Einmal rundherum in 8 Tagen!

  • Hallo Community,


    wir haben letztes Wochenende unseren Flug gebucht für den Zeitraum vom 18.10.20-25.10.20.

    Da meine Frau leider nur eine Woche Urlaub bekommt und wir fürs nächste Jahr schon einen längeren Entspannungsurlaub gebucht haben, wollten wir für den Winter noch einen Kurztripp irgendwo zwischenschieben.

    Wir beide träumen einfach von den Polarlichtern und hoffen einfach nur, dass wir Glück haben werden, welche zu sehen.

    Ich weiss, es gibt Leute, die jetzt sagen, dass man sich die Reise dann ganz sparen sollte, wenn man so hektisch unterwegs ist und nicht alles mitnehmen kann, aber diese Leute müssen dann gar nicht erst kommentieren. Wir wissen worauf wir uns einlassen und sind was Reisen/Roadtrips betrifft schon recht bewandert.


    Zu unserer geplanten Route (Ringstraße im Uhrzeigersinn)

    18.10. - Ankunft früh morgens - Mietwagenabholung (4x4), danach gleich Richtung Fosshotel Reykholt

    19.10 - Ringstraße Richtung Fosshotel Myvant (5 Std. reine Fahrtzeit)

    20.10 - Ringstraße Richtung Blabjorg Guesthouse (3 Std. Fahrtzeit)

    21.10-22.10 - Ringstraße Richtung Fosshotel Glacier Lagoon (5 Std. reine Fahrtzeit) - 2 Übernachtungen

    23.-25.10 - 2 Übernachtungen in Reykjavik - Flexible Tagestouren


    Momentan bin ich noch dabei zu schauen, was es alles in der Nähe der Route gibt.

    Ich weiss, die Fahrt selbst ist sehr lang und anstrengend, für mich allerdings machbar. Klar muss man Kompromisse eingehen und vieles auslassen, aber UNS geht es größtenteils um die Polarlichter, die tolle Natur auf der Reise selbst, guter frischer Fisch und wir würden gerne 1-2 heisse Quellen besuchen.

    Falls jemand für diese Routenplanung schon vorab ein paar Tipps hat, gerne her damit =)


    Interessant für einige zum Vergleich sind vielleicht die reinen Kosten der bisher geplanten Buchungen:

    - Flug für 2 Personen mit Wizzair mit einem Aufgabegepäckstück = 240 EUR

    - Mietwagenbuchung über discovercars - Automatik 4x4 Suzuki Grand Vitara oder ähnlich für die gesamte Reise = 290 EUR

    - Fosshotel Reykholt - Doppelzimmer inkl. Frühstück = 76 EUR

    - Fosshotel Myvatn - Junior Suite inkl. Frühstück = 178 EUR

    - Blabjorg Guesthouse - Doppelzimmer mit Meerblick inkl. Frühstück = 99 EUR

    - 2 Nächte Fosshotel Glacier Lagoon - Suite inkl. Frühstück = 415 EUR

    - 2 Nächte in Reykjavik - Hotel noch unbekannt = ca. 200 EUR

    - Benzin = ca. 200 EUR

    - Essen = schwierig, ca. 300-600 EUR

    - Eintrittsgelder = ??? ca. 200 EUR?

    Liegen dann bei ungefähr 2000 EUR Gesamtkosten, hätte ich mir eigentlich schlimmer vorgestellt, nachdem was man immer hört über Island.

    "Life is a series of rooms, and who we get stuck in those rooms with, adds up to what our lives are"

  • Hallo und herzlich willkommen hier !


    Ich denke was Ihr vor habt und macht ist Eure Sache und wenn Ihr mit solchem schon erfahren seid ist das auch gut .

    Einfach immer vedur.is und road.is im Auge behalten. Im Oktober kann vieles noch gut erreichbar sein oder auch nicht , das weiss halt niemand.

    Für die Polarlichter gibt es eine App , aber wie zuverlässig sie ist weiß ich nicht , ich war schon seit einiger Zeit nicht mehr im Winter hier . Ich drücke Euch auf jeden Fall die Daumen ! Ich hab sie ja schon mal mitten in der Stadt gesehen, aber draußen in der Natur ist es natürlich viel schöner :)

  • Hallo und herzlich willkommen hier !


