Meinungen zu meiner Route / Frage zum Mietwagen

  • Hallo Zusammen,


    für nächstes Jahr Ende Mai / Anfang Juni habe ich eine 10-tätige Island-Reise geplant. Nach einigen Recherchen, möchte ich Euch hier meine Route vorstellen und wissen, was Ihr davon haltet:


    1. Tag: Hinflug

    2. Tag: Erkundung Reykjavik

    3. Tag: Fahrt entlang der Ringstraße, Sightseeing, Übernachtung in Selfoss

    4. Tag: Fahrt nach Vik i Mydal, Sightseeing, Übernachtung auch dort

    5. Tag: Fahrt nach Hof, Sightseeing, Weiterfahrt nach Höfn mit Übernachtung

    6. Tag: Fahrt nach Egilsstadir, Sightseeing, Übernachtung dort in der Nähe

    7. Tag: Weiterfahrt nach Myvatn, Lagune, relaxen, Weiterfahrt nach Vallakot, dort übernachten

    8. Tag. Evtl. Whalewatching, Weiterfahrt nach Varmahidl, dort übernachten

    9. Tag: Fahrt zur blauen Lagune, relaxen, Übernachtung Nähe Flughafen

    10. Tag: Rückflug


    Die Reise ist so aufgebaut, dass wir nie zu viel fahren müssen; außer am vorletzten Tag, das werden ca. 4h Fahrt werden. Würdet Ihr da lieber noch eine Zwischenstation einbauen? Wenn ja: wo?


    Außerdem würde ich gerne wissen, wo man einen Mietwagen mieten kann und nicht 1.500 Euro Kaution oder mehr zahlen muss. Hatte mal bei SunnyCars geschaut, und war von der Kaution doch etwas schockiert. Die Kreditkarten werden bei der Reise ja eh schon genug belastet werden.


    Vielen Dank für Eure Tipps & Hilfe! :-)


    Melli81 thx1

  • Hallo,

    Ich würde Reykjavik ans Ende setzen - dann hast du quasi einen Puffertag wenn doch was schief geht.

    Von der blauen Lagune sind viele nicht mehr so begeistert - da gibts inzwischen wohl einige andere schöne neue Bäder...

    Ich würde ab und an auch mal 2 Nächte in der gleichen Unterkunft übernachten - ansonsten fühlt man sich schnell gehetzt.

    Gruß,

    Bernd

  • Ich würde dir auch empfehlen Reykjavik an den Schluss der Reise zu nehmen. So hast du noch einen Puffer Tag mehr und wenn es dir unterwegs irgendwo mal extrem gut gefällt oder was natürlich auch sehr oft vorkommen kann, dass das Wetter extrem schlecht ist und du nicht fahren kannst so hast du immer noch Puffer und kommst rechtzeitig zum Flughafen. Die blaue Lagune ist wie auch schon geschrieben nicht mehr jedermanns Sache. Sie ist doch relativ überlaufen und daher auch nicht mehr so sauber wie früher. Vielleicht hast du unterwegs Zeit in eines der anderen beiden zu gehen, Und schaust dir die blaue Lagune dann eben nur von außen an. Von außen kann man da auch ganz schön zwischen den Abwasserseen spazieren laufen. Aber das muss letztendlich doch jeder für sich selbst entscheiden ob er hinein geht oder nicht.



  • Wie schon mehrmals gesagt: setzt Reykjavik and Ende und überlegt euch gut, ob ihr wirklich in die Blaue Lagune möchtet. Ich habe es mir von außen angesehen und fand die Menschenmassen widerlich. Das verspreche ich mir nicht von meinem Islandurlaub.

  • Vielen Dank Euch allen für die Infos! Da Städte stressiger sind, als die Natur, habe ich Reykjavik mal an den Anfang der Reise genommen. Außerdem soll mein Mann erst mal ankommen und in Ruhe im Reiseführer stöbern können (für ihn wird es nämlich eine Überraschungsreise), bevor es los geht auf die Route.


    Varmahidl = Varmahlið? --> yes! :-)


    Das Naturbad bei Myvatn ist fest eingeplant. Vermutlich können wir uns dann wirklich die Blaue Lagune sparen.


    Wegen des Tages Puffer vor Abreise: Kann es denn auch im Juni zu schlechtem Wetter kommen, so dass es Sinn macht einen Tag Puffer einzubauen?


    Bzgl. Mietwagen hat niemand einen Tipp?


    Danke & lg



  • In Island kann es selbst im Sommer so schlechtes Wetter sein, dass du einfach mal einen Tag nicht fahren kannst. Es kann dermaßen stürmen, dass man einfach lieber irgendwo auf einem Parkplatz wartet bis das Wetter besser wird. Es kann jederzeit irgendwo ein Gletscherlauf sein und aus diesem Grund eine Straße gesperrt sein. Oder es kann auch jederzeit ein Vulkan ausbrechen. Island ist einfach Unberechenbar. Es kann natürlich auch sein, dass du einfach nur schönes Wetter hast. Aber das ist eben Island so wie wir es alle lieben.

  • Immer gerne...

    Warum schreibst du eigentlich nicht, unter welchen Nicks DU hier schon alles rumgestänkert hast?

    Wofür diese ständigen Nebelbomben?

    Willst du hier nur rumtrollen, oder (so mein Eindruck) tatsächlich alles kaputt machen?


    Ich kann mich nur wiederholen: 10 Beiträge...keiner davon produktiv!

    Möge sich jede/r sein Urteil bilden:


    http://www.island-forum.com/in…er-post-list/14743-egill/

  • Mancher ist schon Hirntot und merkt es nicht.


    @ Melli81

    Lass Dich nicht in die Irre führen.

    Ein Tag Puffer ist immer gut. Ob es durch schlechtes Wetter ist, oder ob man auf seiner Route doch noch an dem ein oder anderen Ort länger bleiben will.

    Euer Programm ist für unsere Verhältnisse wirklich stramm.

    Einmal rum in 10 Tagen ist natürlich machbar. Aber nur um einen kleinen Eindruck von Island zu bekommen.

    Städte sind stressig. Da hast Du Recht. Reykjavik ist aber eine Ausnahme.

    Auch von mir die Empfehlung: Reykjavik ans Ende.

    Mietwagen haben wir noch nie gebucht.

  • Wir hatten einen Mietwagen über Check24 bei Enterprise gebucht. Soweit ich mich erinnere, wurde bei uns auf der KK keine Kaution geblockt (vielleicht vergessen, in den AGBs hieß es noch, dass Kaution gestellt werden muss).



  • Urteil gebildet. Kann Dir nicht folgen :/