Posts by AnLoRa

    Da mein Mann ganz spontan auch Meeresangeln möchte, hat er sich gerade eine kl. Rute plus etwas Equipment gekauft und eingepackt.
    Wir fliegen morgen mit AirBerlin und haben bisher das neue, unbenutzte Equipment nicht desinfiziert.
    Ist dies nötig, wenn man ausschließlich das Angeln am Meer anstrebt?
    Falls ja, ist das dies nach der Landung am Kevlarviker Flughafen beim Zoll machbar und was kostet das dann?

    Danke für die ausführliche Einschätzung, Silke!
    Am Seljalandsfoss waren wir im letzten Jahr schon, es war toll! :D
    Auch im Skaftafell und eine Gletscher-Snow-Sooter-Tour war auch ein Highlight.
    Glaube darum, wir werden doch Landmannalaugar in Angriff nehmen... ist halt mal so ganz anders...
    Na ja, etwas Zeit, uns zu entscheiden, haben wir ja noch... dankeschoen1 auch Dir, neppy!

    Oh, Baden wäre sicher toll, das hat unserem Sohn schon im letzten Jahr so sehr gefallen...


    Kleine Wanderungen sind während des Aufenthaltes jeweils möglich, oder?
    Einfach ein bisschen die Füße vertreten und die Natur erkunden...


    Furtet man mit dem Bus eigentlich auf beiden Strecken?

    Sorry, schon korrigiert! ;)


    Wie erwähnt würden wir ab Reykjavik starten. Beide Touren gehen dann 10-12Std., das ist uns klar.
    Die Frage ist halt nur, welche ist interessanter, für uns/unseren Sohn.
    Die Tourbeschreibungen waren leider etwas dürftig - welche Highlights gibts auf der Strecke, dem Zielort?

    Hallo,
    wir werden im August 2 Wochen auf der Insel sein. Steine--Smiley


    Erst 3Tage inReykjavik, dann in einem FH.
    Da uns im letzten Jahr das Hochland verwehrt war (April Schnee--Smiley ) und wir diesmal auch nur nen normalen PKW haben werden, überlegen wir, für einen kleinen Einblick einen Bustagesausflug ab Reykjavik zu unternehmen.
    Wir werden wieder mit Kind reisen (5J) und überlegen nun, welcher Ausflug für uns am besten geeignet ist - Landmannalaugar oder Þórsmörk.
    Könnt Ihr dazu evtl. Erfahrungen oder Tipps beisteuern?

    Im Juni einmal rum in 13Tagen ist doch ideal!
    Wir waren das erste Mal im letzten Jahr im April dort - per Fähre und dann in 16Tagen einmal rum im normalen PKW (ohne 4x4).
    Ab und an war es etwas tricky Schnee--Smiley aber durchaus machbar und Island ist auch im Winter wunderschön!

    Wir haben 2013 im April/Mai in 16Tagen die Insel mit einem Kleinkind im normlen PKW umrundet.
    Es war trotz teilweise noch sehr winterlichen Wetters sehr entspannt...gefahren sind wir insgesamt über 3000km.
    Denke, in 12Tages ist so einiges machbar, gerade im Juni, wo die Tage auch schon lang sind.
    Klar sieht man nicht alles, aber man bekommt einen ersten Eindruck und kann dann die nächste Reise, und die folgt bestimmt, wenns einem gefällt :D , besser planen.

    Hab jetzt gerade leider nicht viel Zeit, aber wir sind bei unserer Islandpremiere im letzten April/Mai per PKW und mit knapp 4jähr. Kleinkind einmal rundherum gereist.
    Wenn Du Fragen hast, evtl. kann ich mit ein paar Tipps dienen?


    Wir planen für 2014 übrigens auch 2Wochen im Sommer - eine Woche FH und eine Woche Tour... ;)

    Wir haben uns im letzten April für unseren ersten Eindruck von Island eine Umrundung in 16Tagen ausgesucht.
    Im Winter sollte man auch nicht enger planen, denke ich - im Sommer ist sicher aufgrund der Tageslänge viel mehr in kürzerer Zeit machbar.
    Inwiefern man sich dadurch stressen lässt, ist dann jedem selbst überlassen...
    Für uns kamen jedenfalls noch viele Ecken zu kurz - aber somit gibt es noch unendlich viele Gründe für die nächsten Island Reisen! islandwinke

