9 Tagen im Süden und Südwesten - feste Unterkünfte und dann Tagesausflüge??

  • Hallo,


    Ende juli beginnt meine erste 9 - Tage-Island-Reise - Ich fahre mit meinen 3 Mädels - alle erwachsen. Wir sind eigentlich die typischen Warmduscher und nicht die Survival-Freaks. Ich versuche den verschiedenen Erwartungen gerecht zu werden. Von der Ringstraßen-Tour habe ich mich verabschiedet und möchte mich auf die Highlights im Süden/Westen beschränken. Roadtrips haben wir schon viele gemacht - geniessen aber auch mal ein paar Tage am Ort zu bleiben. Meine Idee ist es nun, nur 3 verschiedene Standorte im Süden/Südwesten oder auch Westen zu haben. Ist so etwas möglich? Meine eigenen Reiseplanungen waren bisher erfolglos....mir fehlt das Gefühl für Reisedauer und "Bedeutung". Whalewatching würden wir gern machen - kennen wir von den Azoren. Meine Tochter möchte auch noch auf Isis reiten - sie reitet diese schon seit 16 Jahren.....


    Dieser Urlaub wird teuer - mir ist es bewusst. Ich zahle ja für vier :-) Ich habe es gern etwas schicker und ich befürchte, dass besondere Unterkünfte schnell weg sind und ich habe Zeitdruck. Flüge und Auto sind gebucht. Letztendlich haben wir 7 ganze komplette Reisetage. Hat jemand eine Idee für Standorte/Appartements? So das ich nur 2 bis 3 mal umziehen muss? So dass die Rückfahrt nach Kef vielleicht auch in 2 stunden morgens machbar ist? Ich war selten so planlos wie bei Island.



    lieben dank

  • Hallo Udo, willkommen im Island Forum.

    Also die Reisezeit ist entspannt, was die Wetterverhältnisse angeht. Es ist nicht mit dem zu rechnen, was in Island zur Zeit abgeht.


    Ich finde Eure Entscheidung, sich auf Süd/Südwest- und/oder Westisland zu konzentrieren eine gute Wahl.

    Im Süden und Westen gibt es so viel zu sehen, wie in ganz Island.


    Zunächst, was das Reiten angeht, da bin ich raus. Dazu fehlt mir/uns die Erfahrung.


    Nun, wenn Ihr in Keflivik ankommt, könnt Ihr die Halbinsel Reykjanes ansehen. In Grindavik, auf dieser Halbinsel, kann man Wale bestaunen.

    Hier gibt es die Orte an denen die Kontinentalplatten auseinanderdriften, sowie schöne Geothermalgebiete.

    Die Blaue Lagunge ist auch in der Nähe, wenn man will.

    In Richtung Hochland findet Ihr dann den Goldenen Kreis (goldens Dreieck), mit dem Geysir und dem Wasserfall Gullfoss.

    Für Übernachtungen könnt Ihr einfach die Orte googlen, da findet Ihr bestimmt was. Vorbuchen ist zu empfehlen, da Hochsaison.

    Das sind schon mal ein paar POI.

    Dann könnt Ihr Euch entscheiden, ob es in Richtung Westen, oder Süden geht.


    Westen:


    Über Akranes und Borganes könnt Ihr in Richtung der Hanlinsel Snæfellsnes fahren.

    Snæfellsnes ist ein Miniatur Island, wo man die unterschiedlichen Landschaftsformen auf kleinen Raum sehen kann.


    Süden:


    Meine kleinen Favoriten in Sachen Örtchen sind immerschon Selfoss und Hveragerdi gewesen. Von hier aus kann man gut weiter nach Süden z.B. in Richtung Vik (schwarzer Strand) ca. 115 km, fahren. Wenn Ihr noch weiter wollt, so wäre der Jökulsàrlón (Gletscherlagunge/Eisberge) das entfernteste Ziel was ich für Eure Reisedauer empfehen würde. (Vik... Jökulsàrlón ca 140km).