    Ich denke was Ihr vor habt und macht ist Eure Sache und wenn Ihr mit solchem schon erfahren seid ist das auch gut .

    Einfach immer vedur.is und road.is im Auge behalten. Im Oktober kann vieles noch gut erreichbar sein oder auch nicht , das weiss halt niemand.

    Für die Polarlichter gibt es eine App , aber wie zuverlässig sie ist weiß ich nicht , ich war schon seit einiger Zeit nicht mehr im Winter hier . Ich drücke Euch auf jeden Fall die Daumen ! Ich hab sie ja schon mal mitten in der Stadt gesehen, aber draußen in der Natur ist es natürlich viel schöner :)

    Danke dir. Wir haben halt erstmal vorab etwas geplant und gebucht um auf der sicheren Seite zu sein. Ich spiele momentan noch mit dem Gedanken die Übernachtung im Blabjorg Guesthouse in Borgarfjörður zu stornieren und dafür noch ne Übernachtung mehr in Myvatn zu haben.

    Die letztendliche Route ergibt sich dann aus den "Sehenswürdigkeiten", die ich gerne nächstes Wochenende als Route gestalten möchte. Muss mich dazu noch hier etwas einlesen und Ideen sammeln. Die "Sehenswürdigkeiten" sollten jetzt nicht unbedingt 2 Stunden abseits der Ringstraße liegen, daher werden einige also schon mal automatisch rausfallen.

    Ganz wichtig sind aber die heissen Quellen (Hot Pots), damit man sich zwischendurch auch mal kurz entspannen kann^^. Waren letztes Jahr im Februar in Japan und wollten unbedingt ne heisse Quelle besuchen, wenn es schneit, leider hatten wir mit dem Wetter überhaupt kein "Glück" und es war relativ mild :D

    Danke auch für die Tipps mit den Apps, diese werden wir auf jedenfall benutzen.

    "Life is a series of rooms, and who we get stuck in those rooms with, adds up to what our lives are"

  • Für die Reiseplanung hilft dir vielleicht folgende Seite weiter: https://www.reisewut.com/island-karte-sehenswuerdigkeiten/


    Da hast du vieles, vielleicht zu vieles, auf einen Blick

    Danke für die Mühe, das ist echt ne Menge an Info :D

    Habe mich auch mal durch verschiedene Blogs und Listen geklickt und habe schon mal eine Vorauswahl an Hand meiner Route getroffen.

    Die Punkte die dort gelistet sind möchten wir eigentlich gerne sehen, auch in dem Wissen, dass es oftmals wohl nur ein kurzer Halt werden wird (Von oben nach unten gelesen ergibt die Route):


    "Norden"

    0. Flughafen

    1. The White House, Arnarstapi, Snæfellsnes (weit entfernt von Ringstraße)

    2. Kirkjufellsfoss - Schöner Berg (weit entfernt von Ringstraße)

    3. Fosshotel Reykholt

    4. Goðafoss Wasserfall (direkt an der Ringstraße)


    "Osten"

    1. Fosshotel Myvatn

    2. Naturbad Myvatn

    3. Grjótagjá Lava Hot Pot Cave - Game of Thrones

    4. Blabjorg Guesthouse

    5. Hoffellsjökull Hot Pot

    6. Fosshotel Glacier Lagoon


    "Süden"

    1. Jökulsárlón & der Diamond Beach Eisschollen (sehr nah an Ringstraße)

    2. Svartifoss Wasserfall (sehr nah an Ringstraße)

    3. Fjaðrárgljúfur - Wasserschlucht (sehr nah an Ringstraße)

    4. Dorf Reynisfjara (an der Ringstraße)

    5. Skogafoss Wasserfall (sehr nah an Ringstraße)

    6. Seljavallalaug Hot Pot Heisse Quelle (nah an Ringstraße)

    7. Gljúfrafoss Wasserfall (sehr nah an Ringstraße)

    8. Seljalandsfoss Wasserfall (sehr nah an Ringstraße)


    "Westen"

