Alerts / Warnungen:Erdbebenschwarm in der Tjörnes Fraktur Zone#1151f***Der isl. Zivilschutz erklärt die Unsicherheitsphase für den Nordosten Islands***TFZ Beben der Stärke M5.9Weitere stärkere Beben möglich!

  • Island zählt zur Zeit 90 Infizierte Personen, einer davon im Krankenhaus.

    Zur Zeit kein Versammlungsverbot. Keine Einreisebeschränkungen.

    Zwei Personen die im Krankenhaus waren, konnten entlassen werden und erholen sich Zuhause.

    Offenbar geht die Rechnung auf, die schnelle Ausbreitung des Virus zu verhindern.

    islandwinke


    Þetta reddast


    Quelle: Ruv

  • Vielleicht bin ich ja gnadenlose Zweckpessimistin: aber ich fürchte, dass wir in Deutschland lebenden Menschen sehr schnell alle zur Risikogruppe gehören werden. Ich wohne in Aachen, angrenzend an den Kreis Heinsberg, bereits jetzt Risikogebiet, Aachen wird in Stunden, Tagen, Wochen dazu gehören. Werde nach Wut und vielen Tränen den Islandurlaub stornieren.😭

    Was mich gerade unendlich ärgert ist, dass wir trotz aller Risiken weiterhin zur Arbeit gehen müssen, die Tochter in die Schule, auch auf die Gefahr hin, dass sie zu den Abiprüfungen krank daniederliegt, Klassenfahrten und Abistreich werden verboten, der Bürger soll funktionieren, aber auf unbestimmte Zeit auf Freizeit, Vergnügungen, Reisen verzichten, weil das Virus sich ja langsam verbreiten soll. Planung damit unmöglich, auf unbestimmte Zeit. Ich könnte gut verzichten, wenn da ein Ende absehbar wäre, ich auch beruflich auf das Notwendige reduzieren könnte. Das geht aber nicht.dagegen1



  • Die Rechnung geht schon aufgrund der langen Inkubationszeit nicht auf. Auch in Island werden die Zahlen in die Höhe gehen. Hier in Aachen hat man (nur?) die Chance einen Test im "kommunalen Abstrichzentrum" zu machen (klingt schon furchtbar), wenn man nachweislich 15 Minuten mit einem positiv getesteten Menschen zusammen war UND Krankheitssymptome vorweisen kann. Das Abstrichzentrum liegt übrigens 15 Kilometer von Aachen entfernt.:S Erkrankt käme ich dort gar nicht mehr hin.:help: Und der Nachweis, mit einem Erkrankten Kontakt gehabt zu haben, wird so auch irgendwie fast unmöglich, oder?

  • Ich denke, das überall die Fallzahlen in die Höhe gehen werden, dies jedoch möglichst langsam geschehen soll.

    Das liegt in erster Linie wohl daran, dass sich dieses neuartige Coronavirus schon in den oberen Atemwegen und im Rachenraum deutlich vermehrt und somit die Übertragung viel schneller stattfindet, als bei der "ersten Generation". Es ist also deutlich ansteckender, was die Virologen ja auch sehr früh erkannt haben.

    Da Covid-19- in den allermeisten Fällen nur mit geringer Symptomatik einhergeht, ist es nicht wichtig wieviele sich infizieren, sondern wer. Deshalb ist es richtig, Risikogruppen, wie ältere Menschen, und solche mit Vorerkrankungen, zu schützen.


    Ich würde übrigens den Urlaub nicht stornieren, wenn ihr jünger und ansonsten gesund seid.


    Ein "Ende" wir wohl erst dann in Sicht sein, wenn ein Impfstoff entwickelt wurde, oder es einen geeigneten antiviralen Wirkstoff gibt.


    Abwarten und Brennivín trinken.:)

  • Die einzige Sorge die ich habe, ist in Island in Quarantäne gesteckt zu werden und dementsprechend

    1. Nichts machen zu können

    2. Den heimflug zu verpassen.


    Ich hab jetzt schon unterschiedliche Artikel gelesen von "Wenn man in Quarantäne gesteckt wird bspw dass man im hotel bleiben muss, muss man den zusätzlichen Aufenthalt selbst bezahlen" über "Touristen können in Island in staatliche Quarantäneeinrichtungen" bis hin zu "Touristen müssen in Island gar nicht in Quarantäne".


