Posts by Westernfan

    Da habe ich ja eine tolle Diskussion losgetreten ;).

    Zunächst einmal, verunsichern tut mich wirklich niemand. Ich finde die Tipps und die Diskussion darüber, eigentlich toll. Ich glaube mittlerweile tatsächlich, dass die Aussagen unterschiedlich gedeutet werden können.

    Im Vertrag steht jedenfalls: "Mit den folgenden Fahrzeuggruppen darf in den Highlands, auf mit F markierten Straßen, gefahren werden: alle 4x4 Jeeps. Andere Allrad Fahrzeuge, wie z.B. Kombis und Minibisse sind nicht erlaubt."

    Da der Kia bei Weitem kein Jeep ist, gehe ich aktuell davon aus, dass ich keine F Straßen fahren darf. Da ich, als Neuling, sowieso nur ein Stückchen der F 26 in Planung habe, ist das auch eigentlich nicht schlimm.

    Dann muss ich halt ein Stück wandern.

    Ich bin auf meinen vielen Touren durch die USA, schon so viele Offroad Straßen gefahren, dass es auch mal ohne geht, zumal auch andere, auf jeden Fall erlaubte Straßen auf der Insel, ja auch nicht gerade als super geteerter Highway zu bezeichnen sind :).

    Entscheide doch zuerst, welches Fahrzeug Du wirklich willst ( und wohin DU dann darfst!)

    Deshalb habe ich mich ja für einen SUV mit Allrad entschieden. Ich war dann später erstaunt, dass hier die F Straßen trotzdem verboten sein sollen. Ich muss das aber noch klären.

    Ich habe übrigens über den ADAC bei Europcar gebucht.


    Danke für die Infos über die Halbinsel Vattarnes und über die Öxi Road.

    Du hast mir meine Planung damit eigentlich bestätigt.


    Gruß

    Jörg

    Wow, wie passen so viele Sehenswürdigkeiten auf eine Insel ? :)

    Bei meiner Feinplanung habe ich festgestellt, dass es keinerlei Probleme gibt, einen Tag mit Aktivitäten auszufüllen. Wahrscheinlich sogar zu voll zu stopfen. Aber die Tage sind ja lang.

    Nur von der Fahrt von Egilsstaðir nach Höfn habe ich etwas Schwierigkeiten. Daher meine Fragen:

    Lohnt ein Abstecher auf die 953 und / oder 92 ?

    Lohnt die Fahrt über die Halbinsel Vatternes auf der 955 ?

    Außerdem habe ich in Betracht gezogen, die 1, südlich von Breiðdalsvik zu verlassen und über die 964, 966 und 95 zur Öxi Road zu fahren um auf dieser wieder zu 1 zurück zu fahren. Lohnt dieser Umweg ?

    Und dann hätte ich noch eine Frage zum Norden. Die 842, südlich vom Goðafoss wird ja zur F 26.

    Wie weit ist der Fußweg vom Ende 842 bis zum Aldeyjarfoss, denn ich darf tatsächlich keine F Straßen fahren, obwohl ich einen SUV mit Allrad gebucht habe. :(

    Vielleicht storniere ich auch wieder und buche irgendwo anders, wobei dies die einzige F Straße wäre, die ich im Plan habe.

    Wird das eigentlich wirklich genau per GPS überwacht, ob man F Straßen fährt ?

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Für die Feinplanung:

    Whalewatching in Husavik: da kann ich North Sailing empfehlen.


    Wasserfälle im Norden: Aldeyjarfoss! Den hat man öfter mal für sich alleine, da er weiter wie 10 Km von der Ringstraße weg ist! ;)

    Die letzten 2 Km sind F-Straße, also 4-WD Pflicht (am Anfang der Sprengisandur von Norden her).

    North Sailing hatte ich mir schon angeschaut und den Aldeyjarfoss habe ich auch schon auf dem Schirm.

    Du schreibst, dass bei den F-Straßen, 4-WD Pflicht besteht. In anderen Berichten habe ich gelesen, dass man

    F-Straßen sogar nur mit Jeep befahren darf und dies auch per GPS überwacht werde.

    Ich habe einen SUV (Kia) mit Allrad gebucht. Darf ich mit dem auf die F-Straßen ?

    Das Problem kenne ich aus den USA nur zu gut. Dort darf man ja laut Vertrag auch nicht auf unbefestigte Straßen. Habe ich mich natürlich immer dran gehalten ;).

    Wenn du eh in Húsavik bist würde ich als Badespaß im Freien mal ins Geosea - Geothermal Sea Baths reingucken.  https://www.geosea.is/is

    Danke für den Tipp thx1

    Sieht richtig gut aus und ist bestimmt das Richtige, nach der Whal watching Tour.

    Die Flüge, den Mietwagen und die Unterkünfte habe ich alles in den letzten 3 Tagen gebucht :).

    Jetzt geht es an die Feinplanung, genau das Richtige für die trüben Tage, die jetzt anstehen.

    Die Vorfreude ist jedenfalls jetzt schon riesengroß, auch wenn es noch 234 Tage sind.

    So schlimm ? Ich war da noch nie , aber da ich kein Neuling bin muss ich auch nicht durch :P

    Sorry Westernfan , ich will Dich nicht auf die Schippe nehmen, der Kommentar hat sich nur grad so ergeben ;)

    Kein Problem, da wollte ich sowieso nicht hin :P.

    Grundsätzlich bin ich aber mit meiner Planung schon deutlich weiter als letzte Woche. Ich hätte nicht gedacht, dass es auf einer Insel so viele Wasserfälle gibt. Und ich liebe Wasserfälle :).

    Ich werde wohl erst Nachmittags in Keflavik landen.

    In Selfoss habe ich mal die obligatorischen Touripunkte, wie Geysir, Gullfoos usw. eingeplant und außerdem Thingvellir NP und Fahrt auf der Str. 32 mit Hjálpartoss und Umgebung.

    Evtl. auch Fahrt zur Blue Lagoon, auch wenn's anscheinend Touristennepp ist.

    Hallo,

    nachdem ich in den letzten 30 Jahren, 20 mal die USA bereist habe, möchte ich mich für das Jahr 2020 einmal anders orientieren und habe mir Island als Reiseziel ausgesucht. Ich liebe die Natur und möchte auch kleinere Wanderungen unternehmen, aber keine Gewaltmärsche.

    Einige Reiseführer habe ich schon gelesen und mich auf diversen Webseiten informiert. Ich habe gleich bemerkt: In Island ist vieles anders :).

    Ich habe mir als Start der Reise, den 25. Mai ausgesucht und im Moment folgende Übernachtungen geplant:

    Reykjavik 2 Nächte, Snaefellsjökull Halbinsel 2 Nächte, Húsavik 2 Nächte, Fellabaer 2 Nächte, Höfn 2 Nächte, Selfoss 3 Nächte.

    Jetzt meine Fragen: Ist diese Reiseroute als Ersttäter gut oder sollte ich etwas grundlegendes ändern ?

    Die Tagesetappen von Snaefellsjökull nach Húsavik und die von Höfn nach Selfoss sind ja relativ lang. Trotzdem gut machbar ?

    Muss man Reykjavik unbedingt mit ins Programm nehmen, denn eigentlich bin ich kein großer Fan von Städten.

    Lohnt eine Whal watching Tour ab Húsavik ? (Deswegen 2 Nächte geplant).

    Über Eure Antworten freue ich mich schon und werde dann, nach erfolgter Buchung, sicherlich noch die ein oder andere Rückfrage haben.


    Liebe Grüße

    Jörg