Alerts / Warnungen: SARS-CoV-2-:Mehr Tests, nur noch wenige Neuinfektionen

  • Ok. Sehr gut. Hoffentlich bleibt das so.

    Ich bin sicher dass die Dunkelziffer überall in der Welt sehr hoch ist.

    Und in vielen Gebieten gibt es ja vorsichtigen Optimismus. Gut so. Noch ein bisschen aushalten.

    Und wollten wir nicht immer schonmal Ostern und Weihnachten zusammen feieren.

    Wenn nicht jetzt, wann dann?

    :):):)


    Þetta reddast.

    islandwinke

  • Ich weiß nicht, was da voran geht. Die Fallzahlen in Dänemark sind ganz leicht rückläufig, liegen aber deutlich über denen an dem Zeitpunkt als in Europa die große Maßnahmenwelle losrollte (um den 13.3. rum).


    https://who.sprinklr.com/region/euro/country/dk


    Ich verstehe nicht, warum die (angeblich) nicht direkt wieder hochschnellen werden, wenn man die Maßnahmen wieder lockert. Darf mir aber gerne jemand erklären. Und bitte auch gleich, wie genau man "vorsichtig" Schulen und Kindergärten öffnet.

  • Also soweit ich es gelesen habe werden Kindegrärten und Grundschulen, jedoch keine weiterführenden Schulen wieder geöffnet.


    Direkt hochschnellen werden sie nicht, da es ja die Inkubationszeit gibt. Das Virus zeigt, dass diese kurz, bis 4 Tage oder auch lang, bis zu 14 Tage sein kann.

    Die Zahlen die heute vorliegen, zeigen die Infektionen von bis zu 14 Tagen vorher.


    Die Dunkelziffer wird mit dem fünf bis 10-fachen angegeben.


    Du fragst nach "wie genau" ? Was kann man dazu sagen? Oder wer kann dazu heute schon was sagen?



  • Zur Zeit kann niemand zu weit voraus denken , wir müssen jeden Tag so nehmen wie er kommt . Wissen kann es ganz einfach niemand wirklich wie sich das alles weiterentwickelt und somit auch nicht wann was wie gelockert werden kann . Unsere Klink hat für 6 Monate Kurzarbeit beantragt , allerdings wird davon ausgegangen dass es nicht solange braucht bis alles wieder in Gang kommt . Aber eben - genau weiss das leider niemand .

  • Was mich zur Zeit beeindruckt ist, das es offensichtlich genau so kommt, wie es die Virologen und Mediziner (und alle Fachmänner und ja auch Fachfrauen fluch ;) ) vorhergesagt hatten.

    Ob wir durch noch schnelleren Eingriff in Sachen Kontaktsperre und andere Maßnahmen nochmehr Tote hätten verhindern können, werden wir nie erfahren.

    Aber die Zahlen bestätigen die Wichtigkeit und Richtigkeit der getroffenen Entscheidungen.

    Ganz wesentliche Erkenntnisse in Sachen Verbreitung, wird der nun sehr berühmte Ort Heisberg, wohl bald liefern.

    Natürlich wird es auch diejenigen geben, die anderer Meinung sind und dies mit alternativen Fakten belegen wollen.


    Weiter beeindruckt mich, dass die überwältigende Mehrheit der Menschen, so ist zumindest meine, natürlich auch eingeschränkte Wahrnehmung, sich sehr vorbildlich und diszipliniert verhält. Hätte ich nicht gedacht.


    Ich kann und ich will auch nicht anders, aber mein Lob gilt auch, wie den vielen anderen die für uns da sind, unseren politisch Verantwortlichen.


    Bleibt weiter alle gesund, damit ihr bald wieder euer Geld in Island ausgeben könnt.


    Áfram Iceland. (Und alle anderen)


    islandwinke

  • Ich denke auch , dass die Entscheidungen bis jetzt im Grossen und Ganzen richtig waren und sind .

    Eine völlige Ausgangssperre würde ich hingegen nicht befürworten , hier halten sich die allermeisten Leute auch so an die Massnahmen . Und wenn ich Spanien und Italien sehe die ja diese Sperren verfügt und trotzdem so viele Fälle und leider auch Tote haben , zweifle ich eh ob das noch mehr nützen würde .

    Isländer die aus dem Ausland zurückkommen müssen erstmal in die Quarantäne für zwei Wochen . Dies gilt aber nicht für Touristen , ebenso wenig gibt es ein Einreise - oder Bewegungsverbot . Dass man zur Zeit nur auf Umwegen hinfliegen kann ist dann halt eine andere Sache ;)