Überlegungen zur Einführung einer allgemeinen Straßenmaut in Island

  • Wie auch immer...wir sind jetzt wohl arg abgedriftet.

    Wir sind uns sicher alle einig, dass Island Kohle für den Straßenbau braucht - und sich alle daran beteiligen sollten, die diese Straßen nutzen.


    Mir bereiten nur die Berichte über die „armen benachteiligten Unternehmer im isländischen Tourismusbereich“ ein wenig Bauchschmerzen...

    Gearbeitet wird überall auf der Welt...und 100% Einsatz reichen als Selbständiger in D auch nicht, um reich zu werden. Da muss schon mehr kommen.


    Und letztlich profitiert die Tourismusbranche in Island am meisten von einem funktionierenden Straßennetz - da halte ich es für legitim, über deren besondere Beteiligung nachzudenken. So wie im Transitland D z.B. die Transportbranche profitiert - und mit zusätzlicher LKW-Maut zur Kasse gebeten wird.

    Deshalb meine ursprünglichen Gedanken, z.B. die Mietwagenfirmen höher zu belasten, oder eben alle Nutzer analog ihres Nutzungsverhaltens. Von mir aus auch gerne mit „Pickerl“ für die Fährtouristen zusätzlich...

  • Hi Kira Tours,

    bislang waren wir auch absolute Hilux Fans, sind es eigentlich immer noch, weil wir damit (Mietfahrzeuge) in der halben Welt unterwegs waren.

    Wir waren in Deutschland lange auf der Suche nach einem bezahlbaren Allradfahrzeug/-camper und haben jetzt unser Schätzchen gefunden:


    https://www.burow-reisemobile.de/pick-up/oman-ford-ranger/


    damit werden wir nächstes Jahr nach Island kommen.

    Vielleicht wäre der Ranger auch eine Alternative zum Hilux

    LG

    Claudia

    Trotzdem bezahle ich gerne eine Maut, aber nur wenn ich einen hübschen Aufkleber bekomme :D

  • uns reicht es über ein Haus raus.

    Wir haben jetzt mit vollem Wassertank, vollem Benzintank, vollem Adblue, Werkzeug (bei einem leidenschaftlichen Schrauber nicht gerade wenig, inkl. ziemlich schwerem Kompressor) , Vordach mit Alustangen, Fahrer, komplettem Geschirr, bezogenen Betten, einiges an Lebensmitteln, 2 superbequemen Stühlen, großem Tisch und sonstigem Kleinkram noch immer 180kg Zuladung (ok, ich muss noch abgezogen werden 8o)

    Also wenn ich nicht das 12-teilige Porzellan für evtuelle Gäste an Bord brauche ist das mehr als ausreichend.

    Dafür sind wir nicht in der Lkw-Klasse und mit 5,60m Länge findet man auch in jeder Stadt einen Parkplatz

    LG

    Claudia