In 2 Wochen gehts los - und ein paar Fragen gibts noch!

  • Hallo!


    Wir haben nun noch zwei Wochen, bis wir das erste Mal nach Island fliegen. Nach viel Recherche im Internet und hier im Forum sind doch noch ein paar Fragen offen.


    Falls noch jemand lust hat, die x-te Reiseplanung auf Machbarkeit und Sinnhaftigkeit durchzusehen, wäre ich dankbar!!


    Eckdaten: Wir, zwei Erwachsene und unser 7-jähriger Sohn sind insgesamt 19 Tage unterwegs. Der erste und letzte Tag dient dabei rein als Reisetag.


    Tag 1 (Samstag): Ankunft abends in Keflavik, Übernachtung im Hotel.

    Tag 2 (Sonntag): Übernahme Mietwagen am Flughafen und ab nach Reykjavik. Kurze Stadtbesichtigung, danach Reykjanesbaer (Hafnaberg?, Brücke zw. Kontinenten, Gunnuvher, Reykanesviti, Brimketill, Krysuvikberg, Krysuvik/Seltun, Kleifarvatn): je nach Wetter und Laune wird es nur eine Auswahl davon werden.


    Tag 3 (Montag): Rückgabe Mietauto, Übernahme Wohnmobil; dann auf die Ringstraße nach Mosfellsbaer (Alafoss, einkaufen, hier soll es auch einen Wikingerpark geben, habe darüber aber keine brauchbare Info im Netz gefunden. War hier vielleich schon jemand?? Wäre für unseren Sohn interessant!)

    um den Hvalfjord, ev. Glymur?????, Fossatun Wasserfall im Vorbeifahren; nach Reykholt und weiter zum Hraunfossar/Barnafoss. ev. Übernachtung in Husafell;


    Hier verliert sich dann die Tagesplanung, denn wir werden die Unabhängigkeit des WoMos nützen.

    Folgende Punkte/Orte möchten wir besuchen/erleben:


    Vidgelmir mit Führung (laut vegasja.is kann ich hier noch mit dem WoMo fahren, da gravel, aber ist es auch ratsam????)

    Wir würden auch gerne noch die Surtshellir und Stefanshellir besichtigen, sollte auch noch keine F-Straße sein. Ist das auch noch möglich??

    Zurück nach Reykholt (falls am Vortag nicht besichtigt, dann heute), Deildarthunghver, Wasserfall Glanni und Grabrok Krater.

    Weiter bis nach Budardalur, vorbei an Laugar in die Westfjorde.


    Übernachtung in Patreksfjördur am Campingplatz: Mietwagen ausleihen!


    Latrabjarg, Raudasandur, Selardalur, Bildudalur, Dynjandi Wasserfall, altes Fischerboot Gardur,...

    hierfür haben wir zwei ganze Tage eingeplant!


    Dann Abschied nehmen und mit dem Wohnmobil wieder zurückgondeln bis nach Budardalur



    Vielleich hat ja noch jemand die Muse, sich das mal durchzusehen!


    Weitere Planung folgt demnächst!dankeschoen1dankeschoen1

  • Ein Wikingerpark in Mosfellsbaer sagt mir nichts, ist aber auch nicht meine Kragenweite. Videgelmir ist ein bisschen holperig machbar. Surtshellir haben wir uns 2014 wegen der Wetterverhältnisse (Regen) geschenkt. Der einsehbare Wegabschnitt sah nicht sehrvertrauenserweckend aus.


    Ist der Mietwagen in Patreksfjördur schon vorgebucht?


    Die Zeit braucht ihr auch, da der eine Teil südlich, der andere Teil nördlich liegt. Da die Strecken nicht asphaltiert sind, kann das je nach Wetter etwas dauern.

  • Sieht soweit gut aus. Für den Glymur-Wasserfall sollte der Junior schon recht gut zu Fuß sein. Falls ihr überhaupt der Risiko, einen sehr schmalen Steg über den Bach zu überqueren, eingehen wollt. Aber ich red da auch nur theoretisch, war noch nie selber dort.

    Wikingerpark in Mosfellsbær hab ich auch noch nie gehört, der müsste ganz neu sein. Aber in Njarðvík/Keflavík gibt es ein Wikingermuseum. Mit rekonstruiertem Wikingerschiff.


    Zwischen Reykholt und Patreksfjörður wäre noch eine Übernachtung ratsam.

  • Hallo,

    ein Kind hat noch mal ganz andere Bedürfnisse und Wünsche, deshalb ein paar Vorschläge aus eigener Erfahrung:

    in Reykjavik den Zoo und den Familienpark besuchen


    am Glanni sehr viel Zeit einplanen und durch das kleine Wäldchen entlang des Flusses bis zur Aussichtsplattform laufen, auch die Lachstreppen (?) sind für Kinder interessant


    zum Glymur würde ich mich mit 7-jährigem Kind nicht trauen - Dauer und Schwierigkeitsgrad beachten


    das Schwimmbad in Husafell besuchen


    Grabrok-Krater ist für Kinder durch Treppenstufen und Absicherungen sehr gut zu laufen


    vor Latrabjarg gibt es ein Museum mit alten Flugzeugen, Schiffen usw., für kleine Jungs höchst interessant

  • Ich habe zwar wenig Erfahrung mit Kindern, aber Glymur habe ich auch Magenschmerzen. Ich stand bis Mitte der Wade im Wasser für mehrere Schritte mit einem wackeligen Drahtseil zum festhalten. Zwar kein reissender Fluss aber schon mit Strömung. Danach dann balancieren auf nassem Baumstamm (macht einem Kind vermutlich weniger aus als mir). Später dann ausgesetzte und steigere Stellen, wo einfach sicher getreten werden muss (Absturzgelände). Nicht schwer, aber eine gewisse Bergerfahrung ist in meinen Augen hilfreich.

