Beiträge von neppy

    Eine Wathose werde ich auch mithaben falls ich mal alleine an einem Fluss stehe ich nicht einschätzen kann.


    Absolut überhaupt gar keine gute Idee! Wenn du dich nicht traust durchzufahren kann auch durchgehen gefährlich werden. Und wenn du im Wasser fällst hast du bei ein bisschen Strömung keine Chance dich aus der Wathose zu befreien.

    Wir müssen ja auch nicht ganz auf den/die Hekla hinauf. Wir sind im letzen Urlaub auf Hawaii auch größten Vulkan gewesen


    Hekla besteigen ist in den letzten Jahren keine gute Idee, würde ich mir auch nicht unbedingt antun wollen mit einem 7-jährigen. Stattdessen könnt ihr euch ja mal Leirubakki ansehen, da gibt es das Heklazentrum, was ganz schön gemacht ist, von dort kann man den Vulkan gut sehen.

    Das Auto dürfte auch groß genug sein, um sich drin aufzuhalten, eventuell sogar mal drin zu schlafen. Aber keine Ahnung, hab noch nie in einem Grad Vitara gesessen bisher.


    Geh doch einfach mal zum Autohändler um die Ecke und schau dir dort einen an ;) Dann kannst du ganz einfach ein Gefühl für die Größe bekommen, auch wenn es evtl. nicht exakt das gleiche Modell/gleiche Ausstattung sein wird wie der Mietwagen in Island.


    Aber einen Packsack werde ich mir anschaffen. Auf die Idee bin ich echt noch nicht gekommen


    Wenn du eine gescheite Nähmaschine hast, kannst du dir auch einfach ein Stück Bauplane zusammennähen als Packsack :D

    Es gibt übrigens nicht nur auf Campingplätzen Waschmaschinen, sondern auch in anderen Unterkünften (allerdings eher nicht in der Nobel-Klasse, wenn eure Hotels alle Wäscheservice anbieten...). Fragt doch mal nach.
    Ansonsten gibt es in Island auch Reinigungen, die ganz normale Wäsche waschen. Gibt man morgens ab, kriegt man nachmittags gewaschen, gefaltet und evtl. gebügelt zurück. Ist wahrscheinlich billiger als Wäscheservice im Hotel.


    Mal eine Frage: wie oft wollt ihr denn in eurem nicht sooo wahnsinnig langen Urlaub Wäsche waschen? Und macht es bei einer Reise dieser Preisklasse (schließe ich jetzt aus Hotels mit Wäscheservice) wirklich so einen großen Preisunterschied 1-2 Mal diesen Service in Anspruch zu nehmen?
    Denn nicht nur, dass ihr einiges an Zeit verliert beim Waschen auf Campingplätzen (die Maschinen gehören oft nicht zur neuesten/schnellsten Sorte), die ihr sonst schöne Landschaft bestaunen könntet, irgendwo muss der Kram ja auch trocknen. Wäschetrockner gibt es noch seltener als Waschmaschinen. Und man sollte tunlichst bei der Waschmaschine bleiben beim Waschen, ja, uns wurde mal Wäsche geklaut.

    Bus in die Westfjorde im März wird schwierig, Busersatz für die Bewohner sind die Trucks von Samskip (evtl auch Eimskip), die von Reykjavík aus fahren und Einzelpersonen mitnehmen. Wenn ihr zu zweit seid wird das aber schonmal nix.

    Achtung bei der Unterkunftssuche (falls ihr die selber suchen wollt), viele kleinere Unterkünfte bieten "behindertengerechte" Zimmer an, die z.B. ebenerdige Duschen haben. Viele davon sind aber nicht uneingeschränkt Rollstuhl-tauglich! Besonders Türbreiten und Durchgangsbreiten z.B. ums Bett oder Drehfläche im Bad. Also am besten immer nochmal konkret nachfragen vor der Buchung.
    Da sind wir schon mehrfach reingefallen :thumbdown:

    aber Autoaufbrüche scheint es gelegentlich zu geben- aber NIE am hellen Tag.


    Naja, stimmt so auch nicht. In Reykjavik kommt das durchaus mal vor.


    Zu Grönland: Inzwischen sind Flüge direkt von Dänemark deutlich günstiger als von Island, Grönland kann man also auch sehr gut als gesonderten Urlaub machen.

    Bei einem echten "Work and Travel" oder "Volunteerprogrammen" zahlt der Arbeitgeber in das Programm und es besteht in gewissem Rahmen Versicherungsschutz !- so etwas gibt es aber meines Wissens auf Island nicht


    Doch es gibt mehrere Volunteerprogramme, die auch Plätze in Island anbieten, allerdings sind das hauptsächlich 1-2-wöchige Workcamps und die haben in den wenigsten Fällen etwas mit Tieren zu tun. Und sie haben einen (nicht besonders geringen) Teilnehmerbeitrag, der u.a. Versicherungen abdeckt. Zusätzlich zu den Gebühren, die auf den "Arbeitgeber" zukommen.
    Aber das nur am Rande ;)


    Ansonsten:

    Als gelernter Pferdewirt ärgern mich zunächst solche Gesuche- denn "Freiwillige" nehmen anderen bezahlte Jobs weg und nehmen selbst in Kauf ( ohne Wissen blauäugig ???), das sie selbst nicht versichert sind wenn etwas passiert. Ein Arbeitsunfall ist schnell geschehen und wehe dann, wenn kein ordentlicher Versicherungsschutz besteht, der evtl. Folgekosten abdeckt !!!!


    goodpostingdankeschoen1

    wo habe ich denn gesagt, dass es nicht möglich ist.........was interpretierst du denn darein.


    Nur, dass deine Bilder jemandem, der sowas noch nicht erlebt hat, das Gefühl geben könnte die geplante Reise wäre bei solchem Schnee nicht möglich. Was nicht richtig wäre. Natürlich hast du nicht gesagt, dass es nicht möglich ist. Aber manchmal sind Bilder eben aussagekräftiger als Worte.
    Mein Beitrag war auch nicht böse gemeint peace


    Ich bin nur immer wieder enttäuscht bei wie vielen Reisevorschlägen außerhalb des Sommers hier im Forum von den Westfjorden abgeraten wird. Meistens nicht direkt, aber die Warnungen lesen sich so furchteinflößend, da würde ich als Tourist auch kein Risiko eingehen wollen.