Islandquiz für Kinder

  • Meine beiden Neffen (13 und 16) haben in den Pfingstferien das (zweifelhafte ;-) ) Vergnügen mich nach Island zu begleiten.
    Die werden als Quiztester herhalten müssen. Die langen Fahrten müssen gefüllt werden...
    Ich werde außerdem eine Art Reisetagebuch mitnehmen, in das wir dann täglich Eintragungen machen.
    Und da "Tagebuch" zu langweilig für Teenager-Jungs klingt ist es natürlich das "Bord-Logbuch" ;)


    Das ist zwar jetzt off-topic aber hat noch jemand gute Tipps auf Island bezogen, was ihr für eure Teens dabei hattet, vorbereitet hattet...

  • Nichts. Man hält ständig an. Es gibt an jeder Ecke was neues zu sehen und zu entdecken. Meine Söhne hatten keine Langeweile. Die Tage waren mehr als gefüllt. Und wir haben miteinander auch ohne Hilfsmittel geredet. Kleine Wanderungen, Whale watching, Fahrt auf der Gletscherlagune, 2 mal Reiten, Museen, Schwimmbäder, Grillen im Gästehaus, etc. Das wars. Ist schon eine Weile her. Sie sind mittlerweile alleine in Island unterwegs gewesen und lieben es.



  • Nichts. Man hält ständig an. Es gibt an jeder Ecke was neues zu sehen und zu entdecken. Meine Söhne hatten keine Langeweile. Die Tage waren mehr als gefüllt. Und wir haben miteinander auch ohne Hilfsmittel geredet. Kleine Wanderungen, Whale watching, Fahrt auf der Gletscherlagune, 2 mal Reiten, Museen, Schwimmbäder, Grillen im Gästehaus, etc. Das wars. Ist schon eine Weile her. Sie sind mittlerweile alleine in Island unterwegs gewesen und lieben es.

    Die werden sich sicher auch nicht Langweilen - das ist gar nicht meine Sorge. Die ersten Lämmer warten schon auf Fläschchen, mein Hund freut sich auf Spielkameraden...
    Die Frage war, ob bzw. wer etwas für die Fahrtzeiten vorbereitet hatte.

    Meine Teenies fanden mein vorbereitetes Quiz und auch Geocaching ganz doof. Wandern, auch lange war aber cool. Man weiss halt nie..

    Die beiden cachen seit sie klein sind - ohne geht sicher nicht ;)

    Ganz Island ist ein Abenteuerspielplatz.8)

    Das ist mir schon klar und als Pädagogin, die auf einem Abenteuerspielplatz arbeitet sind die einiges an Abenteuer mit mir gewöhnt :S
    Wie gesagt, mir geht es nicht um das Programm, die Ideen reichen für Wochen und Island ist mehr als Programm genug.
    Es ging mir lediglich um sowas wie meine "Logbuch" Idee, das Quiz ...


    Dennoch thx1 für's Mitdenken

  • Irgendwann in dem Alter finden sie halt alles was von den Eltern kommt nicht mehr toll, das kann aber von Tag zu Tag auch wechseln. Wenn sie z. B. selbst auf Geocaching gekommen wären hätte es ihnen sicher sehr gefallen. Ich denke auch, sie brauchen nicht so viel Programm, die Fragerei kann auch ablöschen. Am besten einfach selbst erkunden lassen und ihre Fragen beantworten . Aber jeder Jugendliche ist anders, in der Pubertät erst recht.

  • Hallo Regina,


    wenn Du planst das Quiz "zu testen" dann solltest Du es vorher selbst "durcharbeiten".

    Der didaktische Aufbau des Quizzes (damit ist nicht der Schwierigkeitsgrad der Fragen gemeint) ist jedoch eher etwas für den Primarbereich.

    Es ist nicht schwer Infomaterial wie Prospekte, Reiseführer oder Wiki Ausdrucke zusammenzustellen und mitzunehmen, welche bei der Beantwortung der Fragen im Quiz helfen.

    Die Themen der Fragen googeln und interessante Beiträge ausdrucken.

    Wir hatten für unsere Kinder, welche allerdings wesentlich jünger waren, einen Ordner genommen, wo alles gesammelt wurde. Auch dass, was später bei der Reise in Island dazukam. Da waren dann gemalte Bilder, getrocknete Blumen, Asche, Erde und alles mögliche dabei.

    Es entsteht dann so etwas wie ein "Reiseführer für oder besser gesagt von Kindern".

    Bei Deinen älteren Neffen ist es dann altersentsprechend, didaktisch anders vorzubereiten. Die Methode kann diegleiche bleiben.

    Mit Ausmalbildern wirst Du sie nicht von Hocker reißen können.:)

    Ich denke da z.B. an den Marco Polo Reiseführer. Er hat nur 130 Seiten und eine gute Übersichtskarte 1:700000. Also autotauglich.

    islandwinke



  • Ui - ich glaube ich werde hier gerade misverstanden =O:girl:

    Danke für eure Tipps, dass ich die beiden nicht überfrachten soll usw. KEINE Sorge - DAS wird nicht passieren, das ist überhaupt nicht mein Anliegen.

    Ich habe KEINE Sorgen, dass die Jungs sich langweilen werden. Ich suche auch nicht nach Programmfüllern oder Dauerbespaßung. (wer will das schon)


    Ihr könnt es nicht wissen, aber ich arbeite seit 30 Jahren mit Jugendlichen und habe Jugendgruppen in die verschiedensten Länder begleitet und betreut, Jugendreiseleiter ausgebildet... Wie man altersgerecht didaktisch aufbereitet ist mein täglich Brot. :)

    Mir ging es lediglich darum, ob jemand eigene Ideen umgesetzt hat - so wie zum Beispiel der Ordner (danke) In diese Richtung geht auch mein "Logbuch". Man erweitert ja auch gerne sein Repertoir. ;)

    Ich wollte auch den Quiz-Thread nicht off topic zumüllen. Sorry :)
    Das Quiz werde ich nicht direkt so übernehmen. Vielleicht wird die ein oder andere interessante Frage im "Logbuch" auftauchen. Ich habe es auch schon "durchgearbeitet". Nach 15 Jahren Island und mit dem Ranger an Bord werden wir das wohl schaffen 8o


    Also danke nochmal für alle gut gemeinten Ratschläge zum Thema Reisen mit Kindern. Wer konkrete Ideen zum Teilen hat - immer her damit. Gerne auch per PM. :)