Beiträge von Verðandi

    Unfassbar, wie groß die kleinen Raben schon sind. Erst konnte man die Schnäbelchen im Nest kaum ausmachen und jetzt passt da schon ordentlich was rein ....



    Gestern hat Frau Fischadler die drei Eier ein paar Minuten lang gewendet und es sah so aus, als hätte sie überall mal angeklopft :D Da konnte man sie gut sehen :)

    Wir haben "Die Tiere und Pflanzen Islands" ISBN9979-3-2411-2. Bisher hat der uns alle Fragen beantwortet und kommt auch seit mindestens zehn Jahren jedesmal mit :) Amazon sagt, derzeit nicht verfügbar. Vielleicht findest Du es in Island, wir haben es auch dort gekauft.

    Vor Ort kann man auch diverse Übersichten kaufen, im Landkartenformat. Die sind natürlich nicht so umfangreich


    Ja toll, dass hier einmal beim Wort "auswandern" nicht gleich der Shitstorm losgeht (wie ja sonst immer).

    Dass ich das hier anders sehe als bei Leuten, die zB mit kleineren Kindern in ein Land, das sie nur von bunten Bildern kennen, auswandern wollen, liegt ganz einfach daran, dass Leonie noch ganz jung und ungebunden ist und so etwas völlig problemlos ohne Verantwortung für Familie etc. ausprobieren kann. Da kann man auch mal seinen Lebensmittelpunkt testweise für einen längeren Zeitraum ins Land der Begierde verlegen und auch ganz problemlos das Experiment abbrechen, wenn man merkt, dass es nicht das Richtige war.

    Das ist ja schon ein deutlicher Unterschied zu dem, was sonst hier in dieser Richtung in der Regel kommt.

    Ich sehe das auch so. Ohne die Screenshots hätte ich im Leben nicht so zeitig die kleinen Räbchen entdeckt und dann auch noch so viele <3

    Bei Fischadlers ist es heute wieder recht stürmisch. So eine Babywiege hat schon auch was :D Die Mama hat vor ein paar Tagen den vorderen Nestrand erhöht und verwehrt uns nun den Blick auf die Eier. Manchmal kann man sie aber beim Wenden beobachten :)

    Aber beim ersten Punkt seh ich das immernoch etwas kritisch. Nur für ein paar Wochen wollen die wenigsten jemanden anstellen, und dann auch noch korrekt angemeldet? In allen Foren (hier oder Facebook) wird doch darüber diskutiert und vor zwei Wochen erst war doch der Artikel mit den Horse Rentals.

    Das stimmt doch gar nicht. Gerade die Farmer (Pferde, Schafe, Rinder) suchen über den Sommer Leute. Schafbauern für die Lammsaison zB. Natürlich nicht für nur zwei Wochen, sondern eher schon für acht oder zwölf. Gästehäuser auch häufig für den Sommer. Die Arbeitsspitzen, für die man zusätzliche Leute braucht, sind auf dem Land typischerweise im Sommer. Ich könnte direkt vier oder fünf (korrekt angemeldete) Möglichkeiten benennen.

    Klar gibt es auch die anderen, aber doch nicht nur!

    Stadtjobs sind das natürlich nicht, aber dazu hat sich die TE auch noch gar nicht geäußert.



    Ferienjobs ist übrigens ganz schwierig. Sowas gibt es in Island nicht (genauso wenig wie Praktika und Freiwilligenarbeit). Also "einfach mal reinschnuppern" geht eher schlecht.


    Doch, für "einfach mal reinschnuppern" gibt es viele Möglichkeiten, auf Farmen (Pferde, Schafe, Kühe), in Gästehäusern usw., vor allem über den Sommer. Man muss nur darauf achten, dass es sich um einen angemeldeten und versicherten Job handelt.

    Wenn man noch so jung und ohne Verpflichtungen ist, ist es doch perfekt, das erst einmal zu probieren. Dann weiß man auch viel besser, ob es für einen passen könnte (auch wenn sich das später durchaus wieder ändern kann- manch einer geht im späteren Leben auch wieder zurück).

    Meine Tochter ist nach ihrem Jahr in Island für das Studium zurückgekommen. Danach hatte sie zu viele Anker hier, die man nicht umsiedeln kann (erst ein, dann zwei, jetzt drei Pferde). Da sollte man aufpassen, dass man nicht von solchen oder ähnlichen Ankern adoptiert wird, wenn man auswandern möchte :D

    Island ließe sich ja recht leicht mit Hilfe der Einreisemöglichkeiten regulieren. Nur die ganz Bekloppten schippern dann im Ruderboot an, wenn weder Flug noch Fähre buchbar sind. Vielleicht wäre es dann an der Zeit für ein Forumsboot :D

    Ich hoffe, Akureyri und Egilsstadir werden noch viele Jahre kein direktes Flugziel. Dass der Süden/Südwesten verloren sind, damit habe ich mich schon notgedrungen abgefunden, aber der Rest soll doch bitte Island bleiben, so wie wir es kennen und lieben.

