18 Tage Island Rundreise Planung Juli / August 2020

  • Hallo zusammen, wir möchten nächstes Jahr im Sommer Island kennenlernen und für 18 Tage eine Rundreise machen.Ich habe mich schon in verschiedenen Gruppen / Foren durchgelesen und mir schon einen kleinen Überblick über Island verschafft.:)

    Jetzt habe ich mal eine Routenplanung gemacht die ich Euch gerne zeigen möchte.

    Ich möchte gerne von Euch wissen ,ob diese Reiseplanung gut ist ?

    Vielleicht habt Ihr auch Vorschläge was ich anders machen kann.

    Wir werden Nachmittags auf Island ankommen und am Flughafen den Mietwagen Minicamper VW Caddy entgegen nehmen. Alle Nächte auf Island werden wir auf Campingplätze machen.


    Tag1.

    Abflug Amsterdam / Ankunft Keflavik am Nachmittag.Mietwagenübernahme und danach Richtung Süden an der Küste entlang bis nach Stokkseyi.

    Camp suchen.


    Tag2.
    Tagestour zum Golden Circle. Geysir und Wasserfälle.Bei der Rückfahrt das Camp in Hella suchen.


    Tag3.
    Fahrt nach Vik i Myrdal

    Zwischenstopps an Seljalandfoss,Skogafoss, Vik i Myrdal ( Wanderung Flugzeugwrack ).

    Camp suchen.


    Tag4.
    Eishöhlen Tour von Vik i Myrdal.Danach Fahrt nach Skaftafell.

    Zwischenstopp Kirkjubæjarklaustur .Camp suchen


    Tag5.
    Fahrt nach Höfn

    Zwischenstopp Jökulsarlon.Camp suchen


    Tag6.
    Fahrt nach Egilsstaðir an der Küste entlang , von da aus zu den Wasserfällen Hengifoss,Gugufoss.Camp in Seydisfiördur suchen.


    Tag7.
    Fahrt nach Reykjahlíð

    Zwischenstopps Selfoss,Dettifoss,Jökulsarlon.

    Camp suchen


    Tag8.
    Husavik ( Waltour ). Danach Fahrt nach Akureyri Camp.


    Tag9.
    Fahrt Richtung Varmahlíð.Camp suchen


    Tag10.
    Fahrt nach Hveravellir( Heisse Quellen ) und dann nach Stagur.Camp suchen

    Diese Tour wollte ich erst nicht machen,weil ich kein 4 x4 habe,bis ich dann gelesen habe das diese Strasse keine F Strasse mehr ist

    Tag11.
    Fahrt nach Ísafjörður. Camp suchen


    Tag12.
    Fahrt nach Patreksfjörður

    Zwischenstopp Dynjandi

    Camp Flokarundur


    Tag13.
    Fahrt nach Stykkishólmur.Camp suchen


    Tag14.
    Fahrt nach Pingvellir Silfra Spalte.Camp suchen


    Tag15.
    Tauchen Silfraspalte

    Fahrt nach Recyavik.Camp suchen für 3 Nächte


    Tag16.
    Vulkan Thrihnukagigur Tour


    Tag17.

    Reykajvik Stadtbesichtigung

    Tag18.
    Abreise


    Das ist jetzt erstmal meine grobe Planung. Wir möchten natürlich auf jede Strecke zwischendurch anhalten und die Natur geniessen.Schonmal vielen Dank für Eure Antworten.


    Gruss Mark

  • Hallo Mark, und willkommen im Forum.


    Ich habe deine Planung mal durchgeschaut, und als "Gerüst" scheint es mir ganz vernünftig zu sein. Da ihr ja mit Camper unterwegs seid, könnt ihr sowieso jederzeit umplanen, wenn das Wetter nicht mitmacht, oder wenn ihr euch spontan umentscheidet.


    Ein paar Anmerkungen möchte ich doch machen.


    Tag 4 Eishöhlentouren wird es im Sommer wohl nicht geben


    Tag 10 Ich würde klären, ob der Vermieter es wirklich erlaubt nach Hveravellir zu fahren - ich bezweifle es.