    Zu Vidgelmir: Fand ich einsame Spitze, mit VW Bus ruckelig fahrbar. Achtung: Das letzte Schild zum Abbiegen von der Schotterstrasse stand (wohl schon immer) sehr schlecht zu sehen, weswegen ich und diverse andere erstmal fröhlich vorbeigefahren sind. Augen auf und ggfs. Im Rückspiegel checke, aus der Richtung besser sichtbar.


    Wünsche euch eine tolle Zeit!



  • Danke für eure Antworten!!


    Was den Glymur betrifft, hatte ich ihn eben mit vielen Fragezeichen aufgeschrieben, da ich schon von der anspruchsvolleren Wanderung gelesen habe. Mein Mann meint natürlich, ist ja kein Problem, ich bin da eher skeptischer. Mal sehen, wer sich durchsetzt!!;)


    Danke für den Tipp am Glanni und das Husafell-Bad!!

    Das Hnjotur-Museum habe ich auch gerade entdeckt und hinzugefügt, dass gefällt dem Junior bestimmt!


    Ich denke mal das es bei Vidgelmir bleiben wird, gibt ja noch bei Myvatn eine Höhle, die vielleicht besser erreichbar ist. Das muss ich mir erst genauer ansehen.


    Was die Westfjorde betrifft, hatten wir dort drei Nächte geplant. Am ersten Tag quasi Anreise, dann einen Tag "rauf" und einen "runter" und wieder "raus". Wir haben noch kein Auto gemietet. Habe schon danach gegoogelt, aber keine brauchbare Seite zum Buchen gefunden. Habt ihr vielleicht einen Tipp, wo man das machen kann??


    Vielen Dank nochmal, schönen Abend!

  • Beitrag von sonnenblume1 ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().


  • Wikingerpark in Mosfellsbær hab ich auch noch nie gehört, der müsste ganz neu sein. Aber in Njarðvík/Keflavík gibt es ein Wikingermuseum. Mit rekonstruiertem Wikingerschiff.


    Zwischen Reykholt und Patreksfjörður wäre noch eine Übernachtung ratsam.

    Das Wikingermuseum ist eingeplant, sollte gleich am ersten Tag dabei sein, bzw. ev. für den letzten Tag.


    Wir werden entweder in Budardalur oder Laugar, spätestens Reykholar übernachten. Da wir ja auch noch das Museum in Eiriksstadir besuchen wollen, reicht es dann für diesen Tag.

  • dann werden wir bis dahin gehen und dann wieder umdrehen. Ich möchte auch nicht im Wasser landen und dann noch lange unterwegs sein! =O

    Dann lohnt sich praktisch die ganze Tour kaum! Ob der Sohn den Weg schafft hängt von seiner Fitness und seinem Körpergefühl ab. Schau mal in meinen Bericht, da findest Du auch noch weitere Bilder zur Glymur-Wanderung: Klick hier


    Gruß Olaf

    Mein Island Reisebericht



  • Was die Westfjorde betrifft, hatten wir dort drei Nächte geplant. Am ersten Tag quasi Anreise, dann einen Tag "rauf" und einen "runter" und wieder "raus". Wir haben noch kein Auto gemietet. Habe schon danach gegoogelt, aber keine brauchbare Seite zum Buchen gefunden. Habt ihr vielleicht einen Tipp, wo man das machen kann??

    Ich habe nur einen Anbieter gefunden. Ich wäre auch nicht sehr optimistisch, dass es da mehr gibt. Dafür ist der Ort zu klein. In Isafjörður sieht das wahrscheinlich schon besser aus, aber da seid ihr dann ja schon einmal hoch gefahren.

    In Vidgelmir haben wir 2014 eine Privatführung bekommen, außer uns hatte sich weiter keiner angemeldet, und es gab auch noch nicht die Stege.

  • wir haben über den obigen link von odins-raven vor zwei jahren einen polo in patreksfjördur für raudisandur und látrabjarg gemietet. unser womo konnten wir in der strasse vor dem office stehen lassen und auch dort übernachten. der polo war von europecar und alles lief super.

  • Ich habe nur einen Anbieter gefunden. Ich wäre auch nicht sehr optimistisch, dass es da mehr gibt. Dafür ist der Ort zu klein.

    Ja, diese Seite habe ich auch gefunden. Leider kann man hier direkt nicht buchen. Auf der angegebenen Europcar Seite gehts leider auch nicht. Patreksfjördur ist leider nicht in der Auswahlliste aufgeführt. Somit wars dass dann wohl. Mir wird nichts anderes übrig bleiben, als mal ein Mail hinzuschicken.


    Danke fürs Suchen!!