Island Neuling benötigt Infos

  • Wenn du eh in Húsavik bist würde ich als Badespaß im Freien mal ins Geosea - Geothermal Sea Baths reingucken.  https://www.geosea.is/is

    Danke für den Tipp thx1

    Sieht richtig gut aus und ist bestimmt das Richtige, nach der Whal watching Tour.

    Die Flüge, den Mietwagen und die Unterkünfte habe ich alles in den letzten 3 Tagen gebucht :).

    Jetzt geht es an die Feinplanung, genau das Richtige für die trüben Tage, die jetzt anstehen.

    Die Vorfreude ist jedenfalls jetzt schon riesengroß, auch wenn es noch 234 Tage sind.

  • Für die Feinplanung:

    Whalewatching in Husavik: da kann ich North Sailing empfehlen.


    Wasserfälle im Norden: Aldeyjarfoss! Den hat man öfter mal für sich alleine, da er weiter wie 10 Km von der Ringstraße weg ist! ;)

    Die letzten 2 Km sind F-Straße, also 4-WD Pflicht (am Anfang der Sprengisandur von Norden her).

  • Für die Feinplanung:

    Whalewatching in Husavik: da kann ich North Sailing empfehlen.


    Wasserfälle im Norden: Aldeyjarfoss! Den hat man öfter mal für sich alleine, da er weiter wie 10 Km von der Ringstraße weg ist! ;)

    Die letzten 2 Km sind F-Straße, also 4-WD Pflicht (am Anfang der Sprengisandur von Norden her).

    North Sailing hatte ich mir schon angeschaut und den Aldeyjarfoss habe ich auch schon auf dem Schirm.

    Du schreibst, dass bei den F-Straßen, 4-WD Pflicht besteht. In anderen Berichten habe ich gelesen, dass man

    F-Straßen sogar nur mit Jeep befahren darf und dies auch per GPS überwacht werde.

    Ich habe einen SUV (Kia) mit Allrad gebucht. Darf ich mit dem auf die F-Straßen ?

    Das Problem kenne ich aus den USA nur zu gut. Dort darf man ja laut Vertrag auch nicht auf unbefestigte Straßen. Habe ich mich natürlich immer dran gehalten ;).

  • Wie das mit dem SUV ist weiss ich leider nicht , ( da kann Dir Snorre sicher wieder helfen ) aber die normalen Schotterstrassen darf man mit jedem Auto fahren . Einfach für alles was mit " F " gekennzeichnet ist ist Vierrad Pflicht .

    Ich selber fahre ganz gern auf Schotter , aber ich habe auch schon umgedreht wenn es für mein kleines Auto zu heftig wurde .



  • Du schreibst, dass bei den F-Straßen, 4-WD Pflicht besteht. In anderen Berichten habe ich gelesen, dass man

    F-Straßen sogar nur mit Jeep befahren darf und dies auch per GPS überwacht werde.

    Ich habe einen SUV (Kia) mit Allrad gebucht. Darf ich mit dem auf die F-Straßen ?

    Wenn du schon gebucht hast, solltest du die AGB des Vermieters vorher ja schon gelesen haben: da steht das normalerweise drin.

    Die Vermieter machen da Unterschiede, beim Erlaubten und Verbotenen.

    F-Straßen sind meiner Erfahrung nach für alle Allradfahrzeuge grundsätzlich erlaubt, allerdings oftmals mit Ausnahmen. Diese sind dann einzeln aufgeführt. Beim letzten mal durfte ich mit dem Hyundai Tucson zwar F-Straßen fahren, jedoch waren Furten generell untersagt. Insbesondere das Furten der Krossa war explizit verboten (was auch Sinn macht).

    Letztlich wird dir nur dein Vermieter beantworten, wo du hin darfst.


    Nachtrag:

    Ich habe schon Vermieter gefunden, die z.B. generell untersagen, die Krossa zu furten. Auch mit Fahrzeugen, die eigentlich dafür grundsätzlich geeignet wären (Toyota Hilux Pickup etc...).

    Und ich kann's verstehen, wenn ich mir das fehlende Risikobewusstsein mancher Touris anschaue.

  • ür die Feinplanung:

    Whalewatching in Husavik: da kann ich North Sailing empfehlen.

