Alerts / Warnungen:Erdbebenschwarm in der Tjörnes Fraktur Zone#1151f***Der isl. Zivilschutz erklärt die Unsicherheitsphase für den Nordosten Islands***TFZ Beben der Stärke M5.9Weitere stärkere Beben möglich!

  • Wir haben ja auch Fähre gebucht. Wie ist die Rechtslage wenn Dänemark die Grenzen dicht macht und ich nicht zur Fähre kommen kann?


    Ich fürchte ja wir müssen Stornieren, aber ich warte noch ab - bis Ende April, bis dahin sind es nur 10%.

  • ich muss auch morgen meinen Reiseveranstalter Island Tours anrufen.. Der Flug geht am Dienstag mit Iceländer.


    kennt jemand diese Hotels.

    Hotel Borgarnes in Borgarnes

    Hotel Dryholaey in Vik

    Hotel Reykjavik lights


    meine ganze Vorfreude ist irgendwie voll im Keller, ich hoffe das wird sich in Island verbessern. Aber mich treiben die selben Gedanken umher... da bist einmal in Island, musst dann in Quarantäne und verpasst dann den Rückflug... Wer bezahlt das dann alles ?



  • Soweit ich weiß, müsste man selbst für die Mehrkosten aufkommen. Es sei denn das Hotel stellt aus Kulanz die Zimmer zur Verfügung. So war das wohl jetzt auf den Malediven, wo 60 Österreicher 2 Wochen länger in nem Hotel bleiben mussten wegen Quarantäne. Das Hotel stellte die Zimmer und Essen dann kostenlos zur Verfügung.


    Aber von Vorfreude kann echt nicht die Rede sein. Im worst case landest in Island und wirst direkt am nächsten Tag in Quarantäne gesteckt. 😅

  • Das gilt bei Pauschalreisen

    Solange der Urlaub sich noch im gebuchten Zeitraum befindet, ist es denkbar, dass Urlauber vom Veranstalter eine Minderung des Reisepreises verlangen. Die Quarantäne wäre somit ein Reisemangel. Allerdings müsste man dann dem Veranstalter dies direkt und vor Ort mitteilen, man wolle quasi „rausgeholt“ werden. Da das aber nicht möglich ist, muss der Veranstalter Ersatz leisten (und sich ggf. seinen Schaden von anderen (den die Quarantäne anordnenden Behörden etwa) ersetzen lassen).

    In Sachen Rückflug greift § 651q BGB. Dieser sieht eine Beistandspflicht des Reiseveranstalters vor. Er muss Sorge dafür tragen, dass der Urlauber sicher nach Hause kommt, ihm beispielsweise alternative Rückflüge organisieren.

    Unklar ist der Fall, dass nach Ende des Urlaubs die Quarantäne andauert und der Urlauber weiter „festsitzt“. Das ist bisher nicht eindeutig geklärt. Es gibt keine gerichtlichen Entscheidungen dazu. Sollte in diesem Fall das Hotel auf den Urlauber selber zugehen mit Kostenforderungen, so sollte man diese aber auf keinen Fall zahlen. Sondern an die Behörden verweisen. Einer gängigen Rechtsauffassung nach muss am Ende der zahlen, der die Quarantäne angeordnet hat. Das wäre in diesem Fall der Staat.

    Das gilt bei Individualreisen

    Individualreisende haben leider schlechtere Karte. Für sie gilt das oben erläuterte Reiserecht nicht. Aber: Wenn eine Behörde die Quarantäne ausspricht, dann hat zum Beispiel der Hotelbetreiber Entschädigungsansprüche gegen die Behörde. Daher kann er dies nicht zuerst beim Gast einfordern. Anders sieht es aus, wenn ein Flug aufgrund der Quarantäne nicht erreicht werden konnte. Hier sind Individualreisende auf die Kulanz der Airline angewiesen. Im Zweifelsfall muss der Urlauber tatsächlich selbst für die Kosten des neuen Fluges aufkommen.


    Quelle: Smartlaw

  • Wenn Dänemark die Grenzen dicht macht, wird wohl auch keine Fähre mehr fahren, welche du erreichen müsstest...