    1. Bruarfoss Wasserfall Thingvellir (nähe Reykjavik)

    2. Thingvellir Nationalpark Riss Tektonische Platten (nähe Reykjavik)

    3. Geysir (nähe Reykjavik)

    4. Hrunalaug sehr schöner Hot Pot 64° 8’2.64″N 20°15’25.76″W

    4. Blaue Lagune (nur für Fotos - nähe Reykjavik)

    5. Schlammquellen Vulkans Gunnuhver

    6. Hallgrimskirkja Church


    Der Süden scheint tatsächlich viele Sachen herzugeben, die wir gerne sehen möchten. Ich denke mal, dass ich dann den Aufenthalt im Blabjorg Guesthouse stornieren werde und dort eher keinen Aufenthalt plane.

    "Life is a series of rooms, and who we get stuck in those rooms with, adds up to what our lives are"

  • Nur mal so als Anmerkung:


    Ist gibt Experten die einem mit ihrem Wissen eine vernünftige Reise planen und buchen, nennt sich Islandreiseveranstalter.
    Wir sind so einer:).

    Ich würde so eine Reise wie oben beschrieben im Oktober keinem Kunden mit gutem Gewissen verkaufen.

  • Nur mal so als Anmerkung:


    Ist gibt Experten die einem mit ihrem Wissen eine vernünftige Reise planen und buchen, nennt sich Islandreiseveranstalter.
    Wir sind so einer:).

    Ich würde so eine Reise wie oben beschrieben im Oktober keinem Kunden mit gutem Gewissen verkaufen.

    Danke, aber ich plane meine Reisen seit ich 16 Jahre alt bin alleine. Und das ist jetzt 17 Jahre her =)

    Habe 2 Jahre in Australien verbracht, ein weiteres in Kanada, ein weiteres in Malta und bin tatsächlich noch am leben, obwohl jeder einen Veranstalter empfohlen hat^^

    Bin auch selbst in 10 Tagen knappe 7000km entlang der australischen Westküste gefahren als einziger Fahrer und auch dort gab es sehr viele Schotterpisten.

    Ich bin in insgesamt mehr als 30 Ländern selbst gefahren unter anderem Kanada, USA während eines "Jahrhundert-Winters", UK inkl. Schottland, Hong Kong, Taiwan, Thailand, Japan, sowie halb Europa. Und es waren immer Trips, die viel Fahren in kurzer Zeit erforderten.

    Ich würde es ohne Erfahrung auch niemanden empfehlen solch einen Trip zu unternehmen, aber mir gefällt es einfach selbst die Kontrolle zu behalten und alles in Eigenregie zu planen.

    Klar machen Veranstalter Sinn, aber wenn man sich schon etwas auskennt kriegt man das auch gut alleine hin ;)

    Zumal ja nichts in Stein gemeißelt ist, wenn irgendwo etwas nicht klappt, dann heisst es halt umdesponieren.

    Und nichts für Ungut, aber "vernünftig" ist relativ. Ich mag es nicht so gern von oben herab...

    Deshalb hatte ich auch gleich in meinem Eingangspost erwähnt, dass man sich solche Kommentare sparen kann, aber naja, ist ja das Internet, macht eh jeder was er will^^

    "Life is a series of rooms, and who we get stuck in those rooms with, adds up to what our lives are"

  • Deshalb hatte ich auch gleich in meinem Eingangspost erwähnt, dass man sich solche Kommentare sparen kann,

    Was ich mich die ganze Zeit Frage ist, was Du dann überhaupt mit Deinen Post bezweckt hast? Du möchtest ja gar keinen Rat aus dem Forum.


    Die isländische Bedingungen sind nicht mit Australien zu vergleichen. Im Herbst kommt es durchaus nicht selten vor, dass auch die Ringstraße wegen Sturm und Blizzard gesperrt wird. Da hilft der beste Plan nichts, den Du heute schon machen kannst.

  • Habe 2 Jahre in Australien verbracht, ein weiteres in Kanada, ein weiteres in Malta und bin tatsächlich noch am leben, obwohl jeder einen Veranstalter empfohlen hat^^

    Es geht übrigens nicht darum am Leben zu bleiben (was man natürlich sollte), sondern das Beste aus einer Islandreise zu machen.

