Beiträge von Mimi

    Scheint aber nicht dieselbe Tour zu sein.... die ist ein Tag länger und günstiger... auf jeden Fall eine Alternative zu der Tour von Pferd und Reiter...

    Doch, das ist dieselbe Tour, sieht man, wenn man die Daten 2018 mit denen von Pferd & Reiter vergleicht. Die Isländer haben öfters mal Probleme, die Tage richtig zu zählen (steht zwar 5 Tage aber trotzdem z.B. 9 - 12 Juli). Vielleicht waren es letztes Jahr noch mehr Tage und die haben halt die Beschreibung nicht richtig angepasst...


    Ja ist halt mit Übernachtung im Hotel und so, aber 3200 Euro für 4 Tage find ich trotzdem unverschämt. Das sind ja 800 Euro pro Tag! Aber musst du selber wissen.

    Soweit ich das sehe, ist Pferd und Reiter, zumindest rechtlich, schon der Veranstalter... Falls was daneben geht, hab ich dann wenigstens wen in Deutschland als Haftungsgegner. Aber zumindest mal aus Neugier... weiß wer, wer den oben genannten Ritt auf Island durchführt?

    Also wie das ganze rechtlich aussieht weiss ich auch nicht ganz, vermutlich wie bei einem Reisebüro, bei dem man eine Rundreise bucht...


    Veranstalter der Tour ist Sydra-Langholt: https://www.rtsi.is/southern-comfort

    Den Namen der Farm hab ich auch schon gehört, kenn ich aber ansonsten nicht genauer.


    Aber noch was, der Preis ist ja jenseits von Gut und Böse?!?! 3200 Euro für 4 Tage? Das hat wirklich nichts mehr mit "Island ist teuer" zu tun sondern ist schlichtweg unverschämter Wucher!

    Pro Reittag darf/kann/sollte man mit ca. 300-400 Euro rechnen, schau dir gerne dazu mal die Preise der Touren von Ishestar, Eldhestar oder riding-iceland.com an. Mag sein, dass die Touren von kleineren Höfen etwas teurer sind, aber doch nicht so!

    Vielleicht bietet sich da auch ein Kurzausflug an, wie du schon erwähnt hast. Mit Schwerpunkt Reykjavik und einfach organisierte 1- oder 2-Bus-tagestouren? Dann bist du nicht einsam. Oder halt eben vielleicht einfach den ganzen Trip ziemlich durchbuchen und planen, dann gibts nicht viel Zeit um irgendwie in einen Leerlauf zu fallen...

    Ich hab den Kurs von Eldhestar (Winder Riding Course) schon zweimal gemacht. Morgens Unterricht und am Nachmittag Ausritt. Wir waren beide Male nur 4 Leute und es war super, nette Leute und in der kleinen Gruppe richtig toll. Die Kurse gibt Ida, eine Dänin, die aber jetzt in Island lebt und auch in Holar studiert hat. Sie ist mega nett und geht ganz auf die Wünsche der Teilnehmer ein. Nachmittags konnte man dann direkt ausprobieren, was man morgens gelernt hat.


    Dieses Jahr war ich noch bei den "Winter Adventures in Skakafjördur" von riding-iceland.com. Das war ebenfalls extrem toll, wir hatten auch Unterricht. Allerdings ist es kein reiner Tölt-Kurs.


    Es gibt immer mehr solche Kurse, einfach mal googlen.

    Also falls die Frage ernst gemeint ist: Pferd & Reiter ist soweit ich weiss einer der grössten Anbieter für Reiterreisen "weltweit". Sie vermitteln aber die Reise nur, Veranstalter ist dann trotzdem ein lokaler Anbieter, also z.B. in Island Ishestar.

    Ich habe in Island bereits mehrere Leute angetroffen, die die Reise über Pferd & Reiter gebucht haben, allerdings auch genauso viele bzw. sogar mehr, die direkt gebucht haben. Mir persönlich erschliesst sich der Sinn bzw. die Vorteile nicht so ganz... vielleicht, wenn man in einem bestimmten Land reiten gehen will, aber die lokalen Anbieter nicht kennt (die man aber in der Regel über eine einfach Google-Suche in 5 Sekunden rauskriegt).


    Falls die Frage nicht ernst gemeint war: X/X/X/

    Zitat

    Dazu aber meine Frage: können die Westfjorde annähernd mit dem restlichen Island mithalten??

