Posts by Raigro

    Ergänzung: Heute im Besucherzentrum vor dem Kraftwerk Egilsstadir: An der Eingangstür wird darum gebeten, dass die Reisenden, die sich in der 5-tägigen Quarantäne befinden, bitte nicht reinkommen sollen! Die kennen die Touristen ;-)

    Warum sollte sich jemand daran halten, wenn er sich schon an die Corona-Quarantäne-Regeln nicht hält?

    Hehe, ja, da wären wir auch fast drauf reingefallen. Man wird wohl gescannt bei der Einfahrt, also das Nummernschild. So wird kontrolliert, wer gezahlt hat.

    War es dolle teuer?

    Ich glaube 15 EUR inklusive Gebühr der Vermieter.

    Das Highland Center zur ÜN macht ja nur Sinn, wenn ihr vor oder nach der ÜN ins Hochland wollt. Das Highland Center selbst ist problemlos zu erreichen, auch bei schlechtem Wetter.


    Landmannalaugar, Raudafossar, Sigöldugljufur, Brenninsteinsalda sind relativ einfach zu erreichen, weil es keine Furt (bis vor Landmannalaugar) gibt, oder nur 1-2 Furten auf der F225 zum Raudafossar, die normalerweise harmlos sind. Sigöldugljufur und Brenninsteinsalda erreicht man sowieso zu Fuß, was aber bei Regen sicher keine Freude ist. Zum Sigöldugljufur kann/konnte man auch fahren, aber die Zufahrten sind glaube ich alle offiziell gesperrt.


    Ob ich aber mit eurem Wagen die F208 bis zum Öfaerufoss und weiter fahren würde, das glaube ich nicht. Axlafoss wäre wieder einfacher zu erreichen, aber von Osten.


    Ich kenne den RAV4 nicht, aber was du beschreibst klingt für mich seltsam. Ich habe "gelernt", dass man vor einer Furt stehen bleibt, 4WD (oder Low) einschaltet und langsam aber konstant durch den Fluss fährt. Im Wasser stehen bleiben und dann erst 4WD einzulegen, das ist wohl nicht die beste Idee.


    Was sagt denn der Vermieter zu dem Verhalten des Wagens?

    Und da ich ja oben geschrieben habe, dass wir 6 Stationen machen - bei uns ist zwischen 4 und 5 noch der südliche Ort Vik mit auf dem Plan.

    Ich finde die 6 Stopps räumlich gut aufgeteilt, aber bei Stopp 1 in Borgarnes habe ich doch meine Zweifel. Das Interessanteste in der Gegend ist sicher die Halbinsel Snaefellsness, aber um dorthin (und wieder zurück) zu kommen, habt ihr viel uninteressante Fahrerei. Ich würde Stopp 1 auf der Halbinsel Snaefellsness wählen.


    Wenn ihr aber nur 2 Nächte für Stopp1 eingeplant habt, dann könntet ihr Borgarnes belassen, weil ihr dann wahrscheinlich einmal nach Snaefellsness und einmal in die Gegend um Hraunfossar fahren würdet. Bei mehreren Nächten, würde ich aber auf die Halbinsel ausweichen.

    Für den Hilux sollte das kein Problem sein.

    .

    .

    Die Tiefste Furt war die direkt bei Landmannalaugar.

    Sehe ich auch so. Wenn ihr euch unsicher fühlt, dann beobachtet an der Furt vor Landmannalaugar ein paar Wagen die durchfahren - dort ist immer reger Verkehr. Falls ihr euch danach immer noch nicht wohl fühlt, könnt ihr den Wagen auch vor der Furt abstellen und über die Fußgängerbrücke gehen. Aber ihr werdet sehen, dass viele deutlich kleinere SUVs als euer Hilux durch die Furten (sind ja 2 kurz hintereinander) unbeschadet durchkommen.

    Hast du da eine konkrete Unterkunft im Sinn?

    Ich habe gerade mal bei Booking reingeschaut und gesehen, dass man ja auch mindestens 150 EUR zahlen muss, wenn man nicht ein einfaches Guesthouse nehmen will. Dann würde ich doch im Highland Center bleiben. Frei nach Asterix: Die spinnen, die Isländer mit ihren Hotelpreisen.

    Das Highland Center für 180€ würde ich mir sparen, denn es liegt ja nicht wirklich im Hochland, sondern bestenfalls am Rande davon. Da könnte man wohl auch für weniger Geld etwas Anderes bekommen, hätte dann halt 30 min längere Anfahrt. Bei den F-Straßen wurden ja schon Kjölur bzw. Kerlingarfjöll genannt, und wenn ihr dann noch die F208 und F225 fahrt und dort auch wandert, z.B. in Landmannalaugar oder zum Raudufoss, dann habt ihr einen guten Eindruck vom Hochland.