    Da wird ja dann wieder so ein armes Rabenkind als letztes einsam im Nest hocken.


    [offtopic]Für die Freunde der Fischadler: Dort werden zur Zeit auch eifrig zwei (?) hübsche gepunktete Eier bebrütet. Anfang voriger Woche habe ich die Adler noch beim Poppen erwischt :D


    Und ganz bescheiden freue ich mich derzeit, dass ein Spatzenpaar dieses Jahr erstmalig in einem der vor rund zehn Jahren an meinem Haus aufgehängten Kästen brütet. Abends hört man es drinnen immer niedlich leise tschilpen :loveyou: Natürlich gibt es keine Nestcam :D

    [/offtopic]

    Die 608 kann man angepasst auch mit PKW fahren, 4x4 geht aber natürlich besser. Sie ist natürlich auch eine Schotterstraße und teilweise sehr serpentinig (in Eurer Fahrtrichtung bis zur Passhöhe), aber dafür hat man bei schönem Wetter (für Euch dann im Rücken) grandiose Aublicke auf den Fjord. Man endet dann mitten auf der Steingrimsfjadarheidi, die ich auch ganz nett finde und dann runter ins Tal gen Holmavík hat man auch schon Ausblicke. Wir sind die 608 vor ganz vielen Jahren bei Nacht und Nebel gefahren, in ziemlich sportlichem Tempo, weil es schon so spät war und unser Tagesziel noch weit. Als wir sie dann Jahre später mal bei Tageslicht gefahren sind, da wurde mir teilweise doch ein bisschen anders :D

    Und ich finde ja immer, dass es sich lohnt, alle Zipfel auszufahren. Wobei auch die Fahrt über die Pässe auf der 1 schön ist, aber wenn man es schon kennt, dann wirklich eher außen rum.

    Zelten darf man ausschließlich nur noch auf Zeltplätzen, Ausnahme sind Wanderer, weil man denen natürlich schlecht noch viele Kilometer mehr abverlangen kann, wenn der nächste Zeltplatz noch weit ist. Motorisiert gibt es keine Ausnahmen mehr.


    Zitat

    Apropos Pisten ohne Nummer. Ich habe seit längerem eine Strecke im Auge, die ganz in der Nähe von Hólmavík ist, von der 643 abzweigt und über die Berge nach Djúpavík führt. Zurück würde ich dann an der Küste entlang fahren.

    Das sieht ja teilweise wie ein Wanderweg aus ;) Ich bin sie noch nicht gefahren, habe auch mal wieder länger Westfjorde in der Planung, also wenn Du sie fährst, gerne berichten!


    Zitat


    Es ist eine einfache Schotterpiste (Feldweg) und bei schlechtem Wetter einfach nur unnötig. Furten gibt es keine.

    Echt? Ich hatte da diverse Furten in Erinnerung, ist aber auch schon mindestens 15 Jahre her. Vielleicht verwechsle ich was oder es wurde inzwischen mehr verrohrt. Was ich aber dort sehr schön fand, bei Tröllatunga in das Tal hinter zu wandern (also nicht die Piste). Je nachdem, wie weit man geht, kommt man an diversen Wasserfällen vorbei, und man trifft allenfalls ein paar Schafe :)

    Fischadlers sind auch langsam wieder am Start. Die Tage habe ich manchmal einen der beiden in dem hohen kahlen Baum sitzen sehen, jetzt sitzt sie(? - U5 jedenfalls) im Nest und macht sich schick :)

    Die auffällige Aufmachung des Fliegers ist Teil einer Kampagne der Airline, bei der Fluggäste zwischen Europa und Nordamerika einen Zwischenstopp in Island einlegen können. Für den bis zu siebentägigen Abstecher verlangt Iceland Air keinen Flugaufpreis.


    Aber ich glaube, dass es wirklich nur wenige sind.


    Das ist ein großer Irrtum, die Stopover Touristen machen einen großen Anteil aus. Das ist auch der Grund, warum die Konzentration auf Reykjavík/Golden Circle so hoch ist.

    Ja :( Es gibt ein tolles Video über Strandír bzw. das bedrohte Gebiet. Es gab ja voriges Jahr von Tomas Gudbjartsson so eine Initiative, in der er wöchentlich einen anderen Wasserfall in Strandír auf seiner FB-Seite vorgestellt hat, um den Kraftwerksbau und die damit verbundene Vernichtung von Natur ins Bewusstsein der Isländer zu rücken und auch das Video ist aus dieser Initiative/Wanderung zu den Wasserfällen entstanden. Es wurde, so meine ich, auch auf dem Norður og Niður- Festival gezeigt, oder, Isga ?