    Die Fähre geht ja auch innerhalb von Dänemark zu den Färöer - was auch tatsächlich unsere erste Etappe wäre.

  • Additional restrictions when entering Denmark

    The Danish government is investigating the possibility of imposing additional restrictions on entry into Denmark. This applies, among other things. possibility of forced medical examination on arrival, possibility of forced quarantine on arrival from red areas, possibility of rejection of foreigners arriving from red and orange areas at the border. Furthermore, it is generally possible to prohibit passengers on ships, including cruise ships, ashore.

    Any action is taken with due regard to the maintenance of the necessary supply chains, including food supply and to the grocery market, so as not to hinder, as far as possible, companies' ability to receive deliveries from or export goods abroad.


    https://politi.dk/coronavirus-…measures-against-covid-19



  • ich warte noch ab - bis Ende April, bis dahin sind es nur 10%.

    Ganz genauso sehe ich es auch. Allerdings rechne ich nicht damit, dass Dänemark die E45/E39 als Transitstrecke dicht machen wird.


    Bis Ende April haben wir ja noch rund sieben Wochen. In dem Zeitraum kann sich vieles ändern.

  • Aus einer Färöer Facebook-Gruppe geklaut:

    Die Smyril Line/Norrøna hat entschieden, für die nächsten Wochen keine Touristen zu den Faröer Inseln zu bringen. Fähringer, die nach Hause müssen, werden mitgenommen und Touristen, die zurück in die EU müssen, werden auch noch mitgenommen. Alle anderen erhalten ihr Geld zurück

    Closed for Maintenance ist auch abgesagt. Es ist angedacht, es bis in den Mai zu verschieben.

    Gerade jetzt ist eine AA Maschine gelandet, in der ein Verdachtsfall aufgetreten ist, und keiner darf im Moment das Flugzeug verlassen.


    https://portal.fo/dagur-26673/…kar-folkaflutningin.grein

  • Wichtiger Hinweis der Smyril Line:



    :!::!:

    Sehr geehrte Passagiere,

    MS Norröna wird am Donnerstag, dem 12.März von den Färöern nach Dänemark und am 14.März von Dänemark auf die Färöer fahren. Reisende, die ihre Reise noch nicht angetreten haben und für die die Überfahrt keine

    Heimfahrt darstellt, dürfen nicht an Bord der MS Norröna gehen.

    MS Norröna wird am 16.März nicht nach Island weiterfahren.

    Alle Reisenden ohne zwingenden Reisegrund werden nicht befördert.

    Zum jetzigen Zeitpunkt wird davon ausgegangen, den planmäßigen Verkehr am 28.März wieder aufzunehmen.


    • Important notice regarding the sailing

    Dear passengers,

    MS Norröna will sail from the Faroe Islands to Denmark on Thursday 12th of March and from Denmark to the Faroe Islands on Saturday 14th of March.

    Anyone who has not started their journey and whose purpose is not to return home, will not be allowed to travel with MS Norröna.

    MS Norröna will not continue to Iceland on 16th of March.

    All clients who don’t need to travel will not be allowed to travel with MS Norröna.

    Until further notice MS Norröna will be in regular schedule from 28th of March.


    :!::!:



  • Update zu Reisen auf die Färöer Inseln:


    :!::!:


    Because of the current global situation regarding the Corona virus, Visit Faroe Islands is appealing to tourists to not travel to the Faroe Islands in March 2020.
    The government of the Faroe Islands has appealed to Faroese municipalities, public organisations, businesses and all citizens to take measures to limit the spread of the virus. Schools, universities, day care centres and public offices will be closed, and public and private services will be limited.
    Tourists’ experiences will be largely affected by these measures. Therefore, we are appealing to visitors to re-schedule their trip to the Faroe Islands for later in 2020 when things have taken a turn for the better.
    Visit Faroe Islands also believes it is important to continue to protect the citizens of the Faroe Islands from any threat of the virus spreading – also despite the relatively low number of cases of infected persons in the Faroe Islands.
    We will continue to update this page as matters develop.
    We look forward to welcoming you to the Faroe Islands later in the year.


    :!::!:




    https://visitfaroeislands.com/…ing-to-the-faroe-islands/