    Natur nach Kriterien wie "Highlight" oder "gleichwertig" einzuteilen macht einfach keinen Sinn.


    Eine einfache Wiese mit hübschen Blümchen kann in einem bestimmten Moment für eine bestimmte Person viel beeindruckender sein als der tosendste Wasserfall...


    Also zu deiner Frage: Die Westfjorde gehören genauso zu Island wie der Süden, die Ostfjorde oder das Hochland. Hinter jedem Berg kann es ganz anders aussehen und doch gehört alles so zusammen. Ob das an deine "Ansprüche" rankommt? Keine Ahnung.


    Vielleicht sucht ihr noch ein bischen im Internet oder Reiseführern, was es denn in den Westfjorden so zu sehen gibt und wenn euch das gefällt, dann los.

    Zitat

    Wichtig ist einfach: viel, viel Landschaft, weniger Tourismus - es soll ja um einiges voller geworden sein.

    Tja, das wollen ja alle... Extrem voll ist aber schon sehr Süden, im Osten und Norden hats deutlich weniger und in den Westfjorden vermutlich am wenigsten andere Touristen.

    Ich fände eine Tourismusabgabe auch gut. Auf die 10 Euro käms ja auch nicht mehr drauf an. Es wäre nur gut, wenn die Einnahmen von einer nicht-korrupten Organisation verwaltet werden würde und das Geld wirklich direkt in die Infrastruktur (Toiletten und so) und den Naturschutz fliessen würde.


    Bei andern Ländern muss man das ja auch, z.B. USA oder Kanada. Habe gerade das ESTA-Formular für Kanada ausgefüllt, da zahl ich auch einfach mal 7 CAD nur dafür, dass ich mich beim Land "anmelde", das ist ja weder ein Visum noch sonst was, die Einreise könnte mir am Flughafen immernoch verweigert werden. Dann hab ich für nix bezahlt.


    Und mit so einer Abgabe/Formular könnte man vielleicht die Touristenströme etwas besser steuern oder die Leute ein bischen darauf aufmerksam machen, dass man einen Urlaub in Island auch ein bischen im Vorraus planen sollte...

    Und wie ich soll Kontakt mit der isländischen Botschaft aufnehmen also einfach mal schnell nach Berlin fahren=O

    Aber Internet, E-Mail und Telefon kennst du?


    Also nochmal: Du bist total unreif und naiv, wenn du glaubst, dass du einfach so mal schwups in ein Land auswandern kannst, dass du nicht kennst! Google Street View reicht da einfach nicht. Auch kannst du nicht einfach in eine Schule reinspazieren! Schulen werden von Steuern bezahlt, übrigens auch in Deutschland, deine Eltern bezahlen also schon ziemlich viel, dass du hier eine gute Ausbildung bekommst. Wenn dus nicht packst, dann sprich mit einem Lehrer oder einem Psychologen und mach deinen Eltern klar, dass du lieber eine "tiefere" Schulstufe oder eine Ausbildung machen willst.


    In Island ist es nicht einfacher, auch wenn du dir das jetzt einreden willst!!!


    Zitat

    Darf man in Island im Schlafsack auf der Straße oder am Bahnhof übernachten

    1. Du weisst offensichtlich nicht mal, dass es in Island keine Bahnhöfe gibt?!

    2. Es ist mindestens 3/4 des Jahres (wenn nicht sogar das ganze Jahr) viel zu kalt und nass, da kann man nicht einfach auf der Strasse übernachten.

    3. Also du willst dich einfach wie ein Penner irgendwo in die Ecke legen? Hygiene und so sagt dir was? Also ich will nicht von jemandem bedient werden, der keine sauberen Kleider oder schon länger nicht mehr geduscht hat.

    Zitat

    ersrmal in Hotel, Jugendherberge oder sonstiger Absteige übernachte becor ich dann das geld für eine Wohnung habe

    Hast du dich schon mal informiert, wieviel das kostet???

    Zitat

    in der Schule wird isländisch nicht angeboten und in Irland sind wir problemlos mit englisch durchgekommen gilt das nicht für Island?

    Nein, warum sollte es? In Island ist Isländisch die Amtssprache! Es gibt unzählige Möglichkeiten, gratis oder günstig Isländisch zu lernen (da wären wir dann wieder mal beim Internet und der guten Tante Google).


