Outdoor Klamotten kaufen

  • So, ich bin auf der Suche nach Outdoor Klamotten, habe mir schon einige Threads hier durchgelesen

    Und es soll eine gute Wasserdichte + Winddichte Jacke werden (3 in 1 bekommt einen kleinen Bonus aber ist kein muss)

    und gute Wasserdichte Schuhe (hohe, damit die gut Stützen können)


    Hauptsächlich geht es mir hier ob eventuell wo wer was kennt wo vielleicht gerade Aktionen gibt (eventeull von Vor oder Vorvor jahresmodellen )

    Habe mir schon angeschaut bei Adidas, Jack Wolfskin, Engelbert Strauss und co sollte sowas in die Richtung dann werden.

  • Ich hab eine Windjacke (Wasser + Windabweisend) und eine ebensolche Hose. Zum drüber ziehen bei Bedarf, XXL. Das wars.


    Die normalen Klamotten reichen mir im Sommer. Ich lauf aktuell mit Sandalen in Island herum, die extra gekauften Tracking Schuhe sind neu und noch im Laderaum. Deiner Reiseroute nach (N1 + Sommer) brauchst du vermutlich nichts spezielles.

  • Als Alltagsradlerin habe ich eh einen wetterfesten Anorak und Regenhosen zum Überziehen. Damit bin ich auch in Island gut ausgestattet.

    Außer Wanderschuhen, die ich zuhause nicht brauche, habe ich mir noch nie Extra-Klamotten für Island gekauft. Zu jeder Jahreszeit bin ich gut mit dem klar gekommen, was ich auch zuhause trage.

    Im Sommer gehört für mich Softshell-Weste zu den wichtigsten Kleidungsstücken. Sie schützt vor dem Wind, der sehr oft weht und ist nicht so warm wie der Anorak.

    Praktisch finde ich auch die "Stripteasehosen", bei denen Du mittels Reißverschluss am Hosenbein unkompliziert zwischen langer und kurzer Hose wechseln kannst. Letztes Jahr war der Sommer so warm und sonnig, dass die Hosenbein gut 2/3 des Urlaubs kurz blieben...


    Was auch immer Du aus Deinem Kleiderschrank oder extra gekauft mitnimmst: guck, dass des locker genug sitzt für's Zwiebelprinzip. Damit bist Du erfahrungsgemäß am besten bedient.


    Und Schuhe sagst Du schon ganz richtig: guter Halt und wasserdicht. Manchmal sind Wege nass, matschig oder es müssen Bäche überquert werden. Da sind Schuhe ner Tex-Membran schon Gold wert

  • Ich hab eine Windjacke (Wasser + Windabweisend) und eine ebensolche Hose. Zum drüber ziehen bei Bedarf, XXL. Das wars. .... Deiner Reiseroute nach (N1 + Sommer) brauchst du vermutlich nichts spezielles.

    Hast du wirklich nur "abweisend" ? und keine windicht/Wasserdichte?


    Ich hätte Ende September nicht mehr unter Sommer gezählt?

    Auf jeden Fall rechnen wir das wir viel regen bekommen werden, und das wir auch bei jedem Regen unser Programm durchziehen werden :D


    Da ich keine Regenjacke zuhause (ausser so ganz ganz billiges zeugs) habe ich sowieso vor meine eine richtige Regenjacke zu kaufen - wenn schon denn schon.


    Nehmt ihr auch so Regenschirm mit? Für den Fall das man mal Fotos machen will bei starken Regen?

  • Bei starken Regen nix wie ab ins Auto 🚗 ;).

    Der Regenschirm fliegt dir in Island oft um die Ohren totlach Islands Winde sind nicht ohne :blerg:

    Besser eine Outdoorjacke, bei der man die Kapuze mit Gummi dicht an den Kopf kriegt.

    Wir haben zwar Regenschirm auch immer dabei (das Wohnmobil trägts), aber bei den Sehenswürdigkeiten nie benutzt :). Da ist man froh, wenn man mit der Kamera einigermaßen fotografieren kann. ;) ansonsten - bei Regen am besten einfach einsteigen und weiterfahren, der Regen hört ja wieder mal auf und man landet am nächsten schönem Eck. Island ist überall schön bisbald

  • Bei starken Regen nix wie ab ins Auto 🚗 ;).

    Der Regenschirm fliegt dir in Island oft um die Ohren totlach Islands Winde sind nicht ohne :blerg:

    hmmm ja, werde vielleicht trotzdem nen Regenschirm mitnehmen, wenn es nur ein bisschen regnet, um die Kamera zu schützen.

    Besser eine Outdoorjacke, bei der man die Kapuze mit Gummi dicht an den Kopf kriegt.

    Das ist ne gute Idee auf das werde ich dann achten bei der Jacke.


    Hab gestern zufällig im Inet gesehen das nicht weit von uns so ein Bergsport Outlet ist, werde da mal vorbeischauen heute am nachhauseweg.

