Beiträge von thristur


    P.S. Ach so, gibt es irgendwas, was man auf Island unbedingt gemacht oder probiert haben sollte, ganz unabhängig vom jeweiligen Ort?


    - in einen Hot Pot gehen


    - Kjötsupa essen


    - Plokkfiskur (Kartoffeln mit Fisch zusammen kleingestampft) mit süßem Roggenbrot (Rugbraud) und gesalzener Butter probieren


    - Lakritz (ich glaube, ich würde allein wegen dem Essen wieder nach Island reisen) :essen:


    - ein paar Worte/Floskeln isländisch lernen (vor der Reise) um dann z. B. im Restaurant auf isländisch zu bestellen


    - in den langen hellen Sommernächten ausgedehnte Ausflüge machen und die Mittsommernacht genießen (war für mich mit das Faszinierendste auf Island, geht natürlich nicht mehr im September, ist aber gleich ein Grund, im Sommer wieder zu kommen :D )


    Gruß


    thristur

    Von links nach rechts: Meer, Straße, rotes Auto, Schotterhänge. Ich bin eine ähnliche Strecke gefahren zwischen Höfn und den Ostfjorden (Ringstraße), aber da war die Straße geteert, die hier sieht aus wie Schotter.


    Gruß thristur

    Außerdem haben wir uns gefragt, ob es sich eher anbietet eine Rundtour zu machen (mit Auto oder Bus?), ob es schwierig wird Unterkünfte zu finden oder ob es sinnvoller ist, in Reykjavik zu wohnen und von dort aus Ausflüge zu unternehmen.
    Was schlagt ihr vor?

    Hallo Andrea,


    bei 12 Tagen könntest Du durchaus eine Rundtour in Betracht ziehen. Eine weitere Möglichkeit: Du suchst dir 2 Regionen aus, die Dich interessieren, buchst dort deine Unterkunft und machst von dort aus Deine Ausflüge. Ich ziehe das Auto vor, da bist Du unabhängig.


    Als ich meinen ersten Island-Urlaub geplant habe, ließ ich mir vom isländischen Fremdenverkehrsamt Infomaterial senden, da habe ich mir schon die Regionen und Sehenswüridigkeiten ausgesucht, die mich interessieren. Anschließend wurde noch ein ausführlicher Reiseführer gewälzt (siehe auch Themen hier im Forum).


    Gruß


    thristur

    Hallo butterblume,


    ich kenne diesen Weg zum Hverfjall: hverfjall island - Google Maps
    Von der Ringstraße zweigt ein Weg ab zum Parkplatz. Von dort dauert der Aufstieg ca. 10-15 Minuten. Die Umrundung des Kraterrandes dauert ungefähr 1 Stunde.


    Gruß thristur


    scheinbar hat das mit mit dem Link nicht geklappt, ich versuchs nochmal, ...na also, geht doch, jetzt nur noch einmal verkleinern, dann sieht man den Aufstieg, da wo der Weg im spitzen Winkel nach Süden führt

    Hallo zusammen,


    könnt ihr noch die Bilder der Mila-webcams sehen? Seit ein paar Tagen sind bei mir keine Bilder mehr zu sehen. ?(


    Gruß thristur

    Hallo ice55,


    von Grenivik ausgehend hat man ganz viele Möglichkeiten. Ich fange mal mit dem Myvatn-Gebiet an:


    Du kannst dort den Krater Hverfjall erklimmen und eine Wanderung auf dem Kraterrand unternehmen (ca. 1 Stunde),
    die Pseudokrater am Myvatn (bei Skutustadir) besichtigen, durch Dimmuborgir spazieren, die Krafla und den Kratersee Stóra Viti umrunden und den Vulkanspalte Lehrnjukur (weiß nicht genau, ob es so richtig geschrieben ist) erkunden und die Solfataren Hverir (Namaskard). Das sind nur ein paar Vorschläge, es gibt in dieser Gegend noch viel mehr zu sehen.


    Ich würde auf jeden Fall Akureyri besichtigen, eine Fahrt um die Halbinsel Tröllaskagi mit den Orten Olafsfjördur und Siglufjördur ist sehr interessant. Du könntest mit den Schiff nach Grimsey fahren, im Svarfardadalur wandern und die Ruinen von Gásir besichtigen und alte Industrieanlagen in Hjalteyri. Eine Rundfahrt durch den Eyafjördur südl. von Akureyri (Str.825) ist auch lohnenswert.


    Die Schlucht Àsbyrgi und den Dettifoss, auf dem Weg dahin noch den Godafoss anschauen, evtl. eine Walbeobachtungstour ab Husavik. Die Liste ließe sich noch fast unendlich fortsetzen, Fotomotive finden sich in Island sowieso unendlich viele. ;)


    In der Nähe von Grenivik gibt es noch den Torfhof Laufas zu besichtigen.


    Ansonsten gilt: zieh Deinen Reiseführer zu Rate und pick Dir raus, was Dich noch interessiert. Viel Spaß in Island!


    Gruß, thristur

    Hallo,


    ich bin auf der Suche nach einem Rezept für Tee aus Isländischem Moos. Ich war mir sicher, hier im Forum irgendwo schon mal etwas darüber gelesen zu haben, habe aber leider den thread nicht mehr gefunden :patsch:. Deshalb die Frage: Wie bereitet man diesen Tee zu?


    Bisher habe ich verschiedene Varianten gehört. Entweder kalt ansetzen und dann aufkochen, oder kalt ansetzen und nach ein paar Stunden auch kalt trinken oder mit kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen.


    Welche Methode ist die beste?


    Gruß
    thristur

    Hallo Jacqueline,


    Du könntest Dir vor der Reise die Telefonnummern einiger Reittour-Anbieter, die auf der Strecke liegen, raussuchen (Reiseführer), und dann vor Ort, spontan, oder evtl. einen Tag vorher anfragen, ob ein 1-2stündiger Ausritt möglich ist. Sollte funktionieren. Oder Du fragst vor der Reise schon mal per Mail an, wie lange im voraus gebucht werden sollte.


    Gruß


    thristur

    Diese Unterkunft kann ich sehr empfehlen: Motel Best. Wir hatten auch einen frühen Flug (um 7:00 Uhr) und bekamen unser Frühstück sogar schon um 4:00 Uhr serviert.


    Gruß


    thristur


    P.S.: Ich sehe gerade, dass die Seite noch den alten Namen des Hotels benutzt, es heißt jetzt Hotel Vogar und befindet sich in gleichnamigem Ort.