    Das sind nur die grobe Anfahrtspunkte die lohnenswert sind.


    Ich würde Euch empfehlen einfach drauf los zu reisen, ob nach Süd oder West. Je nach Eurem Interesse.

    Alles was dazwischen ist, erfahrt Ihr in den guten Internetangeboten (einfach den Ort googlen) oder in einem guten Reiseführer.

    islandwinke

    Wenn Eure Fragen konkreter werden, her damit. Bestimmt können wir Euch helfen. Hier gibt es einige Islandverrückte, die aus erster Hand berichten.



  • Guten Abend,


    vielen Dank Milan für die tollen Infos. Ich denke, es wird die Spannweite von Snaefellsness bis Jökursalon werden. Ich habe allerdings immer noch keinen Plan wo ich Quartier beziehe. Ich reise normalerweise spontan und buche vor Ort. Dann würde ich einen Roadtrip machen. Ich denke aber, dass das Anfang August auf Island keine gute Idee ist. Mein Gedanke war, dass ich 2 bis 3 Stationen als feste Orte nehme und dann Tagestouren mache. Ist das von den Fahrzeiten überhaut machbar? Ich habe an Reykjavík, Bogarnes und Vík í Mýrdal gedacht. Ich bin aber für alles offen.

  • Guten Abend,


    vielen Dank Milan für die tollen Infos. Ich denke, es wird die Spannweite von Snaefellsness bis Jökursalon werden. Ich habe allerdings immer noch keinen Plan wo ich Quartier beziehe. Ich reise normalerweise spontan und buche vor Ort. Dann würde ich einen Roadtrip machen. Ich denke aber, dass das Anfang August auf Island keine gute Idee ist. Mein Gedanke war, dass ich 2 bis 3 Stationen als feste Orte nehme und dann Tagestouren mache. Ist das von den Fahrzeiten überhaut machbar? Ich habe an Reykjavík, Bogarnes und Vík í Mýrdal gedacht. Ich bin aber für alles offen.

    Wir wäre auch auf dieser Route. Tagesfahrzeiten sind ok, wenn nicht 5-stündige Wanderungen dazu kommen. Wir haben wirklich "fast" alles genau angesehen und alle paar Meter Fotos gemacht. spontan quartiere hat es im August relativ wenige, aber Zelten und selber zubereitet oder dann im Shop/Tankstellen, Camping das morgenessen einnehmen . Die campings sind an einigen Orten gut eingerichtet. Wir haben zT. auf Bauernhöfe übernachtet

    Guten Abend,


    vielen Dank Milan für die tollen Infos. Ich denke, es wird die Spannweite von Snaefellsness bis Jökursalon werden. Ich habe allerdings immer noch keinen Plan wo ich Quartier beziehe. Ich reise normalerweise spontan und buche vor Ort. Dann würde ich einen Roadtrip machen. Ich denke aber, dass das Anfang August auf Island keine gute Idee ist. Mein Gedanke war, dass ich 2 bis 3 Stationen als feste Orte nehme und dann Tagestouren mache. Ist das von den Fahrzeiten überhaut machbar? Ich habe an Reykjavík, Bogarnes und Vík í Mýrdal gedacht. Ich bin aber für alles offen.

  • Hi....vielen Dank. Camping.....wir sind ja nicht so die Camper. Für meine Mädels ist das Island Wetter schon eine Herausforderung und ICH hatte die Idee mit dem Island Urlaub, daher scheidet campen aus.


    Aber wieviel kann man denn von Reykjavík aus in Tagestouren abfahren? Ich dachte noch eine Übernachtung im Nordwesten Richtung grundarfjörður und eine im Südosten in der Nähe von Svartifoss. Die letzte Übernachtung dann irgendwo in der Nähe des Flughafens (Blaue Lagune).


    Ist das schlau?