Pferdephysiotherapie

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu im Forum und möchte euch erstmal allen hallo sagen islandwinke

    Mein Mann und dich waren schon 2x in Island und natürlich haben wir den Virus nach dem ersten Urlaub eingefangen GoIceland Wir waren einmal im März und einmal im Dezember. Da wir dort einen Freund haben, haben wir recht guten Anschluss. Dieses Jahr gehts wieder 2x hin.

    Da wir drei tierische Kinder haben (2 Hunde und eine Katze) wäre erst in 10-15 Jahre ernsthaft über das Auswandern nachzudenken. Bis dahin wollen wir die Sprache lernen und genug Polster haben und möchten im Stande sein zu sagen "jetzt wandern wir aus". Also noch genügend Zeit!


    Aber jetzt zu meiner Frage:


    Ich arbeite als Hundetrainerin und denke, dass man in Island damit nicht wirklich gut leben könnte. Deswegen überlege ich, ob ich in den nächsten Jahren eine Ausbildung als Physiotherapeut für Hunde und Pferde mache. Gibt es sowas in der Art in Island? In Deutschland gibt es selbst auch noch nicht so viele und die wenigen die es gibt sind sehr gefragt.

    Mich würde eure Meinung dazu interessieren, ob es sowas gibt, wenn, ob es gefragt ist und wenn nicht, ob es gefragt wäre?


    Ich bedanke mich jetzt schon bei euch!


    Liebe Grüße

    Julia

  • Mit ihm habe ich nur über die Hundetrainergeschichte gesprochen. Dazu konnte er nur sagen, dass es welche in Island gibt, die das nach seinem Wissen nur Nebenberuflich machen... Mehr wusste er dazu auch nicht.

  • Ich bezweifle, dass Du als Pferdephysiotherapeut ein Auskommen hast.

    Am ehesten vielleicht noch in den stadtnahen Ställen, dort, wo Pferde ähnlich wenig Bewegungsmöglichkeiten haben wie hierzulande.

    Allerdings kann das in 10-15 Jahren sowieso ganz anders aussehen. Ich würde aber eher über eine andere Ausbildung nachdenken.

  • Pferdephysiotherapeutin, ist das eine Physiotherapeutin für kranke Pferde oder ist das eine Therapeutin, die Pferde als "Mittel" für die Arbeit mit kranken Kindern/ Menschen nimmt? Es gibt zumindest in Deutschland wohl ein therapeutisches Reiten. An was hattest Du jetzt gedacht?



  • Pferdephysiotherapeutin, ist das eine Physiotherapeutin für kranke Pferde oder ist das eine Therapeutin, die Pferde als "Mittel" für die Arbeit mit kranken Kindern/ Menschen nimmt? Es gibt zumindest in Deutschland wohl ein therapeutisches Reiten. An was hattest Du jetzt gedacht?

    Physiotherapeutin für kranke Pferde.


  • Erstmal Hæ, velkomin islandwinke


    In 10-15 Jahren wird zumindest der Süden Islands wohl ziemlicj anders aussehen, ich finde es "gewagt" in so weiter Zukunft zu planen, wer weiss was bis dahin ist 8o


    Hundetrainer wirst du hier kein Geld mit verdienen.

    https://icelandmonitor.mbl.is/…police_dog_trainer_hired/

    Für den Job müsste man z.B isländischer Staatsbürger sein (Polizeibeamter).


    Wegen den Pferden; Auður macht so etwas in der Art und ist auch ganz gut bekannt, ich könnte mir aber durchaus vorstellen, dass es als Ausländer schwer wird sich damit Vertrauen und ein Geschäft aufzubauen. Ich persönlich sehe keine Not darin, ausser es mein TA würde es akur empfehlen auf Grund von XX.

    https://m.facebook.com/hestanuddogheilsa/

  • Nur die Isländischen Götter wissen was in 10-15 Jahren sein wird. Vielleicht ist bis dahin die Hekla, auf deren Ausbruch gewartet wird, mal wieder ausgebrochen. Oder es hat sich eine erneute Finanzkrise ereignet. Oder, oder, oder...


    Dies sind nur meine Gedanken!

  • Ich würde neben dem Studium der isländischen Sprache eine "handfeste" Ausbildung in der Zeit absolvieren. Da die Isländer, so scheint es mir, ja alle Jobs nebenberuflich machen, sprich immer 2 - 3 Jobs haben, um den Lebensstandard zu halten, werdet ihr dann ja evtl. auch nicht darum herum kommen.

    Aber wer weiß schon, was in 10 - 15 Jahren ist. Ich würde diese Zeitspanne erstmal vergessen und darauf hin arbeiten und sehen was kommt.