Januar 2021...das erste Mal

  • Tach zusammen,

    ich bin nach Island gekommen wie die Jungfrau zum Kind.... War plötzlich ein günstiger Glug da und schwupps, jetzt stehe ich da und plane wie immer frühzeitig meine Reise. Ich muss gestehen, dass mir dieses in meinen vorherigen Urlauben immer erinfach fiel, aber jetzt geht es in ein total unbekanntes Land und dann auch noch im Winter...

    Wir kommen mittwochs an und fliegen sonntags wieder ab. Meine bisherigen Idee war ein Hostel in Reykjavik zu nehmen und von dort aus ein paar Ausflüge zu starten. Da fangen meine Probleme auch schon an, miete ich ein Auto und wenn ja welches?, unser Aufenthalt wird sich nur auf den Golden Circle (Gulfoss, Gysir usw.), Blaue Lagune und Reykjavik beziehen.Als Alternative würde ich diese Ausflüge auch über einen Operator mit Transfer buchen und mich in Reykjavik via Bus fortbewegen. Ich weiss da gerade nicht was aufgrund des Wetters sicherer oder besser wäre🤷‍♂️?

    Da das Tageslicht im Januar ja auch nur begrenzt ist, wie verhält sich das mit einer Tagestour (ca 9 Std) Golden Circle und Silfra Schnorchel Tour? Bekomme ich da alle Highlights mehr oder weniger ordentlich zu Gesicht oder muss ich mir Gulfoss im dunklen betrachten? Gibt es da ein paar hilfreiche Tipps 🤔

    Weitere Fragen werden bestimmt die Tage noch kommen...


    Danke schonmal fürs lesen und ggf. für ein paar Ideen.


    Gruß

    Sensenmann

  • Für Tagesausflüge ab Reykjavík ist da keine gute Zeit. man verschwendet viel Zeit mit der Fahrt raus und rein in die Stadt und die Tage sind sehr kurz. Eine normale Golden Circle Tour dauert 6-8 Stunden, da fährt man viel im Dunklen. Und die Straßenverhältnisse können im Januar sehr schwierig sein, es kann auch passieren das man überhaupt nicht fahren kann, es kann aber auch sein das die Straßen frei sind.

    Für eine erste Islandreise ist der Januar aber der falsche Monat.

  • Damit habe ich schon gerechnet und genau deshalb versuche ich Tipps und Ideen von Euch Profis zu bekommen, wie ich das ganze am elegantesten löse.

    Und zugegeben, mit der Reisezeit stimmt schon, aber unter den gegebenen Umständen (Flug 75 €) ist es mir das wert.

  • Ich schließe mich Sven an was die Ausflüge betrifft , es ist zu der Zeit sehr lange dunkel.

    Aber die paar Tage kannst Du ja auch in Reykjavik verbringen und zum Beispiel mit den Stadtbussen fahren . Ein Stück Natur findet sich sicher in Seltjanarnes ( Bus 11 ) . Schwimmbäder gibt es in der Stadt auch einige , die blaue Lagune ist ja ziemlich weit weg ( in der Nähe des Flughafens ) und dazu sehr teuer . Ihr könnt Euch ja auch in der Stadt umsehen und vor Ort informieren was möglich ist .

  • Danke schonmal für eure Antworten!

    Das mit Reykjavík war auch eigentlich mein Plan, aber als ich mich dann doch mal was mit der näheren Umgebung beschäftigt habe, war ich wieder etwas angefixt. Vorallem die Silfra Spalte hat es mir angetan, diese hatte ich im letzten Jahr in einer Doku gesehen und wenn ich dann schonmal da bin....

    Dann gehe ich auch mal davon aus, dass ihr mir einen Transfer empfehlen würdet anstatt ein Auto zu mieten, auch aufgrund längeren dunklen Jahreszeit!?

  • Das kommt auch darauf an was für ein Autofahrer Du bist , Island im Winter ist anders als Deutschland oder die Schweiz im Winter . Es wird zwar mit Spikes gefahren ,aber oft sind Straßen gesperrt weil es einfach kein Durchkommen gibt . Wind ist auch im Sommer ein Thema , aber im Winter noch mehr . Dazu kann Sven sicherlich mehr sagen.

    Auch ob im Winter überhaupt das Tauchen angeboten wird , das weiß ich leider nicht.

  • Ich würde auf jeden Fall einen Wagen mieten (mit Spikes), wenn euch Reykjavik sehr interessiert, dann eben nicht für die ganzen 4/5 Tage. Wenn ihr allerdings eher Sparfüchse seid (Flug für 75 EUR), dann werden euch vielleicht die Preise für Mietwagen erschrecken. Aber mit Mietwagen könnte ihr verschiedene Orte zur Übernachtung wählen, und z.B. auch beim Geysir oder Gullfoss. Dann habt ihr nur kurze Anfahrt und könntet die gesamte Zeit mit Tageslicht dort verbringen.


    Selbst bei den wenigen Tagen, die ihr in Island sein wollt, wird sich (hoffentlich) ein Tage ohne Schneesturm oder Dauerregen finden, den ihr dann für den Ausflug zum Golden Circle nutzen könntet. Auch die Blaue Lagune könntet ihr relativ spontan (Vorbuchung notwendig?) besuchen.


    Beschränken würde ich mich auch auf das Gebiet um Reykjavik und Golden Circle, aber bei gutem Wetter könntet ihr mit Mietwagen auch spontan etwas entferntere Ziele einbauen.

  • Moin zusammen,

    Danke schonmal für eure Antworten, Ideen und Anregungen! Ich werde mich damit dann mal intensiv beschäftigen.


    Gruß

    Sensenmann