    Wenn man nicht Seefest ist empfehle ich eher den Eyjafjörður mit Touren ab Akureyri und Hauganes.
    https://www.island-touren.is/walbeobachtungstouren/

    Und hier im Forum gibt es ein Werbebanner mit einem Rabattcode;)

  • Liebe Island-Fans,


    auch ich plane derzeit meinen ersten Island-Urlaub, der ca. 12-14 Tage dauern soll und hoffentlich nächstes Jahr im Juli oder im September stattfinden wird.

    Wieviel Zeit würdet Ihr denn für den Osten empfehlen, insbesondere rund um den See Lögurinn bei Egilsstadir?

    Reicht da eine Übernachtung in der Gegend oder sollten es unbedingt mehr sein?

    Danke für Eure Tipps!



  • Soll es da nicht ein Ungeheuer drin haben ?

    Der Lagarfljótswurms. Er bewacht einen Goldschatz.

    Reicht da eine Übernachtung in der Gegend oder sollten es unbedingt mehr sein?

    Der See Lögurinn ist ja kein eigentlicher See, sondern der obere Teil des Lagarfljót.

    Er ist dort besonders tief und geologisch interessierte finden hier Interessantes.

    Nicht zu vergessen ist der Hengifoss, sowie das größte Waldgebiet Islands: Hallormsstaðaskógur. Wandern ist hier angesagt.

    Wenn Du "nur" um den Lagarfljót willst reicht eine Übernachtung.

    Ansonsten ist es wie überall in Island: Du kannst Wochen in den Ostfjorden verbringen.

  • Wow, wie passen so viele Sehenswürdigkeiten auf eine Insel ? :)

    Bei meiner Feinplanung habe ich festgestellt, dass es keinerlei Probleme gibt, einen Tag mit Aktivitäten auszufüllen. Wahrscheinlich sogar zu voll zu stopfen. Aber die Tage sind ja lang.

    Nur von der Fahrt von Egilsstaðir nach Höfn habe ich etwas Schwierigkeiten. Daher meine Fragen:

    Lohnt ein Abstecher auf die 953 und / oder 92 ?

    Lohnt die Fahrt über die Halbinsel Vatternes auf der 955 ?

    Außerdem habe ich in Betracht gezogen, die 1, südlich von Breiðdalsvik zu verlassen und über die 964, 966 und 95 zur Öxi Road zu fahren um auf dieser wieder zu 1 zurück zu fahren. Lohnt dieser Umweg ?

    Und dann hätte ich noch eine Frage zum Norden. Die 842, südlich vom Goðafoss wird ja zur F 26.

    Wie weit ist der Fußweg vom Ende 842 bis zum Aldeyjarfoss, denn ich darf tatsächlich keine F Straßen fahren, obwohl ich einen SUV mit Allrad gebucht habe. :(

    Vielleicht storniere ich auch wieder und buche irgendwo anders, wobei dies die einzige F Straße wäre, die ich im Plan habe.

    Wird das eigentlich wirklich genau per GPS überwacht, ob man F Straßen fährt ?

    Vielen Dank für Eure Antworten.



  • Aldeyjarfoss: ca. 2-3 Km.

    Kuck mal in deinen Mietbedingungen genau nach. Oftmals steht da zunächst, dass F-Straßen verboten sind. Und später dann die Einschränkungen, dass bestimmte Fahrzeuggruppen vom Verbot ausgenommen sind.

    Ein 4-WD SUV ohne F-Freigabe habe ich noch nie irgendwo gefunden.

  • Die 842, südlich vom Goðafoss wird ja zur F 26.

    Wie weit ist der Fußweg vom Ende 842 bis zum Aldeyjarfoss, denn ich darf tatsächlich keine F Straßen fahren, obwohl ich einen SUV mit Allrad gebucht habe. :(

    Wir haben die Wanderung im Sommer gemacht. Hier ein Auszug dazu aus meinem Reisebericht (den ich noch fertig schreiben und hier posten muss :wacko:):


