Posts by Seepferdchen78

    Jökulsárlón würde ich reservieren. Ich hatte letztes Jahr im Juni Glück spontan noch Platz zu kriegen, war aber alleine unterwegs. Ein Pärchen vor mir in der Schlange hatte Pech.


    Zu den Mücken am Myvatn: Ich habe in einigermassen mückenfrei erlebt und in den wenigen Momenten mit vielen Viechern war das Mückennetz mein Freund (ich drehe durch, wenn die überall veesuchen reinzukrabbeln). Mückennetz ist klein und wiegt nicht wirklich etwas.

    Ist in Island genauso geregelt, wie beschrieben (und wie ich es aus Europa kenne): Kästen, in denen die Kabel mit einem blauen (CEE?, das Bild passt, die Namen kann ich mir nicht merken) angeschlossen wird. Und dann ggfs. Verlängerungskabel dran.


    Waa auch öfters für Handy/Kameraakku ging war Laden im Bereich der Küche (wenn vorhanden). Die Steckdosen waren aber meist sehr begehrt.


    Wünsche Euch eine wunderschöne Reise!

    War dieses Jahr Mitte Juni ( genaues Datum müsste ich nachsehen) am Skogafoss und auch zu dem Zeitpunkt war es recht voll. Etwas weniger als im August, aber der Parkplatz war gut gefüllt. Geysir klappte gegen 7 Uhr morgens mit 3 weiteren Fotografen in der Sonne, traumhaft (Datum müsste ich auch suchen, schätze Ende Juni oder Juli). Als Ersttäter kann ich leider nicht mit Vorjahresvergleichen dienen.

    Die "neue" Ringstrasse (1) war in meinen Augen gut ausgeschildert. Den Öxi Pass würde ich mit Wohnmobil nicht unbedingt fahren, soll wohl gehen aber Spaß macht es vermutlich nicht. Ende August war im Berufjörður noch ein Stück Schotter, die Bauarbeiten liefen allerdings auf Hochtouren.


    Macht Euch keine Gedanken, die Strecke ist problemlos machbar, egal ob das Stück jetzt noch Schotter oder noch Teer ist.


    Wünsche Euch noch tolle Tage!

    Reykjavik steht nicht mehr an. Fahre heute Abend vermutlich bis Leirubakki oder Hella und ab dann gemütlich nach Seyðisfjörður, wobei ich mit etwas zeitlicher Sicherheit dort ankommen möchte. Und die Ostfjorde habe ich zum Teil bisher extra ausgelassen.

    Es geht deutlich aufwärts :) Erstes vorsichtiges Essen war erfolgreich und ohne negative Auswirkungen. Um mein einziges Frühstücksbüffet in Island hat es mir heute morgen schon ein wenig Leid getan, aber egal. Habe nochmal intensiv Mittagsschlaf gemacht und auch den restlichen Tag fast nur gelesen.


    Morgen geht es nach Landmannalaugar und danach hoffentlich normal oder nur etwas gemütlicher weiter. Und für einen längeren Aufenthalt in Landmannalaugar muss ich einfach wiederkommen. Ich fürchte, der Islandvirus heilt nicht so schnell.


    Habe mich heute schon gefragt ob es normal ist, daas ich schon innerlich heule, weil es "schon" am 29.8. zurück geht. Mir kommt die restliche Zeit vor wie nichts und für andere ist es der gesamte Urlaub.


    Ihr seid einfach Spitze, vielen Dank!

    Habe mich beim Aufbruch heute schweren Herzens für den Ruhetag entschieden. Nach ein paar Metern Szrandspaziergang war aber klar, dass die Entscheidung richtig war. :( Magen ist zwar ruhig und Fieber war runter, habe aber überhaupt keine Kraft.


    Werde jetzt noch ein bisschen am Strand in der Sonne sitzen bleiben und dann vermutlich einen Campingplatz anfahren und dort die Sonne genießen. Morgen dann nochmal Ruhe und Samstag dann wenigstens 1 Tag Landmannalaugar. Und dann genau wie vorgeschlagen mit eigenem Auto, dann kann ich spontan sehen, wie lange ich durchhalte.


    Vielen Dank für Eure Unterstützung, die hilft auch der Seele:)

    Ich meine, es war am Kap Dyrhólaey, wo ich auch erst am Automaten das Ticket für die Toilette gezogen habe (und dann auch brauchte). Sah ähnlich aus.


    Aber stimmt schon, bei allen anderen Bezahltoiletten außerhalb Islands zahle ich direkt am Drehkreuz und kriege maximal den Gutschein (Tank&Rast).

    Ok, dann werde ich morgen früh mal schauen, ob ich auf spontane freie Plätze setzte oder doch selber fahre. Selber fahren hätte den Vorteil im Zweifel niergends im kühlen Zeit absitzen zu müssen.


    Hoffentlich reicht die Energie morgen aus:wacko:. Hab eben mal die Reiseapotheke rausgekramt, Fieber ist auch dabei. Das riecht leider nach kompletter Schonung. Aber mal abwarten.

    Aufgrund eines heftig verdorbenen Magens (gesamte Nacht die Keramik angebetet) abe ich meine Lanmannalaugarpläne umgeschmissen, 4 Nächte im zelt inkl. 1 Regentag möchte ich mir im angeschlagene Zustand nicht zumuten.

    Andererseits möchte ich mir die gute Wettervorhersage für morgen und Samstag nicht entgehen lassen und wenigstens an de beiden Tagen ein leichtes Wanderprogramm absolvieren.

    Und jetzt komme meine Fragen: Am liebsten würde ich mit dem Bus anreisen, kann ich mich da spontan für eine Rückfahrt entscheiden und bekomme noch einen Platz oder ist es sinnvoller, zu reservieren?

    Ist das "Cafe" in Landmannalaugar groß genug, um dort ggfs. lämgere Zeit im trockenen und windgeschützt auf die Abfahrt des Busses zu warten?

    Plan B wäre mit dem VW Bus bis zur letzten Furt fahren, aber davon wurde ja doch eher abgeraten weil sehr ruckelig. Ist die Strecke vergleichbar mit Látrabjarg bzw. Rauðasandur oder schlimmer?


    Bitte entschuldigt die "blöden" Fragen, aber diese Konstellation war überhapt nicht in meiner Planung vorgesehen. Und wenn Landmannalaugar nicht eines meiner absoluten Sehnsuchtsziele wäre, würde ich vermutlich eher einen Ruhetag machen.


    Vielen Dank für Eure Unterstützung!dankeschoen1

    Auch von mir definitiv die Empfehlung Leirhnjúkur statt Besteigung Námafjall. Zum Námafjall noch ein Hinweis: Schwindelfreiheit schadet nicht. Als ich Abstieg versuchte eine isländische Mutter verzweifelt ihren panischen Sohn nach unten zu bringen (hat dann zum Glück der Vater geschafft) und ich habe eine Belgierin runter gebracht, die sich auch nicht mehr vor und rück traute.

    Bei knapper Zeit oder Müdigkeit würde ich brim Viti nur kurz hochh gehen und auf die Runde verzichten zu Gunsten von Leirhnjúkur. Die Runde habe ich als unschwierig in Erinnerung, zog sich aber etwas.

    Das Besucherzemtrum des Kraftwerks fand ich nicht uninteressant, dauert auch nicht ewig und ist umsonst. Im Zweifel eindach mal kurz reinschauen.