Reiseplanung Sprengisandur August 2020

  • Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und gerade bei der Reiseplanung dabei und mir schwebt die F26 von Nord nach Süd vor. Geplant ist die Route für die zweite Augusthälfte, Auto Land Rover Discovery

    Bisherige Erfahrung - tausende Kilometer unbefestigter Straßen in Namibia und Botswana

    (Reiseplanung (einst für 2018) steht bereits durch Reiseveranstalter, konnten die Reise aufgrund Krankheit nicht angetreten werden und buche für kommendes Jahr nun selbst)

    Nun ein paar Fragen:

    - macht es Sinn die Tour von N nach S zu fahren oder wäre es andersherum geschickter?

    (bei der letzten Planung war Adaldalur bis zum Hotel Highland Center Hrauneyjar geplant)

    - wenn N nach S eine oder zwei Übernachtungen in Hrauneyjar?

    - was gibt es beim Furten besonderes zu beachten?

    Danke vorab für eure Hilfe! Viele Grüsse

  • Hallo, ich bin die Strecke diese Jahr Ende August gefahren.

    M.E. ist es egal ob von Nord nach Süd oder von Süd nach Nord.

    Die Furten auf der Strecke waren dieses Jahr zu dieser Zeit ohne Probleme zu machen, da gab es nichts weiter zu beachten. Ansonsten gilt das übliche: nicht unbedingt der kürzeste ist der beste Weg usw...


    Die Strecke an sich fand ich persönlich nicht so spannend.


    Warum willst ud in Hrauneyjar übernachten? Willst du von dort aus Landmannalaugar erkunden? Dort fand ich es sehr schön... 2Nächte wären dann wohl die entspanntere Variante...

  • Hallo, Danke für Dein Feedback!

    Ich hatte vergangenes Jahr die Route vom Reiseveranstalter vorgeschlagen bekommen, wurde jedoch abgesagt (Reiserücktrittsversicherung wgn Krankheit). Es soll danach weiter zu Gullfoss gehen.

    Ich zweifle eher, ob wir die Route schaffen. Was man da nicht so alles hört von Auto „versenkt“ etc.

    Vor den Schotterpisten graust es mich nicht eher vor den Furten. Bin zwar schön öfters welche gefahren, allerdings nie mit 50-60 cm Tiefe...

    Mich reizt die Natur diese Route zu fahren!

  • (Reiseplanung (einst für 2018) steht bereits durch Reiseveranstalter, konnten die Reise aufgrund Krankheit nicht angetreten werden und buche für kommendes Jahr nun selbst)

    Was spricht dagegen wieder über den Veranstalter zu buchen, der ja anscheinend einen zufriedenstellenden Job gemacht hat?

  • Das Problem bei der sprengissandur ist nicht die Richtung, sondern die Wetterlage und damit verbunden die Tiefe der Furten, vor allem der bei Nyidalur. Vor 3 Jahren sind dort Ende August bei unserem Leihhilux gerade mal die Felgen etwas nass geworden (selbst ein Duster kam problemlos durch). Der Hüttenwart meinte aber, dass wenige Tage vorher die Furt quasi unpassierbar war (Dauerregen und recht warm). Deshalb unbedingt vor der Einfahrt ins Hochland (also entweder in hraunejar oder am Myvatn) nach der aktuellen Lage fragen.

    Gruss,

    Bernd



  • Hallo Stefanie,


    die Furt bei Nyidalur kann twiggy sein, wenn die Markierungsstäbe fehlen und man nicht mehr sieht wo die Ausfahrt ist. Wenn die Richtung egal ist, würde ich besser von Süden nach Norden fahren, denn die Hütte bei Hrauneyjar liegt fußläufig südlich der Furt. So kann man sich im Zweifel dort vor dem Furten aktuell erkundigen oder im Falle hohen Wasserstandes eine Nacht warten.


    Viel Spaß

Kria-Tours