Camper und Heizung

  • Hallo :),

    Habe leider keinen Eintrag bisher gefunden, der meine Frage direkt beantwortet.

    Mein Freund und ich planen nächstes Jahr Ende August/Anfang September nach Island zu fliegen und die Zeit dort in einem (Mini)-Camper zu verbringen. Hat jemand Erfahrung mit Motorhome Iceland? Der Preis erscheint fast zu gut für einen Camper für 2 Personen. Könnt ihr andere Anbieter empfehlen? Zum anderen beschäftigt mich die Frage, ob die angepriesene Webasto Heizung wirklich ausreicht, um notfalls Tag und Nacht in einem warmen Auto zu verbringen? Vielen Dank vorab!

  • Zu dem Anbieter kann ich dir leider nichts sagen.

    Aber mit einer Standheizung (Egal ob Webasto, Ebersbächer oder sonst was) bist du bestens bedient. Mit den Dingern werden Millionen von Lkw beheizt, deren Fahrer, quer über den Globus verteilt, dort drin überwintern.

    Es sollte nur immer genügend Brennstoff vorhanden sein: meist werden die Teile mit Gas (Wohnmobil) betrieben. Oder auch mit Kraftstoff aus dem Fahrzeugtank. Letztere brauchen ca. 1/2 bis 1 Liter/Stunde. Also vor kalten Nächten das tanken nicht vergessen!



  • Ich weiß jetzt nicht, was für eine Standheizung die Toyota Hilux 4x4 Pickup-Camper mit Hubdach haben. Ich hatte in den letzten beiden Jahren jeweils einen bei Europcar und bei Hertz gemietet. Obwohl ich über die Fahreigenschaften und Gelände- bzw. Furt-Tauglichkeit der Camper nur Gutes sagen kann, so musste ich doch feststellen, dass die Standheizung nur vernünftige Wärme im Wagen erzeugte, wenn der Wagen am Stromnetz hing. Im Hochland - wofür die Camper gedacht sind - funktionierte bei beiden Wagen die Standheizung nicht zufriedenstellend. Man muss aber auch dazu sagen, dass die Wohnkabine "Zeltwände" hat und daher keine vernünftige Isolation besitzt.

  • Ich weiß jetzt nicht, was für eine Standheizung die Toyota Hilux 4x4 Pickup-Camper mit Hubdach haben. Ich hatte in den letzten beiden Jahren jeweils einen bei Europcar und bei Hertz gemietet. Obwohl ich über die Fahreigenschaften und Gelände- bzw. Furt-Tauglichkeit der Camper nur Gutes sagen kann, so musste ich doch feststellen, dass die Standheizung nur vernünftige Wärme im Wagen erzeugte, wenn der Wagen am Stromnetz hing. Im Hochland - wofür die Camper gedacht sind - funktionierte bei beiden Wagen die Standheizung nicht zufriedenstellend. Man muss aber auch dazu sagen, dass die Wohnkabine "Zeltwände" hat und daher keine vernünftige Isolation besitzt.

    Da hast du scheinbar Pech gehabt. Ich war im September mit einen Hilux Camper von Europcar unterwegs und es war immer schön warm, auch wenn es draussen sürmisch oder sehr kalt war.

  • Habe gerade eine Tour mit einem Pickup-Camper mit Hubdach hinter mir. Wie oben schon beschrieben sind die Kabinen bauartbedingt nicht sehr gut isoliert, die kraftstoffbetriebene Heizung funktionierte jedoch ausreichend (jedoch permanentes Rauschen!). Mit (vom Vermieter bereitgestellten) Schlafsack ist es dann doch warm genug und wer sich ins isländische Hochland begibt, darf auch kein vollklimatisiertes Hotelzimmer erwarten.

    Bei der Übergabe auf jeden Fall alles auf Funktion VORFÜHREN !! lassen (mittlerweile gibt es leider auch in Island schwarze Schafe). Scheibenwischerblätter werden z.B. gerne vergessen zu wechseln, sowas kann bei dem häufigen Regen nicht nur nervig sondern gefährlich werden. Auch ein nicht funktionierender USB Anschluß ist ärgerlich, es sei denn man ist ganz puristisch ohne Handy, Kamera etc. unterwegs.

  • .... und es sollte im WoMo entweder eine separate Starterbatterie, oder ein Überbrückungskabel geben. Seit wir in Island mehrfach morgens nach einem Starterkabel gefragt wurden, weil die Heizung die Batterie leergelutscht hat, haben wir jetzt eins im WoMo und haben es gleich beim nächsten Wochenendtrip gebraucht (aber nicht für uns :))

    LG

    Claudia

  • ... und es sollte im WoMo entweder eine separate Starterbatterie, oder ein Überbrückungskabel geben.

    Deswegen mietet man ja auch über uns bei einer guten Campervermietung, die Fahrzeug die wir anbieten haben eine separate Batterie für die Standheizung.
    https://www.kria-tours.de/Wohnmobile-Island