    Tag 11-13 Da kommt eine ganze Menge Fahrerei auf euch zu, und von den Westfjorden seht ihr nicht wirklich viel. Entweder solltet ihr da noch mehr Zeit für die Westfjorde einplanen, oder lieber gleich die Halbinsel Snaefellsnes statt der Westfjorde mit einplanen. Dort gibt es mehr als nur Stykkisholmur anzuschauen, und ihr spart euch die Kilometerfresserei in den Westfjorden.


    Tag 14-18 Hier habt ihr einiges im Programm, aber doch auch sehr viel Zeit für Reykjavik eingeplant. da würde ich doch eher woanders (Westfjorde oder Snaefellsnes) den ein oder anderen Tag verbrauchen.


    Aber wie ich schon am Anfang schrieb, ich würde die Planung nur als grobes Gerüst sehen, und dann doch auch spontan mal anders entscheiden. Wegen dieser Flexibilität nehme ich auch immer gerne einen Camper.

  • Hi Schmitty77,

    sehr sportliche Runde.

    Manchmal ist weniger mehr, aber ich bin mir sicher, dass ihr jetzt zwar im Vorfeld plant, in Island selbst dann aber alles anders wird.

    Wir haben z. Bsp. ganz spontan bei unserer Ankunft in Island, nach einem Blick auf die Wetterkarte:


    https://en.vedur.is/weather/forecasts/areas/


    entschieden, dass wir andersderrum fahren :S


    Zu deinen Bemerkungen: "Camp suchen" ist kurz und bündig zu sagen, dass es in den meisten von dir genannten Orten nur 1 CP gibt und den braucht man nicht suchen, die CPs sind gut ausgeschildert. Geh aber bei den isländischen CPs nicht von zu viel Luxus aus. Sehr oft gibt es nur 1 oder 2 Toiletten für den ganzen Platz und manche Plätze haben keine Dusche. Kannst ja auch mal schauen, ob sich für euch die Campingcard lohnt (sie beinhaltet auch einen Rabatt von 10Kronen/pro l Benzin an Orkan-Tankstellen)

    LG

    Claudia


    In unserem blog


    https://clamat2019.blogspot.com/


    findest du sehr viele CPs beschrieben.

  • Upps Mark,

    was mir gerade aufgefallen ist, ist gleich mal euer 1. Tag.

    Nachmittags Ankunft in Island, Übernahme Camper, Weiterfahrt an der Küste entlang.

    Wo bringt ihr da noch euren Einkauf unter? Isländische Geschäfte haben nur sehr begrenzte Öffnungszeiten und ihr solltet am Anfang in einem größeren Supermarkt mal so alles Grundsätzliche einkaufen. Auf dem Golden Circle am nächsten Tag findet ihr vielleicht noch ein labbriges Toastbrot und ne Tütchensuppe an einer Tankstelle, aber viel mehr auch nicht.

    LG

    Claudia



  • Es gibt doch da diesen 24 Stunden - ich weiss leider grad nicht mehr - Hagkaup oder Netto ?! Der liegt an der 41 und soll gut erreichbar sein . Ich war selber noch nie da , aber da ich nächstes Jahr auch erst am Abend ankomme wird das ein Thema sein .

    Sven , Du weisst das doch sicher ?

    Und natürlich gibt es noch die " Grünweissen " , 7/ 24 , die sind aber eher in der Stadt . Am Borgartun habe ich da schon mal eingekauft .

  • Guten Abend zusammen,erstmal nochmal danke für Eure Antworten und weiteren Tips.thx1

    Dann kann ich die Routenplanung ja zum grössten Teil ja lassen und vor Ort entscheiden wo ich einen Tag mehr bleibe oder auch nicht 8).

    Ich habe mir natürlich auch schon Infos über diese Campingcard geholt und die Camps auch in der Karte markiert.Wir haben keine grossen Anspruche was den Campingplätze und die Nahrung angeht.


    Eine Tütensuppe mit Toast ist vollkommen ausreichent.daumenhoch in der NOT

    Wir sind da Afrikaerfahren 8o.