Beiträge von Micronaut

    Urridafoss sollte unbedingt auf die Liste, man sollte bisl geübt sein, was das Pfützen und Löcher lesen angeht.
    Von Selfoss aus ist der Westen hoch bis Borganes, dann zum Barnafoss und über Nebenstrecke gut an einem Tag zu machen, ebenso alles Richtung Vik, je nach dem, welche Schwerpunkte man sich legt. Hier und da n Foto und das Tässchen Kaffee lieber während der Fahrt, dafür dann die Gletschertour und mehr Zeit am Black Sand beach. Kommt auch immer auf die Startzeit an, 10 Uhr heute war sehr spät für uns.

    Wir haben heute eine Mail von dive.is bekommen, dass es ab sofort/ bzw. seit Sonntag Mittag 12 Uhr per Gesetz vorgeschrieben ist, dass man einen Dry Suit course haben muss um in Silfra tauchen zu gehen. Kann jmd das bestätigen?


    Man bietet uns nun den Dry Suit course ohne Silfra plus einen weiteren Tag mit Tauchgang in Silfra gg ordentlichen Aufpreis an.


    Das ganze drum herum mit dive.is spielt erstmal keine Rolle, uch will nur wissen, was an diesem Gesetz dran ist. Fühle mich von denen Grad ziemlich verarscht.

    Ich werde morgen mal Karl (unser Vermieter) fragen. Heute war dort alles eisfrei, nur in einer kleinen Bucht haben wir noch Eis gesehen und das klirrte, als würde man Scherben fegen. Auch sehr spannend und wir wären länger geblieben, wenn uns der Schnee nicht so ins Auto geweht hätte.

    Wir haben über check24 bei fti und schlussendlich bei Enterprise einen Oktavia Kombi 4x4 gebucht, Vollkasko ohne sb und zweitem Fahrer für 511€. Hatten ursprünglich von Samstag bis Samstag gebucht und uns nun vor Ort entschieden bis Sonntag zu verlängern, dafür wurden uns 50 Cent berechnet (keine Ahnung was sie da falsch eingegeben hat).
    Sind mit dem Service und dem Auto sehr zufrieden, zumal einige "Straßen"/Pisten doch eher für geübte off-road Fahrer zu empfehlen sind. Wir sind heute über eine nicht gesperrte Schotterpiste/Feldweg gefahren und uch war froh nen 4x4 zu haben. Leider sind ja die F ab Gullfoss gesperrt, da wollten wir eigentlich hin. Wenn man nicht großartig nach links und rechts zum gucken und bestaunen fahren will, dann reicht ein Kleinwagen ohne Allrad, allerdings waren auf einigen Straßen auch viele tiefe Schlaglöcher, wo ein etwas höheres Auto von Vorteil ist.


    Achja, da das hier immer wieder Thema war - es wurde keine Kaution auf der KK geblockt.

    Könnte auch sein, wir haben hier ein analoges Radio und ich bin froh, dass wir an Tag 3 einen Sender gefunden haben, der nicht rauscht, wenn man durch die FeWo läuft. Zu deiner Frage, wir sind in Selfoss.

    Wir saßen grad noch beim Frühstück und haben Radio 98.0 laufen und da sprachen die Moderatoren auf einmal deutsch: "2 Bier und 2 Schnaps bitte". Es war eine Deutsche im Studio, leider habe ich weder den Namen noch das Thema verstanden.

    Wal geht gar nicht !- und da finde ich es zum Ko.... wie ignorant da manche Touristen sind. Hauptsache damit prahlen, ey ich habe mal Wal gegessen.....

    traurig, was du für Leute kennst...


    nochmal, wir wollen landestypisch essen und da gehört das irgendwie dazu. Den Ponytoast habe ich auch auf dem Zettel, Lunde habe ich auch gelesen, aber die sind ja so niedlich - ich ess ja auch keine Katzenbabys. Ironie--Smiley


    Danke für die ganzen Tipps und Michael für den Link zum Blog

    Was meinst du mit Gullfoss und Lava sehen?

    Ok, bisl blöd durch die / getrennt.
    Es muss heißen zum Gullfoss fahren,
    Lava sehen, wenn möglich
    weitere Wasserfälle und die Küste.


    Mit "Lava sehen, wenn möglich" meine ich - wie nah kommt man an ran? Ich bin davon einfach fasziniert und mir auch der Gefahr bewusst.