  • hmmm ja, werde vielleicht trotzdem nen Regenschirm mitnehmen, wenn es nur ein bisschen regnet, um die Kamera zu schützen

    ... klingt ziemlich akrobatisch mit Schirm und Kamera zu einem guten Bild zu balancieren, oder hast du 3 Hände? (die wären ja manchmal durchaus praktisch)

    Regen fällt in Island selten einfach gerade von oben nach unten. Meistens ist Wind dabei. Da nützt der Schirm auch wenig und der Balanceakt wird noch gewagter.

    Wenn Du einen Schutz für Deine Kamera brauchst, ist es vielleicht sinnvoller beim Foto- und Kamerazubehör nach einen passenden Regenüberzug zu gucken.

  • Vieles wurde schon gesagt und das wichtigste ist das Zwiebelprinzip. Wir haben Reisen im Frühjahr, Sommer, Herbst und Spätherbst hinter uns.

    Wenn ich alles richtig mitverfolgt habe bist du mit dem Auto unterwegs, nächtigst in Hotels und möchtest fotografieren, längere Wanderungen habe ich nicht herausgelesen.

    Die Außenhülle ist eine wasser- und winddichte Schicht.

    In der Leichtvariante ist es eine 2 1/2 lagige Goretex Regenjacke. Als Hose kommt eine komplett an den Nähten zippbare Regenhose zum Einsatz. Das schützt erst mal vor Regen und auskühlendem Wind. Funktioniert sommers wie winters und nimmt sehr wenig Platz weg und hilft auch beim Laufen hinter Wasserfällen.

    Als schwerere Variante (eher für den Winter) habe ich nur für den Oberkörper eine Hardshelljacke.

    Als nächste Schicht kommt eine Softshelljacke zum Einsatz (bei der Leichtvariante), die auch ohne die Regenhülle schon gut vor den Unbillen des Wetters schützt.

    Bei der schweren Variante kann ich noch eine leichte Dauenenjacke einzippen.

    Ob bei der körpernahen Schicht mehrere Varianten (Fleece + Shirt o.ä.) zum Einsatz kommt ist von den pesönlichen Vorlieben abhängig.

    Bei der Leichtvariante kommt entweder Hemd und T--Shirt oder Fleece und T-Shirt oder Merino-Shirt,...

    zum Einsatz.

    Bei der schweren Variante bevorzuge ich Merino-Shirt und Merino T-shirt unter der Daunenjacke.


    Bei den Hosen vermeide ich reine Jeans, da sie im Falle des Feuchtwerdens lange zum Trocknen brauchen und nass/feucht auch keine Tragewohltat sind. Abzippbar, wie Silke schrieb ist eine Option in der Zeit, wo es noch schön sein kann. Ansonsten bevorzuge ich robuste Varianten.

    Außer für das Restaurant, da muss dann etwas Chic herhalten.


    Einen Regenschirm würde ich zu Hause lassen. Wenn es regnet, dann ist es nicht der herkömmliche Landregen, der gerade von oben kommt. Der böige Wind tut auch sein Bestes.


    Zum Schutz der Kamera entweder die Kamera nur kurz draußen lassen und ein Handtuch mitnehmen oder für die Stativfotografie nach einer Regenhülle für die Kamera suchen.


    Für meinen Fototrip mit Wanderungen zum Frühlingsanfang in Südisland hatte ich folgendes mit: Regenjacke, Regenhose, Softshell, Daunenjacke, Softshellhose, Lange Unterhose, gefütterte Hose, Merino-Shirt, Merino T-Shirt + das übliche.


    Ich bevorzuge hohe Schuhe (hat was mit meinen Bändern zu tun) mit gutem Profil und Membran. Ist zwar im Sommer oftmals eine Tortur, da ist Leder angenehmer. Allerdings taugen die nichts zum Autofahren.


    Die Schweirigkeit sind die vielen Eventualitäten. Ein Gespühr, was man persönlich bei welchen Witterungsverhältnissen wirklich benötigt bekommt man erst nach mehreren Reisen. So ist bei uns die Ausrüstung immer mehr auf das funktionelle Muss zusammengeschrumpft.


    Ein solltest du nie vergessen, auch nicht in den Sommermonaten: Eine Mütze und ein Tuch o.ä. Im Spetember würde ich auch schon Handschuhe mitnehmen. Lange am Stativ stehen und den Auslöser betätigen kann schon mal kalte Finger geben.

  • Super danke für die ganzen Infos :D

    Für Kamera habe ich schon ne Wasserdichte schutzhülle bestellt, wo man auch die Hände reingeben kann.


    Und als Klamotten, wirds ne Regenjacke mit 15000mm Wassersäule - bei dem Outlet um die Ecke gibts die von Regatta so halbwegs günstig - dann wasserdichte Schuhe.

    und eine Regenhose dazu.


    Für darunter kommt dann FleceJacke und Jogginghose - glaub eine kurze Hose werde ich mir für Mitte/Ende September sparen können.