  • Was ich mich die ganze Zeit Frage ist, was Du dann überhaupt mit Deinen Post bezweckt hast? Du möchtest ja gar keinen Rat aus dem Forum.


    Die isländische Bedingungen sind nicht mit Australien zu vergleichen. Im Herbst kommt es durchaus nicht selten vor, dass auch die Ringstraße wegen Sturm und Blizzard gesperrt wird. Da hilft der beste Plan nichts, den Du heute schon machen kannst.

    Ich nutze das Forum um neue Ideen und Anregungen zu bekommen, so wie schon in einigen Posts über deinem. Natürlich weiss ich um die Ringstraße und die Problematiken.

    ABER wenn ich einen Veranstalter buche, dann brauch ich auch das Forum nicht wirklich. Für mich widerspricht sich das ein wenig, jeder wie er mag.

    Natürlich kann man Australien nicht mit Island direkt vergleichen, mir ging es da eher um die Zeit für solch einen straff gepackten Plan. Wintererfahrung aus den USA und Kanada ist aber auch vorhanden.

    Ich weiss aber auch wo meine Schwächen liegen. Flüsse/Furten würde ich nur sehr ungern fahren wollen, insbesondere da ich handwerklich alles andere als begabt bin und nur sehr widerwillig selbt einen Reifen wechsel möchte, besonders bei eisigen Temperaturen.

    "Life is a series of rooms, and who we get stuck in those rooms with, adds up to what our lives are"

  • Es geht übrigens nicht darum am Leben zu bleiben (was man natürlich sollte), sondern das Beste aus einer Islandreise zu machen.

    Wie gesagt, ich habe nichts gegen Veranstalter an sich, ihr macht bestimmt ne super Arbeit, möchte solche Sachen aber nicht aus der Hand geben, deshalb bin ich hier in diesem Forum um Ideen zu sammeln, Routen zu vergleichen und ein paar Tipps zu bekommen.

    "Life is a series of rooms, and who we get stuck in those rooms with, adds up to what our lives are"

  • Würde ich weglassen.

    Kühle grüne Brühe nach 30 Minuten Fußmarsch und miserabler Anfahrt.

    Kostet dich (bei deinem geplanten Fahrttempo) locker 200 Km!

    ;)

    Danke! Wegen solcher Kommentare bin ich hier =)


    Weiss jemand wie es um diese Quelle aussieht? Da wollten wir unbedingt hin, weil es so urig und natürlich aussieht.

    4. Hrunalaug sehr schöner Hot Pot 64° 8’2.64″N 20°15’25.76″W


    Habe irgendwo beim Stöbern gelesen, dass dort kein Wasser mehr drin sein soll und/oder der "Besitzer" dort keine Leute mehr möchte. Konnte aber grad auf dir schnelle keine weiteren Infos zu finden.

    "Life is a series of rooms, and who we get stuck in those rooms with, adds up to what our lives are"

  • Hrunalaug ist das Paradebeispiel dafür was die Publikation der warmen Quellen angerichtet hat.
    Die Besitzer haben kürzlich wieder in den Medien darüber berichtet wie frustriert sie darüber sind wie schlecht sich dort viele Besucher benehmen.

    Ach könnte man doch die Zeit zurück drehen und das blöde Buch sowie die Webseite verhindern, in denen die Quellen veröffentlicht wurden.

    Zum Seljavallalaug: Wenn es nicht schon kein zugelassenes Schwimmbad mehr wäre hätte das Gesundheitsamt es längst gesperrt aufgrund der hohen Belastung mit multiresistenten Keimen und Kolibakterien.

  • Hrunalaug ist das Paradebeispiel dafür was die Publikation der warmen Quellen angerichtet hat.
    Die Besitzer haben kürzlich wieder in den Medien darüber berichtet wie frustriert sie darüber sind wie schlecht sich dort viele Besucher benehmen.

    Ach könnte man doch die Zeit zurück drehen und das blöde Buch sowie die Webseite verhindern, in denen die Quellen veröffentlicht wurden.

    Zum Seljavallalaug: Wenn es nicht schon kein zugelassenes Schwimmbad mehr wäre hätte das Gesundheitsamt es längst gesperrt aufgrund der hohen Belastung mit multiresistenten Keimen und Kolibakterien.