    Die Frage mit dem 4x4 bezog sich halt auf unsere Route und Pläne im März. Wir wollen ja nicht wirklich ins Gelände, aber manchmal hilft ein Allrad bei Schnee ja schon. Wir sind anfang März 2016 vom zweitschwersten Schneesturm südl. der Alpen seid Wetteraufzeichnung überrascht worden und Schneeketten machen irgendwie keinen Spaß.


    Beim Essen sind wir wie gesagt für alles offen, hauptsache landestypisch (Wal, Gammelhai, Schafkopf). Am besten eins, wo nur einheimische essen gehen. Was sollte man noch probieren? Für Getränke zählt das gleiche.
    In Indonesien haben wir uns fast nur von Streetfood oder aus/in Hinterhofküchen ernährt.


    Zitat von Drottning



    Zählt Schnorkeln auch? Dann ich :D

    klar zählt schnorcheln auch.
    Bist du einfach so gegangen oder mit Guide?


    Ich würd euch noch 'nen Abstecher nach Friðheimar empfehlen :essen: ! Und wenn eh schon da auf der Ecke dann noch die "Secret Lagoon"

    Kommt auf unsere Liste - danke!

    Prost-Bier--Smiley (Wir brauchen einen badenenden Smiley!!)

    so? [IMG:http://www.smilies.4-user.de/include/Bad/smilie_bad_17.gif] oder so? [IMG:http://www.smilies.4-user.de/include/Wasser_Strand/smilie_water_007.gif]


    Prost-Bier--Smiley

    Moinsen,


    ich habe hier schonmal ein wenig gestöbert und ich weiß, dass einige "alte Hasen" es nicht mögen, wenn man so Standardfragen a la "was wie wo" stellt.


    Kurz zu uns:
    Meine Freundin und ich sind anfang 30 und nach eigener Einschätzung eher "Luxus-Backpacker", soll heißen, wir versuchen einfach und günstig zu reisen, schauen aber besonders bei Essen und Aktivitäten nicht auf jeden Cent.
    Essen hat bei uns einen hohen Stellenwert, wir essen im Urlaub nur landestypisch und probieren alles.


    Wir fliegen von Berlin aus und landen ca 14:30.
    Ein Häuschen haben wir in der Nähe von Selfoss bereits gebucht und wollen von dort aus die Umgebung erkunden und genießen.


    Daher direkt die erste Frage:


    Brauchen wir unbedingt ein 4x4?


    Geplant sind Tagestouren im "Umkreis"/Circle mit 1-2 Stunde Fahrtzeit (wetterbingt halt länger)


    Tag 1 Samstag: Ankunft
    Fahrt nach Selfoss, Haus beziehen, für Verpflegung sorgen


    Tag 2: Selfoss und die nähere Umgebung erkunden


    Tag 3: Tour nach Vik/Black Beach
    Gibt es hier etwas, was wir auf der Fahrt unbedingt sehen/beachten sollten? Wo geht man am besten Essen?


    Tag 4: TAUCHEN zwischen den Kontinenten
    Auch wenn es für 2 Tauchgänge in 3° warmen Wasser extrem teuer ist, führt an diesem Erlebnis kein Weg dran vorbei.


    Gibt es hier jemanden, der schonmal in der Silfra-Spalte tauchen war?


    Tag 5-7: Gullfoss/"Lava sehen", wenn möglich/Wasserfälle und Küste


    Tag 8: frühe Fahrt nach Reykjavik und City-Tour mit Stadionbesuch (um noch eins mehr in der Liste zu haben, auch wenn kein Spiel ist)
    Hotel im Kevlavik


    Tag 9: Abflug 6:00


    Als Küstenkinder sind wir wind- und wetterfest und wissen, dass unsere Planung im März extrem wetterabhängig ist.


    Wie oben schon erwähnt sind wir immer auf der Suche nach lokaler Küche und wir probieren alles. Tipps bitte jenseits vom Reiseführer oder Tripadvisor.


    Natürlich hoffen wir auf paar klare Nächte und Polarlichter, sowie Sonnenauf- und untergänge.
    Bewaffnet sind wir mit ner GoPro Hero 4, die in Thailand, Bali, Skiurlaub in den Alpen und div. Städtetrips in Europa ausgiebig getestet wurde.


    Zur Hand haben den aktuellen Reiseführer von Marco Polo.


    Was würdet ihr anders planen oder anders machen? Welche Anmerkungen habt ihr zu unserer Planung?


    Danke und Gruß aus Hamburg


    Mirco