    Weiß da jemand was genaues? Wie das im worst case ablaufen würde? Auf den Malediven sitzen ja jetzt auch 60 Österreicher in einem Hotel fest wegen einem Verdachtsfall.


    Liebe Grüße

  • Hier gibt es Antworten:


    https://www.landlaeknir.is/um-…ovel-coronavirus-in-China


    Alle Personen, ob Tourist oder nicht, bei denen eine Infektion nachgewiesen ist, müssen unter Quarantäne gestellt werden!

    *************


    Dazu teilweise wiedersprüchliche Informationen:


    Icelandic residents who have returned to Iceland from the aforementioned countries and areas recently are advised to quarantine themselves at home for 14 days as a precaution. Foreign travellers in Iceland are currently not being directed to stay in quarantine, as they are considered less likely to spread the virus among the general population.

    Japan, Singapore, Hong Kong, and Tenerife have been defined as areas with a low risk of infection. Individuals that are in these areas or have been in these areas recently are advised to pay close attention to personal hygiene. That involves frequent hand washing, using a paper towel/cloth when sneezing/coughing, and using hand sanitizers.


    **************


    :!::!::!:


    Personen, die sich zur Zeit in Island befinden und mögliche Symptome wie Fieber, Husten und Muskelschmerzen verspüren, nachdem sie eine der oben genannten Regionen besucht haben, sollen sich unter der Nummer 1700 (+354 544-4113 für ausländische Anrufer) melden und ihre Reiseroute angeben.


    :!::!::!:


    Aktuelle Informationen gibt es auf der Seite des isländischen Gesundheitsamtes.


    Zu Deiner Sorge mit dem Heinflug: #406



  • Ich würde es auch so machen. Stand jetzt.;)

    Wir reisen erst Anfang Juli mit der Norröna an. Mal sehen was bis dahin ist.:/

    Dänemark hat heute alle Kigas, Schulen und Universitäten geschlossen.

    Wenn im Juli Deutschland zum Land mit hohem Coronavirus Risiko gehört, fahren wir einfach drei Wochen vorher los.

    :P

    Sozusagen in freiwillige Quarantäne nach Dänemark.^^

  • Kann man so natürlich auch machen 😅

    Wir müssen uns - soweit ich mich erinnere - bis Sonntag entscheiden, um zumindest noch 50% vom Flug zurückzubekommen. Hotel wäre ohnehin kostenlos zu stornieren. Aber daran wollen wir jetzt nicht denken 😅

  • Werde nach Wut und vielen Tränen den Islandurlaub stornieren.😭

    Wer jetzt in Panik verfällt verliert Geld durch eine Stornierung.
    Sollte es, was derzeit bei Island nicht zu erwarten ist, zu Einreiseverboten kommen, wird die Airline den Flug kostenlos stornieren und wer über einen Reiseveranstalter gebucht hat ist in dem Fall auf der ganz sicheren Seite.

  • Skarphéðinn Berg Steinarsson, der isländische Tourismusdirektor wagt in einem Interview mit mbl.is eine Prognose für die Sommersaison.

    Er meint, dass lange vor Beginn der Sommersaison die Pandemie des SARS-CoV-2- Virus nachlassen wird.

    Hoffentlich behält er Recht.

    Eigentlich ging es in dem Interview darum, dass das von Donald Trump verhängte Einreiseverbot, für Europäer, ein harter Schlag für Icelandair sein wird.


    https://icelandmonitor.mbl.is/…jor_impact_on_icelandair/



  • Und so schnell kann's gehen:


    Scheinbar steht ein Hotel in Reykjavik, das nur wenige Minuten von unserem entfernt ist, unter Quarantäne. Ich weiß, das hat nichts zu heißen, dennoch regt es die Überlegungen weiter/wieder an, doch zu stornieren. Es wäre unser erster Urlaub in Island. Ich will schon jahrelang nach Island, immer kam was anderes dazwischen. Umso mehr will man natürlich, dass es ein perfekter Urlaub wird, was man mittlerweile immer weniger glauben kann.


    mouse1?(


    edit: Es wurde wohl von der Regierung gemietet, um dort Patienten in Quarantäne zu stecken, die keine Möglichkeit auf häusliche Quarantäne haben.