    Ist natürlich traurig wenn sich Touristen nicht an die einfachsten Regeln halten können, aber sowas wird nie in meinen Kopf reingehen, warum man sich immer wie der letzte ****** aufführen muss.

    Auf meinen bisherigen Reisen musste ich das leider nur allzu oft erleben, interessanterweise waren es hauptsächlich immer die vollkommen besoffenen britischen Teenager, die total die Kontrolle verloren, wobei ich auch sagen muss, dass sich auch viele Deutsche so verhalten. Aber dagegen kann man kaum etwas machen, insbesondere wenn solche Reisen manchmal weniger kosten, als das Busticket in den nächsten Ort. Naja.


    Kennt jemand vielleicht irgendeinen Ferienhof/Bauernhof, wo man auch übernachten kann nahe der Ringstraße mit ein paar Tieren (Pferde, Hund, Katze, Ziegen, Rehe, dergleichen), die man vielleicht auch streicheln und füttern kann (auch im Oktober)? Meine Frau steht total darauf, ich habs eher komfortabel, aber wollte mal die Augen offen halten, ich reise ja schließlich nicht allein :D

    "Life is a series of rooms, and who we get stuck in those rooms with, adds up to what our lives are"

  • Ist gibt Experten die einem mit ihrem Wissen eine vernünftige Reise planen und buchen, nennt sich Islandreiseveranstalter.

    Wir sind so einer:).

    Ich würde so eine Reise wie oben beschrieben im Oktober keinem Kunden mit gutem Gewissen verkaufen.

    Auch wenn ich mich mit meinem ersten Post hier im Forum jetzt vielleicht gleich unbeliebt mache...


    "Deine Planung ist schlecht (würde ich keinem Kunden mit gutem Gewissen verkaufen).

    Was aber konkret schlecht ist und was besser wäre, schreibe ich aber nicht hier, denn ich bin Reiseveranstalter und will/muss damit Geld verdienen."


    Natürlich muss ein Reiseveranstalter hier nicht sein berufliches Know How (kostenlos) preisgeben und "dumme" Forumsfragen beantworten.

    Und natürlich ist es auch absolut legitim, für eine gute Beratung Geld zu verlangen.


    Dann sollte der Reiseveranstalter sich aber bitte auch mit solchen nutzlosen Kommentaren zurückhalten, denn das sieht sicher nicht nur für mich nach billiger Eigenwerbung aus.


    Ulli

  • Dann sollte der Reiseveranstalter sich aber bitte auch mit solchen nutzlosen Kommentaren zurückhalten, denn das sieht sicher nicht nur für mich nach billiger Eigenwerbung aus.

    Erstmal herzlich willkommen hier :)

    Und natürlich darfst Du Deine Meinung immer sagen . Was Du aber vielleicht nicht weisst - der hier schreibende Reiseveranstalter bezahlt für die Werbung hier im Forum , ganz so billig ist es nicht ;)

  • Hallo die Runde,


    manchmal frage ich mich, warum Sven es sich antut, hier im Forum mit dabei zu sein. Er liefert echt viele wertvolle von-vor-Ort-Infos, die alle gern nehmen. Dann spricht er was aus, was sich wohl so gut wie alle Island erfahrenen Leute hier denken, dann kriegt er das Fett ab. Schade!


    lg Sandra

  • Hallo die Runde,


    manchmal frage ich mich, warum Sven es sich antut, hier im Forum mit dabei zu sein. Er liefert echt viele wertvolle von-vor-Ort-Infos, die alle gern nehmen. Dann spricht er was aus, was sich wohl so gut wie alle Island erfahrenen Leute hier denken, dann kriegt er das Fett ab. Schade!


    lg Sandra

    Naja, sind wohl alle erwachsen hier und es ist nun mal das Internet, würde da jetzt nicht so einen großen Hehl draus machen. Niemand hat seine Arbeit angezweifelt, da muss man jetzt kein künstliches Fass aufmachen. Falls das doch erwünscht ist, bitte in einem separaten Thread oder per PN, danke :)

    "Life is a series of rooms, and who we get stuck in those rooms with, adds up to what our lives are"