Fähre Buchung

  • Hallo liebe Islandfreunde,


    in diesem Jahr will ich nun zum ersten mal mit dem eigenen Camper Island bereisen, aller Wahrscheinlichkeit nach 4 Wochen von Ende August bis Ende September. Bei der Suche nach einem "günstigen" Fährticket von Hirtshals nach Seyðisfjörður bin ich auf die Seite der Reederei aber auch anderer Anbieter gestoßen. Die jeweils von mir selbst anhand von Tabellen oder Preisrechnern ermittelten Preise unterscheiden sich stark.


    Welchen Ticketverkäufer könnt Ihr mir hinsichtlich des Preises und der Abwicklung empfehlen ?


    Viele Grüße, Andreas

  • Es gibt nur einen Anbieter, wenn Du mit Deinem Auto zusammen auf der Fähre sein willst. Das ist die Smyril Line, ab Hirtshalts.

    Wenn Du Dein Fahrzeug verschiffen willst, kannst Du es ab Rotterdam tun, auch mit der Smyril Line.

    Es gibt auch noch, ich glaube, einen weiteren Anbieter in Sachen Verschiffen.

    Kenne ich aber nicht.

    Man hat mir mal gesagt, dass man auf der isländischen Homepage von Smyril Line, eventuell günstiger buchen kann, hab ich allerdings nicht ausprobiert. Ist isländisch.fluch:).

    Wenn Du ein höheres Fahrzeug hast, kann es schon schwierig werden, insbesondere bei den Kabinen.

  • Danke Milan für deine Antwort.


    Wie kann man denn http://www.faehren-island.de einordnen?


    Wie meinst du das mit der Fahrzeughöhe und dem Angebot an Passagierkabinen? Mein Camper (Pick-up mit Wohnkabine) ist 2,55 m hoch, mit Luft ablassen würde ich vielleicht unter die 2,50m Grenze kommen.


    Rotterdam ist fast genauso weit wie Hirtshals von mir aus, von daher macht diese Alternative keinen Sinn.

  • Hi Anderswo,


    Warum bucht du nicht direkt bei Smyrilline und willst über einen Vermittler gehen?


    https://www.smyrilline.de/


    Es gibt halt nur diese eine Fähre nach Island. Mit der Buchung solltest du dich beeilen, sonst wird es eng


    LG

    Claudia

  • Hab´mich etwas blöd ausgedrückt.

    Kabine und Höhe des Fahrzeuges haben natürlich nichts miteinander zu tun.

    Wenn Du über 2,50 m bist, sind die Plätze schon knapp.

    Ebenso bei den Kabinen, wenn man die Kabinen nicht teilen will, oder "Gemeinschaftskabinen" (4er oder 6er) nutzen will.

    Hat denn" Island Fähren" noch Plätze frei. Ich habe bisher immer direkt bei Smyril Line gebucht. Das ist halt ein Vermittler, der ein Kontingent an Plätzen bei Smyril einkauft und weiter verkauft. Ob es dort günstigere Preise gibt, weiß ich nicht.

    Weiterhin ist die Auswahlmöglichkeit, ob und wann, man einen Stop auf den Färöer Inslen einplanen möchte eingeschränkt.

    Wenn man z.B. einen Stop auf der Rückreise einlanen möchte, spart man 10 %:).



  • Rotterdam ist fast genauso weit wie Hirtshals von mir aus, von daher macht diese Alternative keinen Sinn.

    "Fahrzeug verschiffen" heißt NUR das Fahrzeug. Wie Du da hinterher kommst musst Du dann schauen. Die Fahrzeugverschiffung dauert auch länger als die Fähre. Das Fahrzeug kommt in einen Container und auf ein Containerschiff. Ab Rotterdamm nach Þorlákshöfn.

  • Helf mir doch bitte mal bei deinem Namen

  • Ich habe bisher immer direkt in Kiel angerufen und dann dort mit den Mitarbeiter von Smyril Line geredet wenn ich dann wußte dass mein Termin für die Überlänge und Überhöhe incl. der gewünschten Kabine noch frei war habe ich eine mail mit den Fahrzeugpapieren im Anhang hingeschickt und bekam sehr schnell die Bestätigung mit der Angabe wann ich was bezahlen muß. Aber ich würde auch sagen du musst dich mit der Buchung beeilen.

  • Wir haben über Contrastravel gebucht. Ganz einfach, weil die noch Kabinen für Hin- und Rückfahrt ergattern könnten. Ich hatte nur noch Liegeabteil auf der Seite von Smyril-Line gefunden. Nordland Träume bucht dir auch ohne Preisaufschlag. Sehr netter Kontakt.

    Über die isländische Seite buchen hätte 500 Euro Ersparnis gebracht. Ich hatte mich ziemlich weit durchgeklickt, es letztendlich aber nicht gewagt.

    Viel Erfolg



  • Ja, wenn bei Smyril Line nichts mehr geht, kann es sein, das andere Anbieter oder Reisebüros noch Plätze haben. Da hat man dann Glück.

    Mit der isländischen Seite ging es uns genauso. Uns war das Risiko zu groß etwas falsch zu machen. Bis zum Preis sind wir gar nicht vorgedrungen.

    Aber immerhin 500.- Euro ist schon viel.