    Hallo!
    Da wir Anfang Mai noch Schwierigkeiten am Pass nach Seydisfjördur hatten Schnee--Smiley (und wir MUSSTEN drüber, da wir per Fähre Hin- und Zurück sind - war kein Spaß! ), würde ich die Übernachtung an Tag 8 lieber in Egilsstadir planen.
    Wenn das Wetter gut ist, könnt Ihr ja immer noch über den Pass fahren.
    Sowieso würde ich viel Freiraum lassen... das Wetter kann Euch schnell einen Strich durch Eure Planungen machen.
    Uns war es z.B. im April nicht möglich zum Dettifoss zu fahren (beide Zufahrten wren gesperrt) und auch Whalewatching ab Husavik fiel wegen Sturm aus...
    Nichtsdestotrotz fanden wir den Winterurlaub auf Island einfach traumhaft!!!! GoIceland

    Ich guck nachher mal meine Threads wegen den dort gegebenen Empfehlungen durch... darfst Du natürlich auch selbst gern ;)


    Im Nachhinein wenn man unseren Lütten fragt fand er am besten:
    - das Schwimmen... die Schwimmbäder sind alle so kinderfreundlich, mit flachen Becken, Spielzeug, zur Verfügung stehenden Schwimmhilfen usw. einfach super und dabei so günstig! ;)
    - die Besteigung des Hverfjall... er war so stolz auf einem echten Vulkankrater gewesen zu sein (war noch wochenlang Thema im Kindergarten *fg*)
    - der Seljalandsfoss... weil man da hinter den Wasserfall gehen kann
    - der Haifoss... weil der zu unserer Zeit teils gefroren war, ist er nur 'der Riesenwasserfall, der im großen Eisloch verschwindet' :D
    - natürlich der Geysir/Strokkur
    - Jökulsarlon... auch wegen den Robben und Skuas
    - die schwarzen Strände und die vielen tollen unterschiedlichen Steine
    - das Walmuseum in Husavik... nicht zu groß, sehr anschaulich und somit auch schön für die Kleinen, sogar eine tolle Spielecke gibt's.


    Es gibt so viel - Island hat überall auch was für die Kleinen zu bieten.
    Ihr werdet auf jeden Fall einen unvergesslichen Urlaub haben!

    Hallo!


    Wann und welches Alter des Kindes wäre schon nett zu wissen... ;)


    Wir (2Erw. mit knapp 4jähr. Kind) haben dies Jahr im April die Umrundung in 16 Tagen (11 Unterkünfte) mit dem eigenen PKW gemacht.
    Momentan ist der Post ja sehr allgemein... aber wenn es spezielle Fragen gibt, gern her damit! :D


    Vorweg nur soviel - während unserer Reise war es gerade im Norden/Osten noch sehr winterlich, aber es war auch einfach klasse und unser Sohn redet jetzt noch fast jeden Tag von Island.
    Wir fahren definitiv im nächsten Sommer nochmal hin! islandwinke

    Zum momentanen Zustand kann ich nichts sagen, aber im April war die Strecke zum Haifoss für einen normalen PKW katastrophal!
    Wir haben uns mit eigenem PKW durchgekämpft... :thumbdown:
    Hat sich schon gelohnt, ja, würd ich aber trotzdem bei dem Pistenzustand nicht noch einmal machen - schon gar nicht mit nem Mietwagen!
    Der Abzweig zu Stöng war derzeit gesperrt - sah auch noch schlimmer aus.

    Hallo!


    Kann meinen Vorpostern nur beipflichten, um das Fahren braucht Ihr Euch echt keine Gedanken machen!
    Wir waren im April 16 Tage rund um Island unterwegs, mit einem Kleinkind und es war unsere Islandpremiere.
    Letztlich 3000 km auf der Insel mit normalem PKW ohne 4x4 und es war trotz des zu unserer Zeit noch sehr winterlichen Wetters SO entspannt!


    Unsere Unterkünfte waren anhand unserer Streckenvorgabe von einem Reiseveranstalter vorgebucht, was wir fürs erste Mal recht angenehm empfanden.
    Die nächste Tour im Sommer 2014 wird aber kpl. privat geplant werden, was uns nach unseren mittlerweile gemachten Erfahrungen auch gar keine Bauchschmerzen mehr bereitet islandwinke