    Oder kann man ggf. auch ein 4x4 Fzg. für einen Tag mieten. Diese Frage wäre auch interessant für eine Fahrt zur Askia.


    dankeschoen1

  • 4x4 Mietwagen gibts auch ab Hella https://www.stractacars.is/


    Kleine Anmerkung von mir:

    Ich finde, Tagesausflug nach Landmannalaugar ist eigentlich nur dann lohnend, wenn auch das Wetter einigermaßen mitspielt. Von daher würde ich nichts vorbuchen.


    Bus finde ich da noch die beste Variante. Ab Hella oder Hrauneyjar.

    Reykjavik Exc. fährt über Hrauneyar.

    Trex über Leirubakki.

  • Von hrauneyjar kommst du ohne furten bis landmannalaugar — wird aber ein lustiges Geschaukel auf wellblech und ist für leihfaahrzeuge sicherlich verboten...

    die f208 weiter nach Süden von landmanna aus hat viele furten und ist definitiv nicht für Wohnmobile geeignet.

  • Bei unserer vierten Islandreise vor 10 Jahren waren wir mit dem VW-Bus in den Westfjorden. Damals konnte man problemlos bis Latrabjarg fahren.

    Wer weiß ob das auch mit einem größeren (Dethleffs 7017 - nicht 4x4 und nicht Hochland tauglich) WoMo möglich ist.

    Wir waren im vorletzten Jahr mit einem Hobby Siesta A70 (im Bild auf dem Parkplatz am Leuchtturm nicht zu übersehen)



    u.a. in den Westfjorden unterwegs. Die 612 ist ab dem Abzweig von der 62 am Patreksfjördur zwar - teilweise ruppige - Schotterpiste, aber auch mit dem Wohnmobil mit etwas Gefühl und Rücksicht m.E. machbar.


    Bei unserem Besuch in Island im Juli/August dieses Jahr ist Latrabjarg auf jeden Fall wieder eingeplant.


    Grüße von der Kieler Förde


    Guido



  • Passt zwar nicht so genau hier rein, aber GoWest hatte ja schon im März geschrieben.

    Im nächsten Jahr stehen die Westfjorde mit meinem T5 bereits im Kopf. Immo freu ich mich auf Norwegen nächste Woche und Norðurland im August/September. Somit ist das Lesen des Forums für die nächsten 16 Monate gesichert :)

    Grüße aus dem schönsten Bundesland Schleswig-Holstein
    --------------------------------------------------------------------------------


    Island Mai 2016, September 2016, Mai 2017, August/September 2018, August/September 2019 und kein Ende.

  • Vergesse nicht bei Prof. Dr. Dr. Troll vorbeizuschauen.;)

    worauf du dich verlassen kannst :nummer1:

    Grüße aus dem schönsten Bundesland Schleswig-Holstein
    --------------------------------------------------------------------------------


    Island Mai 2016, September 2016, Mai 2017, August/September 2018, August/September 2019 und kein Ende.

  • Hallo Womofahrer,

    wir schiffen und mit unserem Womo (Phoenix) am 26.05. ein und werden erst am 5.07, wieder zurückfahren. Mein Problem sind die Lebensmitteleinfuhrbestimmungen. 3 kg / Person sind hertlich wenig. Öl und Essig sind doch immer da. Auch Zucker und Salz.

    Wie ist das mit originalverschlossenen Marmeladen? Mein Mann ist Diabetiker. Auch unsere Tochter hat multiple Lebensmittelunverträglichkeiten. Kann sie ihr selbstgebackenes Brot eingefroren mitnehmen? Bei 5 Wochen werden 3 kg aber knapp!

    Wie habt ihr das Problem gelöst, oder sind die Bedingungen für längere Aufenthaltzeiten anders. Zählen z.b Gemüsekonserver (Mais, Gewürzgurken) auch zu Lebensmitteln?

    Ich bin total ratlos, wie ich packen soll. Schließlich sind wir ja auch einige Tage bis zur Fähre unterwegs.

    Warte dringend auf Antworten thx1 Brockenhexe 13

  • Wenn du mehr Lebensmittel mitnehmen möchtest, dann einfach nach Verlassen der Fähre bei der Zollkontrolle den roten Ausgang nehmen und alles was du zu viel hast einfach verzollen. Aber so einfache Sachen wie Marmelade auch für Diabetiker gibt es in Island zu kaufen. Essig Gurken gibt es auch zu kaufen Mais habe ich jetzt noch nicht speziell gesucht da ich das nicht brauche. Es ist einfach etwas teurer wie bei uns in Deutschland aber ansonsten kannst du in Island alles kaufen.



  • ich hatte bei einer meiner reisen auch mehrere kg lebensmittel mit wegen vielfacher unverträglichkeiten meiner damaligen reisepartnerin. ich selbst hatte streichfett mit, weil es dieses nicht ohne salz auf Island gibt.


    wie Island85-1 schon schrieb, einfach durch den ausgang für zu verzollendes durch und bezahlen. der zoll ist relativ gering. wenn ich mich recht erinnere, habe ich ungefähr 80ct/kg bezahlt.

    unterwegs mit Woelcke-Aufbau auf MB Vario 818 Allrad, infiziert mit Islandvirus seit 1996

    The post was edited 1 time, last by Variofahrer ().

  • Hallo Variofahrer,

    danke für die schnelle Antwort. War total vernagelt, daß ich nicht an den Zoll gedacht habe. Dann kann ich ja problemfrei drinlassen , war drin ist. Natürlich nur originalverschlossene Sachen. Gefriergut macht ja keine Probleme ?!

    Brockenhexe13dankeschoen1

  • GoIceland

    Danke für die schnelle Antwort. Gut der Tip mit dem Roten Ausgang. Dann lasse ich die Sachen, auf die wir nicht verzichten bzw. lange suchen wollen, einfach drin. Ist eh nicht viel. bin schon irrsinnig gespannt auf diese neuen Erfahrungen.

    Antjecheers1

  • Ebenso verboten: Schnupftabak!

    Schnupftabak ist erlaubt (wir bringen unserem Nachbarn regelmäßig welche mit), nur kein feinpudriger Schnupftabak.

    Und die Zöllner sind immer sehr dankbar wenn jemand so ehrlich ist und durch das rote Tor fährt und Übermengen anmeldet.



  • Auch unsere Tochter hat multiple Lebensmittelunverträglichkeiten. Kann sie ihr selbstgebackenes Brot eingefroren mitnehmen? . . .

    Moin Antje,


    wir haben einen Omnia Campingbackofen an Bord.




    Die Form der Brote und auch die Zubereitung sind zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber mit diesem gar nicht so teuren kleinen Zauberding (ab ca. 50 €) läßt sich im WoMo so ziemlich alles backen . . .


    Grüße von der sonnigen Kieler Förde


    Guido


    P.S.: Das war jetzt hoffentlich nicht zu weit weg vom eigentlichen Thema. ;-)