Wieder Wale gestrandet

  • Achtung: Die Grindwale sind mit einem Virus infiziert, der auch auf Menschen übertragbar ist!
    Wer in der Umgebung von gestrandeten Grindwalen war und Rötungen an den Augen oder tränende Augen feststellt, sollte so schnell wie möglich eine Notaufnahme aufsuchen!

    https://www.vf.is/frettir/viru…FUNn9Q5aJBd3kz1ntXYANBXks

  • Habe es auch grad auf FB gelesen und im Radio gehört - einfach nur traurig 😥

    Über dieses Virus weiss man noch nichts Genaues ?! Mbl hatte geschrieben, dass er auf Menschen übertragbar ist.

    Einige der Wale konnten gerettet werden, aber wie es ihnen dann geht weiss man nicht .

    Ich finde es ganz toll, dass sich viele Menschen für die Tiere eingesetzt haben , trotz des Risikos der Ansteckung!

  • Ich persönlich fand es ein wenig komisch, es waren sehr viele Leute da die helfen wollten. Ein paar waren bereits dran die Wale nass zu halten. Dann kam die Polizei und hat alle wieder hoch geholt.


    Danach ging mehr als eine Stunde gar nichts bis dann zaghaft die ersten Helfer eintrafen.


    Ich verstehs ja das es gefährlich ist und alles - aber wenn so viele Leute da sind die wirklich helfen wollen wäre es doch vielleicht möglich gewesen Ketten zu bilden (selbstverständlich unter der Führung der Polizei, Feuerwehr oder wem auch immer) um die Eimer Wasser auf die Wale zu schütten.


    Wir haben am morgen nochmal vorbei geschaut - da haben sie den letzten lebenden Wal noch glücklicherweise zurück ins Meer gebracht



  • Nun die Wale können einem sehr leid tun. Rätselhaft warum das immerwieder passiert.

    Die Polizei muss einschreiten, wenn es eine Gefahr für die Helfenden gibt.

    Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Helfer nicht wussten, dass sie sich eventuell infizieren können.

    Inwieweit sich dann die herbeieilenden Helfer von Feuerwehr o. ä. schützen weiß ich nicht. Schutzkleidung, oder ähnliches?

    Trotzdem, Hut ab vor den Menschen die helfen wollten.:thumbup::thumbup::thumbup: