Posts by Mimi+Kai

    Danke.

    Wir wollten gerne handgeschriebe Post (inkl. Fotos) direkt aus Island verschicken, daher kommt dies für uns nicht in Frage! Vielen Dank aber trotzdem vielleicht hilft dieser Hinweis ja anderen weiter.


    Hat noch jemand Wissen bzgl. Fotodruckautomaten?

    Hallo zusammen,


    wir würden in Island gerne Fotos ausdrucken und per Post verschicken. Am allerliebsten würden wir vor Ort sogar Postkarten mit eigenen Fotos selber erstellen an einem Automaten und diese ausdrucken und verschicken.

    Also so wie bei uns in den Drogeriemärkten an den Automaten...

    Weiß jemand, wo so etwas in Island geht, also wo vielleicht so ein Automat steht?

    DM scheint es in Island ja nicht zu geben, soweit ich weiß.


    Danke und liebe Grüße,

    Michelle

    Hallo, hat schon jemand die Tage ganz brandaktuelle Erfahrungen sammeln können mit der Norröna?

    Also mit der Regelung, dass man als Deutscher/Deutsche keinen Corona-Test mehr machen muss? Wie ist es mit dem "kurzen" (also 6/8 Stunden) Aufenthalt auf den Faröer? Ohne Test darf man dann wohl nicht aussteigen oder? Also besser den Test doch in Dänemark machen lassen, um auf den Faröer aussteigen zu dürfen?

    Aber wie ist das? Man bekommt ja nur bei einem positiven Testergebnis Bescheid.. Benötigt aber einen Bescheid über einen negativen Test, um auf den Faröer aussteigen zu dürfen - oder nicht?

    Da würden mich mal echte Erfahrungsberichte interessieren von denjenigen, die vielleicht jetzt die Tage irgendwann mit der Norröna gefahren sind. Danke :)


    Ach und direkt noch eine Frage: Man muss ja online dieses Formular ausfüllen unter covid.is.

    Dies darf man ja erst frühestens 72 Stunden vor Ankunft in Island abschicken. Heißt das dann, dass man es auf der Fähre machen muss und sich dann dort am Besten Wlan für eine Stunde oder so kauft?

    mhm.. also bei dieser Rechnung so lohnt es sich wahrscheinlich nicht. Man könnte halt für den ersten Zeitraum auf was deutlich kleineres gehen (Hyundai i20 oder Ähnliches), dann würde es vermutlich günstiger werden. Aber die Frage ist, ob ihr den so scheirige Straßen überhaupt fahren wollt, dass ihr einen besseren Geländewagen benötigt.

    Ansonsten macht es wahrscheinlich mehr Sinn, für die gesamte Zeit den Duster 4x4 zu nehmen

    Hallo Martina,

    wie kommt man dazu, mitzureiten oder auch beim Sortieren zu Helfen?

    An wen muss man sich da wenden? Bzw. bei welchem Hof hattest du mitgeholfen? Kann man möglicherweise spoantan dorthin fahren und schauen, ob man helfen kann? Oder gibt es das richtig als "Erlebnis" zu buchen? Danke vorab für deine Infos! :)

    Hallo Ypsi :)

    herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit!

    (Wir heiraten auch in 4 Wochen in Island (am Kirkjufellsfoss) und werden dann ein Shooting dort und in der Umgebung haben :))


    Also prinzipiell klingt eure Route doch ganz gut.


    Ich denke, dass es bei 3 Wochen Mietdauer wirklich Sinn machen würde, zwei verschiedene Autos zu mieten.. Weil 4x4 macht halt im Preis meist einen deutlich Unterschied.. Dann würde ich liebe 1-2 Wochen einen "günstigen" Kleinwagen mieten und schön die Ringstraße (mit Hotels) fahren und erkunden. Und dann für die letzte Zeit, in der F-Straßen geplant sind, das Auto tauschen. Dann kann man sich vielleicht auch einen bisschen besseren Geländwagen oder vielleicht doch einen Camper leisten? Ich weiß, du hattest geschrieben, für euch sei Hotel ein absolutes Muss, aber ich denke gerade im Hochland ist man eben mit so einem Camper am Flexiblesten. Gerade weil du auch gesagt hattest, dass ihr die Einsam-/(Zweisam-)keit genießen möchte.


    Aber egal ob Camper oder nicht, wenn die Route gut geplant ist, könnte es in meinen Augen einen finanziellen Sinn machen, zwei verschiedene Autos zu mieten.


    LG Mimi

    Also die aktuellen Bewertungen auf Tripadvisor sind tatsächlich sehr positiv (letzte Bewertung vom 22.7.2020, also vor 2 Tagen). Aber wie ich bereits sagte, denke ich, dass so Erfahrungen eben sehr subjektiv sind. :)

    Habe einige Bewertungen aus der letzten Zeit gelesen und es scheint mehr oder weniger tagesabhängig zu sein? Mal mehr oder weniger warm, heiss ist es wohl so gut wie nie. Aber Menschen empfinden Wärme natürlich auch unterschiedlich. Wir werden, wenn wir die Zeit dazu haben, wohl mal vorbei schauen, weil der Weg dort hin und das Panorama an sich wohl schon Grund genug sein sollen =)

    Ja ich denke auch, wenn man die Zeit für diese kleine Wanderung hat, dann ist es allein der Weg schon wert & wenn man dann vielleicht doch mit einem schönen Bad belohnt wird, umso besser

    Hallo,


    ich wünsche euch viel Spaß auf eurer Reise.

    Ich persönlich (wir sind da aber auch sehr "hart im Nehmen" und fahren auf unseren Roadtrips auch immer ziemlich viele Kilometer..) finde die Reiseplanung vollkommen in Ordnung.

    Wobei man halt flexibel bleiben sollten (Wetter, Straßenbedingungen und und und) und den Kopf nicht in den Sand stecken sollte, wenn man doch einen Teil weglassen muss o.Ä.


    Ich hätte eine kleine Anmerkung zum Thema Kosten für Eintrittsgelder:

    Du hast ja ??? dazugeschrieben, deswegen soll das absolut keine Kritik sein, sondern eher ein nett gemeinter hoffentlich hilfreicher Tipp:

    Ich finde die "Eintrittsgelder" in Island sind sehr teuer und mit 200€ kommt man nicht sehr weit...

    Also z.B. ein Eintritt in die Blaue Lagune / Myvatn Nature Bath kostet schonmal gut 50€ pro Person.

    Eine Whale Watching Tour kostet teilweise schon 100€ pro Person.

    Eine Fahrt mit einem Boot auf der Gletscherlagune Jökulsárlón kostet glaube ich um die 50€ pro Person. Und so weiter und so fort.

    Also ich weiß ja nicht, wieviel ihr an Ausflügen / Eintritten / Touren / etc. geplant habt, aber der Kostenpunkt könnte deutlich höher ausfallen.


    LG

    Würde ich weglassen.

    Kühle grüne Brühe nach 30 Minuten Fußmarsch und miserabler Anfahrt.

    Kostet dich (bei deinem geplanten Fahrttempo) locker 200 Km!

    ;)

    Interessant wie unterschiedlich persönliche Erfahrungen sind. Ich fand damals (2014!) Seljavallalaug ziemlich cool. Aber möglicherweise hat es sich auch mittlerweile verändert? Das kann ich nicht sagen.

    Aber wir hatten damals einen Abendspaziergang dorthin gemacht, waren dann ganz alleine am "Schwimmbad" und das Wasser war auch warm. (Grün war es glaube ich damals auch schon, das stimmt).

    Ich habe es recht beeindruckend im Kopf.. Aber natürlich ist das alles immer sehr subjektiv. Ich persönlich würde (ud werde) Seljavallalaug dieses Jahr auch wieder mitnehmen :)

    Nachtrag: Du solltest bei Deinem Autovermieter klären, welche F-Straßen genehmigt sind.

    Die Furten auf dem nördlichen Abschnitt der F26 sind auf jeden Fall grenzwertig für den Vitara, 50 cm gilt als normal.

    Deswegen würde ich die F26 von Süden versuchen. Dies ist einfachere strecke. Du musst dann auch nicht so weit wieder zurückfahren, falls es nicht geht. Es gibt in dem Gebiet auch noch andere sehr lohnenswerte Strecken, wie die F208, F225, die Landschaftlich wesentlich abwechslungsreicher sind als die Sprengisandur

    Hallo,

    ich habe eine Frage hierzu, vielleicht habe ich es auch falsch verstanden:

    Wenn die F26 im nördlichen Teil schwieriger zu fahren ist und tiefere Furten hat, ist es dann nicht sinnvoller, die F26 aus dem Norden zu starten, sodass man recht schnell an die tückischen Stellen kommt und wenn man umdehen muss eben nicht schon fast die ganze F26 "umsonst" gefahren ist?

    Wenn man von Süden kommt wie von EmilS beschrieben, dann dauert es doch deutlich länger bis man an die fraglichen Stellen kommt. Wenn man dann feststellt, dass man die Furten nicht bewältigen kann und den ganzen Weg zurück muss, muss man doch eine vieeel größere Strecke wieder zurückfahren? Oder was habe ich falsch verstanden?

    Danke für eine Erklärung :)

    LG

    Hallo Bille :) Schön zu hören. Wir fahren auch gegen den Uhrzeigersinn. Ertsmal aber recht "schnell", weil am 27.8. am Kirkjufellsfoss geheiratet wird <3

    Danach gehts dann gemütlicher und mit vielen Hochlandtagen und -fahrten weiter!


    Viel Spaß auf jeden Fall! :)