Island Rundfahrt 02.10.-16.10.

  • Hallo zusammen, wir sind gerade dabei unseren ersten Island-Urlaub vom 02.10.-16.10.2018 zu planen.


    Ich habe nun auf verschiedenen Seiten recherchiet, ob man mit einem 4x4-Mietwagen in diesem Zeitraum die Ringstraße komplett umfahren kann. Manche Seiten sagen ja, manchen sagen nein. Was sagen hier die erfahrenen Island-Fahrer?


    Macht es Sinn sich schon im Vorfeld Unterkünfte entlang der Ringstraße zu buchen oder kann es sein, dass auch die Ringstraße in diesem Zeitraum gesperrt sein wird? Natürlich weiß ich, dass man das Wetter im Oktober in Island nicht voraussagen kann.


    Die meisten Orte, die wir uns anschauen möchten, liegen direkt oder nah an der Ringstraße. Einige liegen abseits der Ringstraße (im Norden z.B. Dalvik und Siglufjörður; oder einige Orte auf der Halbinsel Snæfellsnes). Kann man diese Orte um diese Jahreszeit im Normalfall auch problemlos besuchen?


    Lange Rede, kurzer Sinn: Auf welche Straßen und in welchen Gebieten kann ich aller Voraussicht nach im Oktober problemlos fahren und welche sollte ich nicht unbedingt in meine Reiseplanung mit einbeziehen?


    Vielen Dank für eure Hilfe und eure Antworten.

  • Vielen Dank für deinen Beitrag.


    Reykjavík ist eingeplant - für die ersten 2 bis 3 Nächte und dann wollen wir gegen den Uhrzeigersinn um die Insel. Ich werde mal schauen, dass wir im Süden und Osten Unterkünfte vorbuchen (möglichst mit kostenfreier Stornierung) und den Rest dann vielleicht wirklich spontan buchen, da man so auch nicht unbedingt an die Zeiten, die man an einem Ort verbringen kann bzw. möchte, gebunden ist.

  • Ja, dass habe ich auch so verstanden.

    Ich würde im Oktober keinen Mietwagen ohne Spikes mieten. Auch nicht wenn ich größtenteils auf der Ringstrasse unterwegs bin.

    Wir warnen immerwieder, und das zurecht , vor den schnellen Wetterwechseln.

    Wenn man dann nicht vorbereitet ist, hat man schlechte Karten.

    Wenn ich richtig informiert bin, beginnen die Mietwagenfirmen im Oktober damit, die Fahrzeuge mit Spikes auszurüsten.



  • Ich frage mich gerade, wie man bei einem vorgebuchten Mietwagen auf Spikes achten soll: die wenigsten Vermieter machen dazu Angaben.

    Dem Vermieter sagen, dass man Spikes will.

    Man kann auch geeignete Schraubspikes mitnehmen und selbst reinschrauben, je nach Bedarf.

    Bei Mietwagen kann ich jedoch nicht sagen ob das möglich ist.

  • Mir fällt bei Tag 4 auf, dass ihr zum Stakkholtsgja Canyon wollt. Dorthin gibt es zahlreiche Furten und ein 4x4 wird für die F-Straße benötigt. Alternativ könntet ihr mit dem Bus dorthin fahren, falls er noch im Oktober fährt, aber dann wird das Programm für den Tag recht eng.

  • Hier gibt es Erklärungen:


    https://www.islandprotravel.de…barkeit-der-strassen.html


    Noch besser und aktuell ist das:



    http://www.road.is/


    Was zum schmunzeln, aber so wichtig.


    http://www.drive.is/


    Hier gibt es noch was zu den Kategorien der Hochlandstrassen (F-Straßen)


    http://www.road.is/road-network/


    So, das PDF hatte ich noch gesucht. Auch interessant...




    F. Strassen Island.pdf

  • Road Ntwork gibt es auch für 2018 und Karte mit aktuellen Baustellen.

    Grüße aus dem schönsten Bundesland Schleswig-Holstein
    --------------------------------------------------------------------------------


    Island Mai 2016, September 2016, Mai 2017, August/September 2018, August/September 2019 und kein Ende.



  • Denke auch das die Hochlandpiste hier eventuell schon gesperrt sind.

    Und die F249 gleich als Furtanfänger ist ein ambitioniertes Ziel.

    Außerdem würde ich im Raum Myvatn Husavik ein bisschen mehr Zeit einplanen wenn ihr schon 4 Puffertage habt.