Wohnmobil Entsorgung Grauwasser

  • Liebe Island Womo Reisende


    Ich lese mich gerade als Vorbereitung für unseren Sommertrip durch Foren, Apps und Reiseführer.

    Insbesondere der Guide von Alexander Ramin ist sehr gehaltvoll.
    Eine Frage ist bei mir aber noch teilweise offen. Die Grauwasser Entsorgung. Lt. Ramin haben die Campingplätze nur teilweise Entsorgungsstationen. Aus Skandinavien insbes. Norwegen kennen wir die Möglichkeit an Tankstellen Grauwasser ablassen zu können, besonders wenn man vorher getankt und/oder einen Kaffee gekauft hat...

    Wie sieht das in Island bei den Tankstellen aus? Oder gibt es irgendwo noch ein Verzeichnis von Entsorgungsstationen?

    Vielen lieben Dank schonmal im Voraus :)

    Jörg

  • Hi Jörg,

    In den meisten Ortschaften in Island gibt es Autowaschplätze (auch ohne Tankstelle). Dort darf man Grauwasser entsorgen (aber keine Chemietoilette!!!!! )

    LG

    Claudia

  • Lass dich an den Waschplätzen aber bitte nicht von den vorhandenen Waschbürsten zur Autowäsche verleiten. Die enthalten so viel Sand und Steinchen, dass du anschließend ein wunderbares Schmirgelmuster auf dem Lack hast.

    LG

    Claudia

  • Lass dich an den Waschplätzen aber bitte nicht von den vorhandenen Waschbürsten zur Autowäsche verleiten. Die enthalten so viel Sand und Steinchen, dass du anschließend ein wunderbares Schmirgelmuster auf dem Lack hast.

    LG

    Claudia

    thx1



  • Oder gibt es irgendwo noch ein Verzeichnis von Entsorgungsstationen?


    Sandagerði, Bygdavegur, Tjaldsvaedid

    245 Sandagerði, Bygdavegur 245, Istay Camping

    311 Húsafell, Borgarbyggð, Camping Húsafell

    360 Hellissandur, við Sandahraun, Hellissandur Camping Ground

    401 Ísafjörður, Heydalur, Heydalur Hotel/Restaurant/Camping

    470 Thingeyri (Þingeyri), Hafnarstræti, Campingplatz Þingeyri (Thingeyri)

    510 Hólmavík, Hafnarbraut 19, Hólmavík Camping

    510 Hólmavík, Hafnarbraut 19, Hólmavík Camping

    580 Siglufjörður, Gránugata 24, Campingplatz Siglufjörður

    600 Akureyri, Þórunnarstræti 23, Stellplatz Akureyri

    611 Grimsey, Vallargata, Camping Grimsey

    620 Dalvík, Sundlaug Dalvíkur, Dalvík Camping

    625 Ólafsfjörður, Ólafsfjörðurgöng, Parkplatz Dalvik Tunnel am Eyjafjördur

    625 Ólafsfjörður, Ólafsvegur 4, Campingplatz Ólafsfjörður

    625 Ólafsfjörður, Ólafsfjörðurgöng, Parkplatz Dalvik Tunnel am Eyjafjördur

    625 Ólafsfjörður, Strandgötu 2, Campingplatz Ólafsfjörður

    640 Húsavík, Héðinsbraut, Camping Húsavík

    660 Reykjahlíð, Rte 1, Camping Reykjahlíð

    671 Kópasker, Ásbyrgi, Stellplatz Ásbyrgi

    701 Eglistadir, Möðrudalsleið, Stellplatz Fjalldyrd (Möðrudalur)

    780 Höfn, Hafnarbraut 52, Höfn camping and cottages

    785 Oraefi, Skaftafellsvegur, Stellplatz Skaftafell im Vätnajökull Nationalpark

    801 Sellfoss, an der 36, Campingplatz Nationalpark Þingvellir

    801 Sellfoss, Haukadalur, Stellplatz Hotel Geysir

    801 Sellfoss, an der 36, Campingplatz Nationalpark Þingvellir

    815 Thorlákshöfn (Þorlákshöfn), Skálholtsbraut, Camping Þorlakshöfn

    845 Flúðir, Hrunamannahreppur, Caravanpark Fluðir


    Stand Januar 2020


    LG

    Jörg

  • cool! Vielen Dank Jörg

    Grüsse auch von Jörg;)

  • Lass dich an den Waschplätzen aber bitte nicht von den vorhandenen Waschbürsten zur Autowäsche verleiten. Die enthalten so viel Sand und Steinchen, dass du anschließend ein wunderbares Schmirgelmuster auf dem Lack hast.

    Das passiert nur dann, wenn der vorherige Benutzer die Bürste in den Dreck geschmissen oder bei zu geringem Wasserdruck das Auto gewaschen hatte.
    Die Nutzung der Waschplätze ist bei Regenwetter nach dem Befahren einer Schotterstraße einfach notwendig, auch aus Sicherheitsgründen.
    Und es schickt sich in Island nicht mit einem dreckigem Auto herumzufahren wenn die Möglichkeit zur Wäsche besteht, dass machen nur Touristen aber keine Isländer.

  • Das passiert nur dann, wenn der vorherige Benutzer die Bürste in den Dreck geschmissen oder bei zu geringem Wasserdruck das Auto gewaschen hatte.
    Die Nutzung der Waschplätze ist bei Regenwetter nach dem Befahren einer Schotterstraße einfach notwendig, auch aus Sicherheitsgründen.
    Und es schickt sich in Island nicht mit einem dreckigem Auto herumzufahren wenn die Möglichkeit zur Wäsche besteht, dass machen nur Touristen aber keine Isländer.

    Vielen Dank! - ich dachte schon ich hätte sie nicht alle. Oder ich hätte was an den Augen - wegen der Kratzer. Die Isländer stehen doch schließlich auch alle Nase lang an den Dingern.

  • Und es schickt sich in Island nicht mit einem dreckigem Auto herumzufahren wenn die Möglichkeit zur Wäsche besteht, dass machen nur Touristen aber keine Isländer.

    Viele waschen ihr Auto nicht vor der Abreise in die Heimat.

    Man will doch schließlich zeigen wo man herkommt und welche Abenteuer man erlebt hat.

    Dazu kommt noch, dass ein Pickup oder Geländewagen nur dreckig gut aussieht.:D:rolleyes:



  • Hi,

    selbstverständlich haben wir unser WoMo mehrfach in Island gewaschen, was auch nötig war :wacko:



    aber mit der 1. Waschbürste haben wir uns etliche unschöne Kratzer eingefangen || und dann nur noch den Dreck mit viel Wasser runtergewaschen, ohne Bürste.

    Unser WoMo kam (äußerlich) sauber in die Fähre. Von dem schwarzen Staub im Inneren will ich gar nicht sprechen, wir finden heute noch zum Teil isländische Steinchen in irgendwelchen Ritzen (ich weiß, man darf keine Steine aus Island mitbringen ^^)

    LG

    Claudia

  • aber mit der 1. Waschbürste haben wir uns etliche unschöne Kratzer eingefangen


    das tut mir echt leid … und das bei dem schönen neuen Auto!

    Unser WoMo kam (äußerlich) sauber in die Fähre.

    … genau, den Wagen dreckig auf die Fähre geht gar nicht! Den Dreck haben auf dem engen Autodeck die armen Mitreisenden sonst direkt auf den Klamotten.