    Ich wäre dann jetzt übrigens auch dafür, den Thread zu schliessen. 8)

    Ich weiß dass es noch früh ist und ich eigentlich noch viel Zeit habe und mir über mein Leben mit 18 nicht so viel Gedanken machen sollte. Aber trotzdem sollte ich schon mir mal Gedanken machen nicht dass es an meinem Geburtstag eine böse Überraschung gibt

    Waren dir die Antworten hier noch nicht genug?

    Also wie ist das jetzt mit Einreise, Visum, Impfungen? Kann man als Minderjähriger überhaupt schon ein Island-Visum beantragen falls man eins braucht? Darf man die Medikamente im Koffer mitnehmen oder braucht man da irgendeine Bescheinigung?

    Als EU-Bürger kannst du ohne Visum einreisen. Von Impfungen wüsste ich nix und Bescheinigungen sind immer gut.


    Aber beantworte doch mal die Frage, wie du dir vorstellst dort zu leben? Was willst du arbeiten? Noch dazu, dass du offenbar eine Krankheit hast, welche einige Berufe ausschliesst.

    Und wie war dein grober Finanzplan? Da musst du dich doch schon informiert haben, dass es nur Flugzeug und Fähre gibt. Und was machst du, wenn sich bei dir keine solche "zufällige Situation" ergibt?

    Aber es stellt sich schon die Frage, wie kommt man denn überhaupt hin, wenn fliegen nicht erlaubt und die Fähre zu teuer ist?! Gibts sonst noch eine Möglichkeit, von der zumindest ich noch nix gehört habe...?


    Bekommt man dieses Stipendium einfach so mal? Muss man da nicht vielleicht vorher schon ein paar Pläne haben?

    Ich wäre auch bereit, Kost und Logie als Lohn zu akzeptieren, auch wenn ich weiß, dass das für die Wirtschaft des Landes nicht förderlich ist.

    Ich bin kurz sprachlos... Dass die meisten "Kurzaufenthalter" dazu bereit sind ist ja klar und es geht auch nur zum Teil darum, dass das für die Wirtschaft "nicht förderlich" ist, aber es ist schlichtweg illegal, ohne Bezahlung zu arbeiten!


    Wie Soulfari schon gesagt hat, lohnt sich das für die Farmen überhaupt nicht, jemanden für so eine kurze Zeit einzustellen. Und dann auch noch Schafabtrieb, das ist kein Kindergeburstag, wo man mal ein bischen Cowboy spielen kann. Meine Isländischlehrerin (und die hat viele Jahre lang in Island studiert und gearbeitet) erzählt noch heute, das wäre das härteste, was sie je gemacht hat.


    Wenn du da dabei sein willst, dann empfehle ich auch, dass du eine Tour über einen Anbieter buchst, z.B. Ishestar.

    Zitat

    Jetzt aber wollen sie dass ich auch noch zum Studium bleibe. Jetzt habe ich beschlossen dass ich genau an meinem 18.Geburtstag nach Reykjavik fliegen werde weil ich sonst nir loskomme.

    Da scheinen sehr viel andere Probleme vorhanden zu sein.


    Zitat

    Ich habe mir schon Bilder von der Stadt angesehen und bin begeistert ich finde sie sehr gemütlich. ch bin von Island überzeugt und finde dass es das perfekte Land ist.

    Weil du ein paar hübsche Bilder gesehen hast? Du weisst ja überhaupt nix von Island?!?! Wie kann man da "überzeugt" sein?


    Zitat

    Besonders frag ich mich wie lange es dauert bis Interpol auch in Island sucht und was ich dann machen soll.

    Ähm...


    Zitat

    Bekommt man man da einfach so eine Wohnung?

    Nein.


    Und wie stellst du dir denn vor dass du dort überleben kannst? Ohne Ausbildung, ja noch nicht mal einem Schulabschluss??? Was willst du arbeiten?

    Oh man! Schwimmweste ist natürlich Pflicht! Wie sind denn so die Wassertemperaturen in etwa?

    Viele Flüsse und Seen sind mit Wasser von den Gletschern gespeist, das ist dann schon ziemlich frisch.
    Hier mal vom Þingvallavatn: zwischen 0 und 12


    https://www.landsvirkjun.com/r…lavatn-water-temperature/

    Wenn die Flüsse aber in einem Hochtemperaturgebiet sind (z.B. um Hveragerdi), dann sind sie natürlich wärmer (aber auch nicht immer "warm" sondern nur, dass sie z.B. nie zufrieren).