Beiträge von Basisstern

    Vielen Dank für die Infos.

    Gibt es in Elhestar eine Bushaltestelle?

    Ich weiß ja nicht, ob ich Zeit habe für individuelle Trips, aber vielleicht bleibt ja noch ein kleines Zeitfenster zwischen den Reittouren und dem Abendessen.

    Guten Abend,

    am Sonntag fliege ich zum ersten Mal nach Island - das "Reisefieber" nimmt stetig zu

    Kann mir jemand etwas über die Gegend um den Reiterhof Eldhestar sagen.

    Gibt es dort in der Nähe eine Möglichkeit z.B für die Daheimgebliebenen ein typisch isländisches Souvenir zu erwerben?

    Hallo zusammen,
    ich bin auch neu hier im Forum, es macht Spaß eure Beiträge und Tipps zu lesen.


    Vielleicht habe ich etwas übersehen, aber wie sieht das in Island aus mit Bargeld?


    Ist es sinnvoll z.B. Für den Bustransfer vom Flughafen nach Reykjavik oder zum Einkaufen von Lebensmitteln etwas Bargeld dabei zu haben? Oder kann man den Bus auch mit Kreditkarte bezahlen?

    Danke Tadi für die wunderschönen Fotos.
    Ich selbst fahre in diesem Jahr auch im August nach Island - allerdings für nur kurze Zeit (eine knappe Woche) zum Reiten.
    Deine Fotos schüren die Vorfreude auf den Urlaub und die Neugier auf das Land.
    Ich hoffe nur, dass es nicht die ganze Zeit regnet.
     dankeschoen1

    Die Neuübersetzung "Isländersagas" gibt es im Fischer- Verlag ISBN :978-3-596-90587-4

    Ich habe die Tour " Naturwunder Islands" gebucht, war die einzige Tour, die zeitlich passte,
    Wenn es mir gefällt, fahre ich sicher nochmal hin.
    Dann ggf. Auch eine individuellere Buchung, bei den Leuten, die mir hier im Forum empfohlen wurden

    So mein Kurzurlaub nach Island im August ist gebucht.
    Ich bin sehr gespannt auf das Land und freue mich riesig! :) 
    Da ich selbst früher ein eigenes Pferd hatte und Western geritten bin, habe ich keine Sorge, dass ich vom Pferd falle o.ä.
    Für die 5 Tage bleibe ich in Südisland.


    Einige schreiben, dass es dann "voll" ist.
    Nun ja ich - ich verstehe, wenn einige enttäuscht sind, dass sich Island verändert und dass vielleicht mehr Touristen dorthin reisen, vor allem in der Hauptreisezeit.
    Ist mir an einigen Orten der Welt auch schon so ergangen.
    Aber ich bin der Meinung, dass
    1. "voll" relativ ist und
    2. wir schließlich alle Touristen sind und jeder das Recht haben sollte, sich an der Natur zu erfreuen.
    Schön, wenn man nicht an die Hauptreisezeit gebunden ist - ich selbst müsste dann bis zu meiner Rente warten, was noch ein bisschen hin ist.


    Jedenfalls freue ich mich auf Island und bin überzeugt, dass "voll" hier wirklich sehr relativ ist.


    Zur Vorbereitung habe ich ein schönes Buch gelesen: "Gebrauchswanweisung für Island" von Kristof Magnusson- sehr zu empfehlen , finde ich.


    LG an alle

    Herzlichen Dank für eure Tipps!



    Ich habe schon Reiterfahrung - hatte ein eigenes Pferd und habe auch bereits mehrstündige Ausritte /Wanderritte unternommen.
    Erst kürzlich im Westerwald.
    Allerdings spürt man die Knochen jetzt mit über 50 schon eher, als früher .


    Ich bin gespannt auf Island und stell mir vor, mit Pferd erlebt man die Natur eindrücklicher.


    Euren Tipps gehe ich nach - in den nächsten 3 Wochen wird eine Entscheidung fallen.


    Danke , liebe Forumsmitglieder!


    LG von Martina

    Danke für die Tipps - sie sind sehr hilfreich für meine Planungen.



    Mir ist schon bewusst, dass ein Reiturlaub auch anstrengend ist - deshalb möchte ich meinen Islandtraum auch nicht mehr so weit aufschieben, bis ich nicht mehr alleine aufs Pferd komme

    Hallo zusammen,



    Ich bin seit heute neu im Forum - plane einen kurzen Reiturlaub im August 2017 in Südisland mit Pegasus-Reisen.
    Schon lange hatte ich den Wunsch in Island zu reiten, den ich mir jetzt erfüllen möchte.


    Da es mein erster Urlaub in Island ist, habe ich ein paar Fragen;


    - Kann mir jemand für eine Übernachtung am Ende der Reittage ein Hotel in Reykjavik empfehlen?
    - Ist für eine kurze Reiterreise, Südisland im August zu empfehlen?
    - Gibt es u.U. nich andere gute Reitangebote (Insidertipps), bei denen man auf einen gewiisen Komfort ( eigenes Zimmer) nicht verzichten muss?
    - wie anstrengend sind die Ritte ? - ich gehöre schon zu den älteren Semsetern und bin kein Supersportler.


    Über ein paar Hinweise und/ oder Tipps freue ich mich sehr!