    Mir kommen die 200 EUR Mehrkosten für den Dacia Duster ehrlich gesagt ziemlich billig vor - das würde ich auf jeden Fall machen.


    Im oder gegen der Uhrzeigersinn meinte ich so, wie auch von Shadow erklärt. Wenn im Osten die nächsten Tage Dauerregen angesagt ist, im Westen aber gutes bzw. besseres Wetter, dann würde ich nicht unbedingt Richtung Osten starten. Aber es gibt ja vielleicht auch Leute, die mögen Dauerregen.

    Quote

    Gibt es allgemeine (oder für unsere Vorstellung und Reisezeit) spezielle Gründe, die für eine Rundreise mit oder gegen den Uhrzeigersinn sprechen?

    Ja, ein Grund wäre das Wetter. Macht aber nur Sinn, wenn man nicht vorgebucht hat.

    Quote

    Gibt es Orte, die Ihr für einen längeren Stopp besonders empfehlen würdet? Da wir von einem Übernachtungsort zum nächsten möglichst ähnliche weite Fahrten haben wollen, würde sich danach richten, ob es insgesamt 5 oder 6 Unterkünfte werden. Natürlich freuen wir uns auch über Empfehlungen welche 3 oder 4 Orte wir für die weiteren Übernachtungen nutzen sollten.

    Ich würde als Stopps folgende Orte einbauen: Selfoss, Vik, Jökulsarlon oder Höfn, Egilsstadir, Myvatn, Borgarnes. Wobei ich jetzt nicht unbedingt den Ort selbst meine, sondern dort oder in der Umgebung.

    Quote

    Würdet Ihr für unbedarfte Ersttäter wie uns, die keine speziellen Wunschziele auf der Insel haben, einen Kleinwagen wie den Hyundai I20 für ausreichend halten?

    Zu Zweit mit Gepäck ist ein I20 schon etwas grenzwertig. Ich würde einen größeren Wagen nehmen.

    Quote

    Oder habt Ihr vielleicht noch eine Alternative zur Ringstraße - also z.B. 3 "Basisaufenthalte" (je 5 Nächte) und von da aus verschiedene Tagesausflüge?

    Der Plan wird wohl nicht aufgehen, weil ihr nicht mit eurem Mietwagen ins Hochland dürft, also praktisch nur die Ringstraße bleibt.

    Zum Thema Kreditkarte:

    - sich immer den Beleg geben lassen, so kann man auch die Übersicht bewahren.

    Sich einen Beleg geben zu lassen ist klar, aber nicht wegen der Übersicht, sondern wegen der Kontrollmöglichkeit im Falle des Falles. Eine Übersicht über die Ausgaben hat man mit einem Haufen Zettel eher nicht, aber bei meiner KK kann ich jederzeit online sehen, was ausgegeben wurde - das ist Übersicht. ^^

    Ich würde auf jeden Fall einen Wagen mieten (mit Spikes), wenn euch Reykjavik sehr interessiert, dann eben nicht für die ganzen 4/5 Tage. Wenn ihr allerdings eher Sparfüchse seid (Flug für 75 EUR), dann werden euch vielleicht die Preise für Mietwagen erschrecken. Aber mit Mietwagen könnte ihr verschiedene Orte zur Übernachtung wählen, und z.B. auch beim Geysir oder Gullfoss. Dann habt ihr nur kurze Anfahrt und könntet die gesamte Zeit mit Tageslicht dort verbringen.


    Selbst bei den wenigen Tagen, die ihr in Island sein wollt, wird sich (hoffentlich) ein Tage ohne Schneesturm oder Dauerregen finden, den ihr dann für den Ausflug zum Golden Circle nutzen könntet. Auch die Blaue Lagune könntet ihr relativ spontan (Vorbuchung notwendig?) besuchen.


    Beschränken würde ich mich auch auf das Gebiet um Reykjavik und Golden Circle, aber bei gutem Wetter könntet ihr mit Mietwagen auch spontan etwas entferntere Ziele einbauen.

    Viele Leute denken, dass diese Art der Zahlung einfach ist, aber es gibt viele dunkle kleine Geheimnisse. Ich jedenfalls bin kein Fan von Kreditkarten, weil ich den Kontakt zum Geld verliere und mehr ausgebe, als ich sollte

    Wenn man den Kontakt zum Geld nicht verlieren will, ist es am besten, man gibt es nicht aus.:nummer1:

Kria-Tours