Posts by Eagle

    ... wir fahren zwar die selbe Marke, aber eine andere Liga...

    ...den Pass schafft dein Ford im Gegensatz zu unserem Ford eher nicht :-)

    Autos sind nicht so Deine Stärke, stimmt's ? ;)

    Der gute alte Rockford fuhr wie der TE keinen Ford, sondern einen Pontiac Firebird. Und Pontiac gehörte bis zur Auflösung im Jahr 2010 zu GM.


    scnr


    BTW

    Der Ranchero war das Ford-Pendant zum Chevy El Calmino. ;)

    Schöne Inspiration und Vorfreude. Wollen die Kjölur nächstes oder übernächstes Jahr auch fahren, allerdings ist unser Vehikel schon eine ganze Nummer kleiner ;)

    ... und auch nicht mehr so ganz taufrisch, BJ '94.


    Da wir kein Camping machen, die Frage: Gibt es in den Basecamps auch andere Unterkünfte, Hütten, Pensionen, Hotels etc.?


    Gruß aus Berlin Rolf


    Intakte Natur im Norden? Mal abgesehen von den erwähnten „normalen“ Umweltverschmutzungen haben wir vor zwei Jahren in Schweden Folgendes erlebt. Idylle pur: endlose Wälder, romantische Seen. Dann auf einmal Warnschilder mit durchgestrichenen Fischen! Warum? Unsere schwedische Freundin klärte uns auf. Hier war Angeln nicht verboten um den Bestand zu sichern, sondern weil in den Fischen bedenkliche Mengen an Mikroplastik gefunden worden waren.


    Okay, nur ein kleines Beispiel und mag auch in Island anders sein...


    Mögen die Götter mit Euch sein... ;)

    Mal ein paar grundsätzliche Überlegungen:

    Sry., aber Euer Vorhaben resp. -gehen erscheint mir doch ziemlich blauäugig. Wie kommt Ihr überhaupt auf Island? Urlaubsberichte? TV-Sendungen? Postkartenidylle? Urige Typen? Coole Fußballer, faszinierende Landschaften etc.?


    Offensichtlich habt Ihr Euch mit den Voraussetzungen sowie landesspezifischen Basics überhaupt noch nicht beschäftigt. Da gibt es diverse Möglichkeiten - etwa beim Bundesverwaltungsamt.


    https://www.bva.bund.de/DE/Das…llg_Hinweise_Inhalte.html


    Hier findet Ihr zumindest sämtliche Basisinfos für Auswanderer.


    Ansonsten, egal, ob Island oder wo auch immer - ohne gute, besser, sehr gute Sprachkenntnisse läuft gar nichts.


    Gleichwohl, good luck!

    • Hallo zusammen,


      lese schon eine Weile mit, da wir im nächsten Jahr eine Islandreise mit dem eigenen Jeep-Youngtimer (Cherokee XJ) planen - kein Hardcore-Hochland, aber schon mal auch abseits der Ringstraße, eventuell auch über den Kjölur.


      Für mich ist es eine Premiere, meine Frau war schon mal vor vielen Jahren da - und schwärmt noch heute!


      Reisezeit: Juli/Anfang August, Anreise mit der Fähre.

      Dauer: rund zwei Wochen Island, drei bis vier Tage Stop-over auf den Färöer.

      Nun haben wir uns schon ein bisschen eingelesen, hier im Forum, im "Zauber des Nordens" und in den "111 Gründen" von Marco Asbach. Und das macht einfach Lust auf mehr.


      Die (stressfreie) Rundreise sollte sich schon an der Ringstraße orientieren, denke, da gibt es für "Greenhörner" genug zu entdecken. Geplante Unterkunft vermutlich in Ferienhäusern, jeweils drei bis vier Tage. So bleibt genügend Zeit die Gegend zu erkunden. Hat eigentlich jemand Erfahrungen mit Jugendherbergen/Hostels? Machen auf der Website einen ordentlichen Eindruck und sind recht "preiswert".


      Nun gibt es ja einige Reiseveranstalter, die solche Touren anbieten, u.a. auch Smyril Line. Wir würden gerne ein individuelles Komplettpaket buchen: Fähre, Unterkünfte (Island und Färöer/auch Hotel), Streckenplanung inkl. Infomaterial etc. Könnt Ihr jemanden empfehlen?


      Wie schaut es mit der Navigation (neben Kartenmaterial) aus? Google Maps scheint ja relativ flächendeckend zu funktionieren. Wie ist die Netzabdeckung?


      Freue mich über viele weitere Tips und einen konstruktiven Gedankenaustausch.


      Gruß Rolf