Schafabtrieb zu Pferd

  • Hallo ihr Lieben,

    ich plane meine Semesterferien im August und September in Island zu verbringen. Da ich schon seit über 10 Jahren reite (seit ein paar Jahren auch regelmäßig auf Islandpferden), würde ich gerne 2 bis 3 Wochen auf einer Farm aushelfen. Nun ist meine Frage, ob mir jemand eine Farm empfehlen kann, bei der die Schafe vom Pferd aus von den Weiden getrieben werden. Bei einem Schafabtrieb zu Pferde dabei zu sein, ist einer meiner großen Träume. Alternativ wären natürlich auch Pferdeabtrieb oder Rindabtrieb eine Option. Ich wäre auch bereit, Kost und Logie als Lohn zu akzeptieren, auch wenn ich weiß, dass das für die Wirtschaft des Landes nicht förderlich ist. Falls jemand eine Farm kennt, bei der ich auch für solch einen kurzen Aufenthalt einen Arbeitsvertrag bekomme, wäre das natürlich noch besser. Ich hab auch schon ein wenig auf Workaway gestöbert, wenn ihr mir noch weitere Websites oder noch besser Farmen empfehlen könnt, immer gerne

    Lg

  • 2-3 Wochen zum Aushelfen sind den meisten Farmen zu kurz, um sich die Mühe des Einarbeitens zu machen.


    Aber verschiedene Reiseanbieter haben Reittouren zum Schafabtrieb im Programm

    z.B.

    https://www.islandprotravel.ch…schafabtrieb-reykjarettir

    https://www.islandprotravel.ch…abtrieb-landmannaafrettur

    https://www.islanderlebnis.de/pdf/r42_schafabtrieb.pdf

    http://www.northwest.is/2rettir.asp


    googel mal "Teilnahme am Scahfabtrieb" o.ä.

  • Ich wäre auch bereit, Kost und Logie als Lohn zu akzeptieren, auch wenn ich weiß, dass das für die Wirtschaft des Landes nicht förderlich ist.

    Ich bin kurz sprachlos... Dass die meisten "Kurzaufenthalter" dazu bereit sind ist ja klar und es geht auch nur zum Teil darum, dass das für die Wirtschaft "nicht förderlich" ist, aber es ist schlichtweg illegal, ohne Bezahlung zu arbeiten!


    Wie Soulfari schon gesagt hat, lohnt sich das für die Farmen überhaupt nicht, jemanden für so eine kurze Zeit einzustellen. Und dann auch noch Schafabtrieb, das ist kein Kindergeburstag, wo man mal ein bischen Cowboy spielen kann. Meine Isländischlehrerin (und die hat viele Jahre lang in Island studiert und gearbeitet) erzählt noch heute, das wäre das härteste, was sie je gemacht hat.


    Wenn du da dabei sein willst, dann empfehle ich auch, dass du eine Tour über einen Anbieter buchst, z.B. Ishestar.

  • Die Farmen, die Aushilskräfte einstellen, tun dies in der Regel im Winter, um für die Saison die notwendigen Kräfte fix zu haben. Dafür bist Du jetzt zu spät dran. Gegen Kost und Logis ist illegale Schwarzarbeit, danach solltest Du weder fragen noch so etwas annehmen, falls Dir doch noch eine Möglichkeit über den Weg läuft.

    Schafabtriebe sind sehr harte Arbeit und für jemanden, der noch nie in Island geritten ist, eher nicht geeignet. Wenn, dann nur als Touri-Tour, dann hast Du nur den Spass und nicht die harte Arbeit und es sind trotzdem noch überall die Touren, die am anspruchsvollsten sind. Übrigens wird auf Schafabtrieben zu 50 und mehr Prozent gelaufen.

    Auf FB gibt es eine Gruppe für Farm- und Aupairjobs. Dort kannst Du am sinnvollsten Dein Gesuch plazieren oder auch etwas finden