Grimsey mit Reisemobil?

  • Auf der " Seafary" sind Platz für ca.5 PKW oder 2 Auflieger. Es werden auch allerhand andere großen Dinge transportiert. Ich konnte das 3 Jahre lang in Dalvik fast täglich beobachten.

    Wenn Du also umbedingt dein Heim mitnehmen willst musst du echt rechtzeitig bei ( Sam -)Eimskip in Dalvik direkt

    anfragen, nur die haben den genauen Überblick.

    Allerdings frage ich mich wo Du dort gemütlich stehen willst ?? <So nen WoMo Campingplatz hab ich dort nicht gesehen, ehrlicherweise aber auch nicht drauf geachtet.


    P.S. Kann durchaus sein das du nicht zum zugesagten Termin mitkommst wenn in Grimsey was kaputtgeht und der Platz an Bord dafür benötigt wird, Seekranheitstabletten mitnehmen, kurzes Schiff und ordentlich langgezohgene Ko....grundsee

  • Jo

    Ist wohl das Beste, anrufen und fragen.

    Ich bin nicht sicher aber Islandvirus war mal drüben , ob allerdings mit Ihrem Camper????????????????????????


    Ach ja, das Alllerwichtigste vergessen :


    Schau unter Port of Akureyri nach ob in der von dir angestrebten Zeit nicht 100derte von Kreuzfahren dort sind und sich bäuchlings durch die Papageientaucherläuse zu den Klippen robben . Diesen Sommer waren einige Dicke dort vor Anker und booteten Die Leute aus:patsch:



  • Es gibt einen CP ohne Strom. Aber ist vollkommen in Ordnung.


    Ich kann dir die Insel nur empfehlen. ich war eine ganze Woche dort - es war wunderbar. Die Touristen kannst du umgehen. Sie befinden sich nur auf der Rennstrecke zu den Papageitauchern. Dann gehst du um diese Zeit einfach in die andere Richtung zu den Trottel- und Dickschnabellummen und den Tordalken. für die interessiert sich von den Kreuzfahrern oder Tagestouristen niemand. Am Abend und am Morgen hast du die Papageitaucher zu Tausenden für dich.

    Wenn du einen Fahrradhelm hast, zieh ihn auf! Ich hab nirgendwo so aggressive Krías in so großer Zahl erlebt, wie dort. Sonst auf jeden Fall die überall bereitgestellten Plastikrohre benutzen.

    Zur Sonnenwende war ich um Mitternacht ganz allein mit ein paar Schafen am nördlichsten Punkt der Insel. Toll!

    Wer weiß, vielleicht bin ich dieses Jahr auch nochmal dort.


    Die Überfahrt war übrigens bei mir beide Male problemlos. Bei der Rückfahrt hatten wir Walbegleitung.......