Kleingruppen Reise mit Contrastravel, hat da Jemand Erfahrungen gemacht?

  • Moin,

    wir haben vor unseren vor zwei Jahren geplatzten Island Urlaub in diesem Jahr in die Tat umzusetzen und benötigen ein wenig Hilfe:)

    Kurz zu Erklärung.

    Wir hatten alles geplant und gebucht. Sollte am 27. Februar2018, für elf Tage nach Südisland gehen...

    Vier Tage zuvor bekamen meine Frau und ich eine Influenza und der Urlaub war hin;(


    Inzwischen haben wir uns einigermaßen davon erholt und sind auf eine 15 Tägige Wanderreise mit Contrastravel Ende August/ Anfang September 2020 gestoßen.

    Gibt es da draußen wen, die/der so eine Reise hinter sich hat, berichten mag und Tipps für uns hat?

    Das wäre wirklich großartig und würde uns sehr freuen.

    Wir sind 53 und 55 Jahre jung, recht fit, laufen (Marathon,ich) wandern sehr gerne, fotografieren (ich) und sind generell viel und gerne draussen^^

    Da diese Reise einigermaßen erschwinglich ist (3000/15 Tage) würden wir diesmal von einer selbst geplanten absehen und uns führen lassen...


    Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und habt einen schönen Tag:)

    Liebe Grüße aus Kassel

    Eick

  • Hi Eick, willkommen hier!!

    Ich bin nicht sicher, ob es eine Infuenza war, oder doch der Islandvirus.:D;)

    Nein, Spaß beiseite. Das war bestimmt nicht schön.


    Da wir keine geführten Touren machen, kann ich Euch da nicht weiterhelfen.

    Mich würde jedoch die grobe Strecke, die Ihr bereisen wollt interessieren.


    Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der Erfahrungen damit hat.


    Gruß


    Milan

  • Wir haben im letzten März eine geführte Tour nach Snæfellsnes und in den Norden Islands gemacht. Allerdings nicht mit dem von dir genannten Reiseanbieter. Deshalb weiß ich nicht, ob dir mein Geschreibsel weiterhilft.

    Ein Fotograf fuhr uns (7 Teilnehmer) in einem VW zu interessanten Foto-Spots. Ich empfand die Gruppengröße als angenehm und und fand es entlastend, dass er den "isländischen Winter" kannte und für uns entschieden hat, ob eine Weiterreise möglich ist, oder nicht. Einen Tag hingen wir tatsächlich in einem Blizzard fest. Es ist natürlich kostspieliger als eine selbständig geplante Reise, weshalb wir in diesem Jahr die Insel auf eigene Faust erkunden werden. Kurzum: eine geführte Tour kann entlasstend sein, weil man selber weniger planen und entscheiden muss, kann aber auch blöd werden, wenn anstrengende Mitreisende dabei sind. Diesbezüglich waren mir 8 Tage genug.😜

  • HI Eick,


    herzlich willkommen auch von mir.


    Meine allererste Islandreise 2013 habe ich auch mit einer geführten Gruppe gemacht, anderer Anbieter und für den Einstieg war das eine total gute Lösung. Ich fahre keine Hochlandtauglichen Autos und bin insofern sehr froh gewesen, das Hochland über diese Tour erleben zu können. Die Reise war aber damals schon teurer und der Anbieter ein anderer. Aber insofern kann ich das gut mit der Idee einer Gruppenreise verstehen, es ist auch einfach total entspannend, wenn man sich nicht um alles kümmern muss. Und es war eine tolle Reise. Später habe ich dann selbstständig und mit Hilfe vieler Tips aus dem Forum meine Reisen geplant, ich konnte mir einfach viel besser vorstellen, was für mich geht und was nicht. Leider kann ich zu Euren Anbieter auch nichts konkretes sagen, aber ich wünsche Euch viel Spaß und hoffe, dass ihr da eine gute Wahl getroffen habt.