    Haube dann eine "ganz" normale, Bei den Handschuhe reicht auch normale Handschuhe oder würdet ihr da was spezielles nehmen?


    Rucksack muss auch noch eine neuer eher kleinerer her, wasserdicht für kleinigkeiten + Kamera+Ausrüstung

  • Wenn man müde ist, kann man immer schlafen.

    Handschuhe sind ein schwieriges Thema. Es hängt davon ab, wie kälteempfindlich du bist. Für September ist es eher ein Backup. Wenn du dich bewegst und beide Hände frei hast reicht die Jackentasche auf normalem Untergrund aus. Unangenehm wird es eher, wenn es windig ist und du die Hände nicht in der Jackentasche hast.

    Aber was sind normale Handschuhe? Wenn ich mal vom Fotografieren ausgehe, dann sollte man ausreichend Gefühl für das Auslösen haben. „Stoffhandschuhe“ würde ich wegen der feuchtugkeitsempfindlichkeit nicht nehmen. Wasserdichte sind eher etwas für längere Wandertouren bei entsprechenden Wetterverhältnissen.

    Zur Regenjacke: Achte darauf, dass die Bündchen gut zu verschließen sind, am besten per Klettverschluss. Ebenso sollte die Jacke unten gut anzupassen sein. Es gibt nichts Schlimmeres, als dass dir der Wind die Körperwärme durch die Öffnungen rauszieht. Auch die Kapuze verlangt etwas Aufmerksamkeit. Sie sollte geschlossen so sitzen, dass du noch gut sehen kannst. Eine Mönchskapuze hält vielleicht den Regen ab, aber durch das Rumzippeln zum Sehen, macht das nicht viel Spaß. Dann auf versiegelte Nähte und wasserdichte Reißverschlüsse achten. Ich habe bei meinen „Affenarmen“ leider keine allzugroße Auswahl.

  • Da ich bei meinen Aufenthalten (nur in den Monaten Ende Oktober bis Ende März) in Island immer erst in Reykjavik bin, kaufe ich mir da Handschuhe und Mützen falls die die ich schon habe kaputt sein sollten.

    Und zwar die sogenannten "Norweger Flip-Top Handschuhe" und die farblich dazu paasende Kopfbedeckung. Das sind fingerlose Halbhandschuhe und wenn es zu kalt wird klappt man sozusagen den Rest des Handschuhes über die Finger. Hält rocken und warm und die Dinger halten bei intensiver Nutzung mehrere Winter. Kaufen tue ich die immer in den Icewear-Geschäften.

  • Da ich bei meinen Aufenthalten (nur in den Monaten Ende Oktober bis Ende März) in Island immer erst in Reykjavik bin, kaufe ich mir da Handschuhe und Mützen falls die die ich schon habe kaputt sein sollten.

    Und zwar die sogenannten "Norweger Flip-Top Handschuhe" und die farblich dazu paasende Kopfbedeckung. Das sind fingerlose Halbhandschuhe und wenn es zu kalt wird klappt man sozusagen den Rest des Handschuhes über die Finger. Hält rocken und warm und die Dinger halten bei intensiver Nutzung mehrere Winter. Kaufen tue ich die immer in den Icewear-Geschäften.

    Da müsste ich nochmal alles total umplanen, oder eben die Route in die andere Richtung.

    So sind wir leider erst am Ende unserer Reise in Reykjavik - aber die "Norweger Flip-Top Handschuhe" schauen wirklich cool aus, werde schaun ob das unser Outdoor Outlet auch hat.

    Zur Regenjacke: Achte darauf, dass die Bündchen gut zu verschließen sind, am besten per Klettverschluss. Ebenso sollte die Jacke unten gut anzupassen sein. Es gibt nichts Schlimmeres, als dass dir der Wind die Körperwärme durch die Öffnungen rauszieht. Auch die Kapuze verlangt etwas Aufmerksamkeit. Sie sollte geschlossen so sitzen, dass du noch gut sehen kannst. Eine Mönchskapuze hält vielleicht den Regen ab, aber durch das Rumzippeln zum Sehen, macht das nicht viel Spaß.

    Ok werde einen speziellen Blick auf das verschließen der Öffnungen haben allen 4en :D

  • Ich habe immer die leichten Handschuhe dabei, die ich im Herbst (und nicht so kalten Wintertagen) beim Fahrrad fahren trage. Winddicht und etwas wasserabweisend.

    Gibt's in Fahrradabteilungen und -geschäften und manchmal bei Tchibo, Aldi, Lidl und Co.

  • Da müsste ich nochmal alles total umplanen, oder eben die Route in die andere Richtung.

    So sind wir leider erst am Ende unserer Reise in Reykjavik - aber die "Norweger Flip-Top Handschuhe" schauen wirklich cool aus, werde schaun ob das unser Outdoor Outlet auch hat.

    Ok werde einen speziellen Blick auf das verschließen der Öffnungen haben allen 4en :D

    Zur Not kann man die auch online kaufen unter anderem auch bei Amazon falls vorrätig.