    Da wir mit unserem Kleinwagen keine F-Straßem befahren durften, mussten wir am Ende der Straße 842 den Wagen stehen lassen und die restlichen vier Kilometer über die steinige Piste zu Fuß laufen. Etwa eine Dreiviertelstunde, nachdem man von der Ringstraße auf die 842 abgezweigt ist, endet die Straße an einem Bauernhof, links geht die Straße durch ein Tor weiter. Hinter diesem Tor steht dann der deutliche Hinweis, dass es sich ab hier um eine F-Road handelt. Wir haben den Wagen dann an einem kleinen Parkplatz am Straßenrand stehen gelassen und sind etwa eine Stunde zum Wasserfall gelaufen. Unterwegs gibt es kein Wasser, man sollte also ausreichend mitnehmen. Die Strecke geht meist bergauf, ist daher recht anstrengend aber gut schaffbar, und bietet schöne Ausblicke auf die Umgebung. Erst ist alles sehr grün mit Lupinenfeldern, später wird es dann karger. Gelegentlich fährt ein Auto vorbei, ansonsten ist man meist alleine und kann die schöne Landschaft genießen. Irgendwann haben wir den Parkplatz des Wasserfalls erreicht, von hier läuft man noch etwa zehn Minuten durch steiniges Gelände bergauf, bis man den Wasserfall und die Schlucht, durch die der Fluss fließt, sehen kann. Außer uns war niemand hier und wir fanden es wunderschön. Besonders die tolle Aussicht in die Schlucht und die schönen Ansichten des Wasserfalls haben uns sehr gut gefallen. Wir sind dann fast eine Dreiviertelstunde hier herumgelaufen, erst an der Schlucht entlang bis zum Wasserfall, dann oben zur Stelle, an der der Wasserfall in den Fluss fällt und anschließend noch ein Stück weiter den Fluss entlang. Danach sind wir dann wieder zurück zu unserem Auto gelaufen. Da es bergab ging, ließ sich der Rückweg deutlich schneller zurücklegen als der Hinweg. Insgesamt haben wir für die Wanderung etwa zweieinhalb Stunden gebraucht und uns hat es wirklich gut gefallen, da dieses schöne Ziel noch abseits des Massentourismus liegt und nicht so überlaufen ist.

  • Hallo Melanie,


    vielen Dank für diese wirklich sehr ausführliche Antwort :).



    Hallo Snorre64,


    ich glaube ich muss das vor Ort klären ob ich nun F Straßen fahren darf oder nicht.



    Gruß


    Jörg

  • Also, auch ich bin überrascht, dass es so sein soll mit den F Strassen.

    Entscheide doch zuerst, welches Fahrzeug Du wirklich willst ( und wohin DU dann darfst!)

    Ich würde immer empfehlen, wenn man schon mit einem Auto reist, eins zu mieten mit welchem Du F Strassen befahren darfst. Wenn das feststeht, planst Du auch ganz anders.

    Aber das ist unsere persönliche Meinung. Es ist viel zu schade keine F-Strassen befahren zu dürfen.

    .....

    Sicher meist Du Vattarnes. Es lohnt sich die Küstenstrasse zu fahren. Es gibt unzählige Felsformationen und kleinere Wasserfälle und Schafe. Viele Schafe.


    Außerdem habe ich in Betracht gezogen, die 1, südlich von Breiðdalsvik zu verlassen und über die 964, 966 und 95 zur Öxi Road zu fahren um auf dieser wieder zu 1 zurück zu fahren. Lohnt dieser Umweg ?

    Ja, das lohnt sich absolut.

    Ich würde von der 1 hinter Breiðalsvik (schwarzer Strand Meleyri) dann auf die 964,966, dann auf die 1 weiter in westlicher Richtung bis zum Abzweig der 939 bei Breiðdalsheiði.

    Die 939 (Axarvegur) ist die Passstrasse über den Öxy. Dann Richtung Süden und wieder auf die 1 beim Berufjörður.



    Viel Spass bei der weiteren Planung!:)


    Hier noch ein Link zur Veränderung der 1 in den Ostfjorden, mit Hinweis auf die Axarvegur.


    https://www.bestoficeland.ch/n…trasse-in-den-ostfjorden/



    LG

    Jörg

  • Entscheide doch zuerst, welches Fahrzeug Du wirklich willst ( und wohin DU dann darfst!)

    Deshalb habe ich mich ja für einen SUV mit Allrad entschieden. Ich war dann später erstaunt, dass hier die F Straßen trotzdem verboten sein sollen. Ich muss das aber noch klären.

    Ich habe übrigens über den ADAC bei Europcar gebucht.


    Danke für die Infos über die Halbinsel Vattarnes und über die Öxi Road.

    Du hast mir meine Planung damit eigentlich bestätigt.


    Gruß

    Jörg